Beiträge von Tolger

    Hallo,


    wenn ein Schaden tatsächlich entstanden ist, muss dieser dem Betreiber sofort gemeldet werden. Doch die meisten Lackschäden werden erst durch das Waschen richtig sichtbar. Daher sind die meisten Fällen keine berechtigten Ansprüche.


    Ist der Anspruch tatsächlich eine Anspruch muss der Schaden behoben werden. Meist werden hier dann Versicherungen einschaltet. Ein Gutachter soll so den tatsächlichen Wert des Schadens und den Wert der Wiederherstellung ermitteln. Doch meist dauert dies sehr lange.

    Hallo,


    das geht leider nicht so, wie sie sich das hier denken.
    Eine Vorleistung geht bei einer privaten Versicherung meist nur bei der Sofortrente und der Risikolebensversicherung. Bei der BU-Rente ist mir nichts bekannt.


    Da der Gesundheitszustand sich verändert, kann auch der Anspruch verfallen. Die Versicherungen haben nichts zu verschenken und dürften bei dieser Bitte extrem hellhörig werden. Im wahrsten Sinne, können und werden hier schlafende Hunde geweckt.

    Guten Tag,


    ich kann nachvollziehen, dass dieser Sachverhalt sehr ärgerlich ist. Doch rein rechtlich gesehen, ist die Versicherung im Recht. Sie haben die Informationspflicht. Der Anbieter ist nicht dazu verpflichtet, seinen Kunden hinter her zu telefonieren. Das gilt nun mal auch bei der wichtigen Wohngebäudeversicherung. Ich hätte hier um ein klärendes Gespräch mit dem Ombudsmann gebeten. Der hätte hier sicherlich weiterhelfen können.

    Man darf nicht vergessen, dass Versicherungen keinen Nutzen haben, wenn sie selbst zahlen müssen. Aus diesen Grund werden die meisten Anträge erst einmal abgelehnt. So versuchen sie den Antragsteller zu entmutigen. Doch das darf hier keinen Schocken. dann wird ein Gutachten in Auftrag gegeben. Es muss nicht sein, dass dieser zum gleichen Urteil kommt, wie der anderen Ärzte. Wenn nach der Eingliederung die Untersuchung erfolgt, macht das eigentlich keinen Sinn. Weiterhin ist der Vorwurf der Nichteinhaltung der Mitwirkungspflicht unbegründet. Denn im Krankenhaus muss man gesunden, geistig wie auch körperlich. Versicherungsvertreter haben hier nichts zu suchen.

    Hallo zusammen,


    Auch wenn der Beitrag schon Älter ist, würde ich gern darauf antworten.


    in meinen Augen ist es nicht richtig, wie der Chef dort handelt.
    Denn die Gewerbeversicherung müsste solche Schäden abdecken. Denn auch die Mitarbeiter einer Firma sind bei dieser Versicherung mit versichert.
    Selbstverständlich wird auch der Versicherte selbst geschützt. In Schadensfällen soll so das Vermögen der Firma geschont werden.


    Selbstständige müssen vor Vertragsabschluss beachten, dass sie die Anbieter und Policen vergleichen.
    Nur so kann der Suchende das beste Preis-Leistungs-Verhältnis herausfinden.


    Werbung entfernt!
    MOD CM