Beiträge von spitzbübchen

    Hallo,


    Bei Autounfall kam der Fahrer von der Straße ab und beschädigte in einem Waldgrundstück 4 Bäume,

    für die Schadensregulierung hat mir der Versicherungsnehmer die Adresse von der Versicherung gegeben

    wie lange hat man Zeit den Schaden bei der Versicherung einzureichen Sprich Verjärungsfristen.


    Gruß spitzbübchen

    Hallo
    ich war heute bei der Versicherung und erhielt Auskunft.
    Wenn der Vertrag zur Auszahlung kommt, kann ich wählen ob ich die Kapitalauszahlung, oder die lebenslange Rente nutzen möchte.
    Der Zinssatz der 1995 vereinbart wurde ist berechnungsgrundlage bei einer Verrentung.
    In den nächsten tagen bekomme ich eine schriftliche Berrechnung wie viel monatlich nach Ablauf der Versicherung gezahlt wird,
    Warum das Rentenwahlrecht ab 2013 nicht mehr ausgewiesen wurde konnte er mir nicht sagen.


    LG spitzbübchen

    Danke für die Auskunft,
    in den Versicherungsunterlagen ist eine monatliche garantierte Rente nicht ausgewiesen,
    auch bei dem jährlichen Nachtrag im Versicherungsschein, ( Erhöhung der Dynamik ) stehen keine Beiträge was monatlich nach Ablauf der Versicherung gezahlt werden soll.
    2012 gab es eine Teilauszahlung,


    Nach Auszahlung erhielt ich einen Nachtrag zum Versicherungsschein, wo die neuen Werte ausgewiesen sind,
    auch das Rentenwahlrecht wurde mir bestätigt.
    in diesen Nachtrag sind keine Beiträge angegeben was monatlich nach Ablauf der Versicherung gezahlt werden soll.
    Ab 2013 erhielt ich jährlich den Versicherungsschein, wegen der Erhöhung der Dynamik, ab diesen Zeitpunkt wurde das Rentenwahlrecht nicht mehr ausgewiesen.

    Hallo,
    ich habe eine Lebensversicherung 1995 abgeschlossen.
    im Vertrag wurde ein Rentenwahlrecht vereinbart.
    Bei Fälligkeit der Versicherung kann anstelle einer Kapitalleistung eine monatliche Rente gewährt werden.
    Von der Versicherung erhiehlt ich die Auskunft das ich über diesen Vertrag nur eine Kapitalauszahlung bekomme.
    Um eine lebenslange Rente zu bekommen müsste ich eine neue Rentenversicherung abschließen.
    Ist diese Aussage von der Versicherung richtig ?
    Im Rentenwahlrecht wurde wurde über einen neuen Abschluss einer Rentenversicherung nichts vereinbart.


    lg spitzbübchen

    Hallo,


    Danke für die Antwort.
    das ist richtig, der Minijob ist von der Rentenversicherung befreit, ich zahle unabhängig vom Minijob freiwillige Rentenversicherungsbeiträge.
    Es wäre natürlich sinnvoller den Aufstockungsbetrag zu nutzen als jetzt freiwillige Beiträge zu zahlen,
    doch diese Entscheidung mit dem Aufstockungsbetrag lässt sich bei einem bestehenden Minijob nicht mehr rückgängig machen, deshalb werden freiwillige Beiträge gezahlt.


    Für die freiwilligen Beiträge werden pro Jahr 12 Monate Beitragszeit gerechnet, und für den Minijob vom Verdienst abhängig anteilig, Beispiel 2 Monate pro Jahr Beitragszeit.


    werden die 14 Beitragsmonate pro Jahr im Versicherungsverlauf angerechnet, oder werden die Beitragszeiten aus dem Minijob nicht zusätzlich berücksichtigt ?


    Gruß
    spitzbübchen

    Hallo zusammen


    ich arbeite auf 450 Euro Basis, da die Rentenaufstockung nicht genutzt wird zahle ich freiwillige Beiträge in die Deutsche Rentenversicherung.
    vom öffentlichen Dienst beziehe ich eine Betriebsrente, Versorgungsbezug.


    Bei der Rentenversicherung erhielt ich die Auskunft dass freiwillige Beiträge als Beitragzeiten anzurechnen sind,
    und das der nicht versicherungspflichtige Minijob anteilige Beitragsmonate im Versicherungsverlauf berücksichtigt werden.


    ist diese Aussage von der DRV richtig, das pro Jahr mehr als 12 Beitragsmonate dem Versicherungsverlauf gutgeschrieben werden ?


    Vielen Dank
    spitzbübchen

    Hallo,
    es geht um eine Abmeldung eines KFZ bei der Autoversicherung.
    zur Vorgeschichte:
    der Vater hat einen Zweitwagen bei der KFZ Versicherung angemeldet und die Beiträge gezahlt.
    Eigentümer und der Nutzer des Fahrzeug ist der Sohn,
    die Steuer wurde vom Sohn gezahlt.


    das Fahrzeug wurde vor ein paar Wochen vom Sohn bei der Zulassungssrelle abgemeldet,
    ob das Fahrzeug Verkauft oder verschrottet wurde ist nicht bekannt. da kein Kontakt zwischen Vater und Sohn besteht.
    der Vater erhielt ein Schreiben von der Versicherung das, dass Fahrzeug nicht Abgemeldet ist, sondern Unterbrechnung des Versicherungsschutz.


