Beiträge von Sivas

    Wo haben Sie die Versicherung abgeschlossen in der Regel wird Ihnen ja ein Versicherungsbüro dabei geholfen haben. Das ist mit Berater genmeint.


    Sie haben Ihr Sofa doch bestimmt nicht vom Hersteller erstanden. Gehen Sie doch zu dem Möbelhaus und lassen Sie sich etwas schriftliches geben. Das vereinfacht die Geschichte.


    Ich kenne ja nicht Ihren Hausrattarif und kann Ihnen nicht sagen was da drin steht.


    Ihr Hausrat ist in der Regel gegen den Neuwert versichert. Sie können auch versuchen dem Versicherer ein Angebot für eine qualitativ ähnliche Couch einzureichen und darauf zu bestehen den Schaden mit der Neuanschaffung zu regulieren.


    Gruß

    Sie können versuchen bei dem Sofaverkäufer den Zweisitzer einzeln zu bestellen. Sollte das nicht möglich sein wovon ich ausgehe lassen Sie sich dies schriftlich geben. Dann können Sie besser Argumentieren. In der Regel besteht bei der Hausratversicherung Neuwertentschädigung. Sie können aber auch Ihren Vermittler/Berater kontaktieren, der kann Ihnen mit Sicherheit weiterhelfen.


    Gruß

    Damit ich Ihr Problem verstehe:


    Verstehe ich es richtig, dass Sie ihre Kfz-Versicherung gewechselt haben ohne vorher mal auf den Preis gesehen zu haben?


    Nur weil sich die Prozentzahl etwas mehr als verdoppelt hat muss auch nicht gleich der Preis so weit hoch gehen. Jede Versicherungsgesellschaft hat eigene Stufungstabellen und -sätze.


    Schauen Sie sich Ihre Unterlagen genauer an!


    Gruß
    Emre

    Bei diesem Thema kann man vieles Richtig und vieles Falsch machen. Am besten du suchst den Kontakt zu einem Versicherungsmakler in deiner nähe oder über das Internet und besprichst die ganze Sache mit ihm. Achte aber darauf, dass es nicht unbedingt sinnvoll ist deine aktuellen Versicherungen zu kündigen.


    Gruß
    Emre

    Das kann Ihnen nur jemand beantworten der auch Ihre Versicherungsunterlagen kennt. Eine Betriebsunterbrechungsversicherung bietet die Gothaer bestimmt an.
    Die Frage ist aber ob Sie diese auch abgeschlossen haben. Am besten Sie besuchen Ihren Ihren Gothaervermittler und lassen sich aufklären.


    Gruß

    Deine Fragen sind hier im Forum nicht zu klären. Keiner hier kennt deinen Vertrag und damit verbunden Bedingungen. Du kannst hier im Forum allgemeine Antworten finden aber ganz bestimmt gelten diese nicht 100%ig für dich. Am besten du wendest dich an deinen Ansprechpartner bei dem du auch deine BU abgeschlossen hast. Dieser sollte in der Lage sein deine Fragen zu beantworten.


    Gruß

    Wenn ich mich richtig erinnere wird die Agentur für Arbeit deinen Beitrag zur PKV nicht übernehmen wollen. Wahrscheinlich wirst du dich während dieser Zeit in den Basistarif stufen müssen.


    Das beste ist aber einfach mal deiner Versicherung anzurufen und bei denen anzufragen. Diese werde dir nämlich genauere Informationen geben können.
    Das wäre aufjedenfall der schnelle Weg!


    Gruß

    Ich gehe davon aus, dass du dich bei einem Online-Versicherer entschieden hattest. Diese haben meist ein höheres Rumpfjahr.
    Du musst dich wohl damit abfinden, jedoch könnte dir ein Versichererwechsel weiterhelfen. Bei einigen wirst du nämlich schon SF1 erreicht haben.



    GRuß

    Hier im Forum wird Sie keiner bezüglich PKV beraten, sowas ist nicht sinn und Zweck des Forums.
    Mein Tipp:


    Googlen Sie doch einfach mal nach Versicherungsmaklern aus Ihrem Ort. Es gibt auch Online-Verzeichnisse wo andere Kunden bereits verschiedene Versicherungsmakler/Versicherungsberater/Versicherungsvertreter bewertet haben.


    Kommen Sie aber nicht auf die Idee sich auf unseriösen Vergleichsportalen Angebote einzuholen, damit werden Sie niemals glücklich.


    Gruß

    Für die Zukunft wäre der Immobilienrechtsschutz nicht falsch. Sie sprachen von einer Eigentumswohnung, dann gehe ich davon aus das es eine Eigentümergemeinschaft gibt und auch einen Verwalter. Aus meiner Erfahrung kann ich Ihnen sagen, kann es durchaus passieren, dass Sie nicht unbedingt die gleiche Meinung vertreten wie der Rest der Gemeinschaft oder des Verwalters. Denken Sie darüber nach!



    Gruß
    SIVAS

    Sie verwechseln hier etwas!


    Der Fragesteller hat seinen Haushalt aufgelöst und nicht seinen Hausrat. Der Hausrat besteht weiterhin, sogesehen hat sich nur der Versicherungsort geändert.
    Sollte der/die Sachbearbeiter/in gute laune haben sehe ich trotzdem große Chancen den Vertrag aufzuheben, zwingen kann Sie aber den Versicherer nicht.
    Der Begriff Risikowegfall trifft hier nicht zu.



    Gruß

    Hi neuer,


    sorry aber ich verstehe deine Frage nicht ganz. Dir sollte aber klar sein das du einen Betrag versicherst und keinen Wert. Wenn du 1000€ BU absicherst bekommst du diesen im Leistungsfall ausbezahlt. Was dann die 1000€ aufgrund Inflation und so weiter Wert sind musst du dir überlegen. Der Versicherer bietet dir die Möglichkeit eine Dynamik in deinen Vertrag einzubauen. Mit dieser kannst du deine Bedenken abfangen.


    Gruß
    Sivas


    Es gibt diese Beitragsrechner, wo man Sachen eingibt. Was muss ich bei "Beruf" eingeben? "Student" geht nicht, weil zu alt. "Ohne Beruf"? "Hausfrau"? "Selbstständig"? (Einkommen zur Zeit nicht.)


    Guten Tag Hotoke,


    ich hoffe ich kann Ihnen einwenig weiterhelfen.


    Da Sie von einem Beitragsrechner sprechen vermute ich, dass Sie einen Onlinevergleichsrechner zur Hilfe genommen haben. Ich empfehle Ihnen aber auf keinen Fall diese Vorgehensweise, da Sie mit Ihren mangelnden Vorkenntnissen nicht weit kommen werden über Vergleichsrechner. Sie sollten aufjedenfall einen Qualifizierten Versicherungsmakler/Berater aufsuchen, welche Sie unterstützen kann. Im Internet sollten Sie verschiendene Adressen in Ortnähe finden. Ihre Aussage keine Brille zu benötigen weil Sie Kontaktlinsen tragen sollten Sie nochmal durchdenken. Viele Versicherer setzen Brillen mit Kontaktlinsen gleich und ich glaube auch Japan hat noch keine Linsen entwickelt die ein Leben halten ;-)


    Ich hoffe Sie auf den richtigen Weg bringen zu können!


    Mit besten Grüßen


    Sivas