Versicherungsfall

  • Hallo Leute,




    ich bin neu hier, ein Versicherungsfall. ist mein Problem.


    Ich besitze ein WOMO, einen MB100 Luna III seit 1993, 166T km. und hatte das Glük "nie" in einen Unfall verwickelt worden zu sein.


    Nun ist es passiert. ich wurde in italien, an der Schweizer Grenze von einem Kabrio angefahren und es endstand an meinem Fahrzeug ein Schaden, Reparaturkosten der Merzedeswerkstadt, 4000 Eu. Genau hier ligt das Problem, für mein WOMO gibt es keine Restwertlisten oder wie die Listen heisen und die Versicherung des Unfallverursachers wird vermutlich nicht zahlen wollen. Ich kann nicht damit einverstanden sein, mein Wohnmobil zu verschrotten, nur weil eine Versicherung meint, die Reparaturkosten übersteigen den Restwert (nach deren Meinung)


    Leider habe ich es schon einmal erlebt, dass mir ein AUDI 100 bei Nacht, parkend, von einem Trunkenbold zu Schrott gewandelt wurde und mir wude ein Listenpreis erstattet, der mir das Fahrzeug, auch nicht teilweise ersetzen konnte.


    Was kann ich tun, scheinbar versuchen auch Rechtsanwälte und Gutachter nur, mich davon zu überzeugen, dass ich ein Verlieren bin....


  • hallo,


    wende dich erstmal an den anderen versicherer und beziffere deinen schaden, danach kann man sich immer noch aufregen.
    btw. eine haftpflichtversicherung ist dazu da einen reellen schaden zu ersetzen. für liebhaberstücke gibt es spezielle versicherer und prämien 8o
    wenn deine rechtsanwälte und gutachter schon meinen, dass deine forderungen überzogen sind, solltest du nochmal über deine eigenen ansprüche nachdenken. beide berufsgruppen haben wahrscheinlich mehr erfahrung im schadenfall als du!


    snake


    p.s. vergiss nicht, dass deine ansprüche mutmaßlich nach ausländischem recht reguliert werden, aber das haben dir sicher deine anwälte gesagt ...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!