Wertpapiere ansparen

  • Moin,


    meine Tochter ist 6 Jahre alt.Gerne würde ich für sie etwas ansparen.Ich denke da an 50€ p.M für 17 Jahre.


    Von meiner Bank wurde mir Wertpapiere sparen angeboten (Commerzbank) mit 3% p.A.Um welche Papiere es sich genauer handelt weiß ich noch nicht.


    Wäre das was oder nicht?
    Gibt es Alternativen?
    Das ganze sollte relativ sicher sein.


    LG
    Jaro.

    Es gibt schlimmere Dinge als den Tod. Wer einmal einen
    Abend mit einem Versicherungsvertreter verbracht hat, weiss genau, was ich
    meine.


    Woody Allen

    Einmal editiert, zuletzt von Jaro. ()

  • Hey, Du gibst vor in der Branche zu arbeiten, was sollen diese ständigen Fragen?

    Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!

  • 50 Euro im Monat, ergo 600 im Jahr
    Bei 17 Jahren sind das 10200 Euro.


    Überlege mal, investiere jede Monat in Aktien in Höhe von 50 Euro, bei dem Volumen fressen dich ja die Ordergebühren auf ;) Dann kannst du auch 50 Euro mtl. auf ein Tagesgeldkonto legen - da hast du mehr davon.

  • Hallo,


    im Moment ist es schwer. Ferner kommt es auch auf die Risikoneigung an und darauf, wieviel Arbeit Du selbst investieren möchtest.


    a) Wichtig, fange erst mal an zu sparen. Es ist anfänglich eigentlich egal wo, aber so, dass Du immer über das Geld verfügen kannst. 17 Jahre sind eine lange Zeit, da bieten sich noch Chancen. Du brauchst aber Geld, wenn Du die Chancen nutzen willst. Oberstes Gebot daher, Sparbeginn sofort.


    b) Ich persönlich würde 2 Sparpläne zu je 25 € wählen. Einen in Aktienfonds (keine Excoten, bleib in großen deutschen/europäischen Werten) und einen in einen Geldmarktfonds. Und immer wenn die Börse um 20% gefallen ist, schaufele aus den Geldmarktanteilen in die Aktienanteile um. Ich gehe davon aus, dass Du Dir 100% Rabatt auf den AA gibst! Das macht Arbeit und setzt eine gewisse Disziplin voraus. Willst Du Dir den Stress nicht machen, lass es.
    Das System gibt es so ähnlich auch von einer "Firma" angeboten. Geht gut!


    c) Du kannst auch gleich einen Mischfonds nehmen. Ich empfehle einen mit 30% Aktienanteil und 70% Rentenanteil.


    d) Du kannst auch einen "Vermögenssparplan" machen. Ich persönlich mag es nicht ganz so, weil ich keinen Einfluß auf die Fonds habe. Aber schlecht ist das deswegen nicht.


    MfG
    Framal

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!