    meine Frage:
    welche Unterlagen braucht man bei der Versicherung wenn man das Zweit Fahrzeug vom Vater abmelden möchte ohne den Sohn zu kontaktieren ?
    kann man eine Unterbrechung der KFZ Versicherung ewig so weiter laufen lassen, oder kündigt die Versicherung nach einer bestimmten Ruhezeit automatisch den Vertrag ?
    entstehen auch Kosten bei einer Unterbrechung der Versicherung ?
    wann wird der zuviel gezahlte Beitrag von der Versicherung zurückgezahlt ?
    Vielen Dank
    spitzbübchen

    Hallo,
    bei mir wurde im Januar von der Kasse eine Einkommensüberprüfung veranlasst,
    da ich einige male gegen den Beitragsbescheid einen Widerspruch eingelegt habe, gibt es bis heute noch keine endgültige Entscheidung.
    nun zu meiner Frage:
    nach welcher Zeit darf die Kasse eine erneute Einkommensüberprüfung durch führen,
    und hat der laufende Widerspruch eine aufschiebende Wirkung ?


    Vielen Dank
    Gruss

    genau das meinte ich,
    es ist eine ETW die vermietet ist und wo auch noch ein Darlehen zu zahlen ist.
    die Darlehnszinsen sollen den KV mindern
    ich weis aber nicht ob sich der KV Beitrag mindert,
    wenn keine Einkommenssteuer mehr abgegeben wird, oder ist dies unabhängig ob man Steuer zahlt ?

    Hallo Experten,


    als freiwilliges Mitglied in einer Betriebskrankenkasse,
    wurden die Einkommensangaben überprüft und neu berechnet.


    in dem mir vorliegenden Beitragsbescheid hat sich der Versicherungsbeitrag um ca. 60 € erhöht.
    meine Einkünfte setzen sich zusammen aus
    Versorgungsbezug, Rente aus dem öffentlichen Dienst
    Mieteinnahme
    Zinseinkünfte


    mein bisheriger KV Beitrag war ca. 150 €
    der wie gesagt jetzt auf ca.210 € angehoben worden ist.


    da ich bisher mit meinen gesamten Einkommen über die Bemessungsgrundlage, 2012
    875 € kam wurden mir die Werbungskosten berücksichtigt, so das ich ca. 150 € KK Beitrag zahlen musste.


    auch als ich die Werbungskosten nicht mehr steuerlich geltend machen konnte, und ich der KK eine Bestätigung vom Finanzamt wegen der zukünftigen Nichtveranlagung der Einkommenssteuer vor legte änderte sich nicht's an den KK Beitrag.
    es wurden also einfach die Darlehnszinsen aus dem Vertrag gerechnet und mit dem gesamt Einkommen berücksichtigt.


    wird bei der Beitragsfestsetzung der KK auch die Darlehnszinsen berücksichtigt,
    oder zählt hier nur das gesamte Einkommen ?


    Gruß spitzbübchen

    Hallo,
    es geht um einen bestehenden BSPV Zwischenfinanzierung wo in Zukunft vermögenswirksame Leistungen ( VL ) durch den Arbeitgeber, oder nur von mir finanziert werden soll.


    der Zwischenkredit hat das Mindestguthaben von 30 % bis ende des Jahres erreicht.
    die Zuteilung erfolgt voraussichtlich Anfang 2015
    Sonderzahlungen sind nur möglich bis zum erreichen des Mindestguthaben.


    ist der Arbeitgeber verpflichtet von meinen Verdienst ( 400 Euro Job )
    VL an die BSPK ab zu führen ?
    Und kann die BSPK die VL durch den Arbeitgeber, oder die Zahlungen von meinen Verdienst ablehnen, mit der Begründung das nach erreichen des Mindestguthaben keine weiteren Sonderzahlungen möglich sind ?

    das ist natürlich auch eine Option die Versicherung zu wechseln, wenn man sich überhaupt nicht einigen kann.
    wo macht die Versicherung einen Umsatz wenn man bei einer bestehenden Teilkasko eine Selbstbeteiligung mit ab schließt und danach weniger Beitrag gezahlt wird ?

    mit ihrer Vermutung liegen sie richtig,
    der Ansprechpartner möchte am liebsten keine Veränderung vor nehmen,
    und alles so belassen wie es ist.
    ob er dadurch den langjährigen Kunden halten kann wird sich erst noch entscheiden.


    bei dem Gespräch mit der Versicherung werde ich dabei sein,
    vielleicht reagiert der Ansprechpartner etwas schneller wenn einer dabei ist der ihn mal auf den Zahn fühlt.
    Danke für die info

    Danke für die erste Einschätzung
    finanzielle gesehen könnte sich mein Bekannter ein anderes Fahrzeug leisten,ohne einen Kredit auf zu nehmen
    jedoch möchte er die Teilkasko nicht ganz raus nehmen, vielleicht ist es auch ein wenig Sicherheit die er sich wünscht.
    sein Vorschlag wäre bei der Vertragsänderung die Teilkasko zu belassen und 300 Euro selbstbeteiligung mit in den Vertrag mit ein schliessen.
    mein Bekannter fährt einen Golf 4


    kann man vor der Vertragsänderung schon sagen wie viel er sich etwa monatlich spart ?
    bei der Versicherung hieß es immer, eine Vertragsänderung lohne sich nicht,
    ohne irgend welche Summen zu nennen.

    Hallo,


    ein Bekannter möchte seine bestehende Autoversicherung verändern,
    das Fahrzeug ist fast 15 Jahre alt,
    und wird sehr wenig genutzt max. 5000 Kilometer im Jahr
    versichert ist der PKW mit
    Teilkasko ohne Selbstbeteiligung,
    ist es sinnvoll eine Selbstbeteiligung mit ein zu schließen ?
    wie hoch sollte die Selbstbeteiligung sein ?