Als Student freiwillig gesetzlich versichert - wie ist es bei Arbeit auf Honorarbasis?

  • Guten Tag,


    ich bin Student und jobbe nebenher auch in der Uni (10 Wochenstunden).


    Ich überlege, zusätzlich noch auf Honorarbasis zu unterrichten (Nachhilfe oder Sprachunterricht), bei einem einzigen Arbeitgeber zur Zeit.


    Aber: Würde ich dann von meiner Krankenversicherung (aktuell freiwillig gesetzlich versichert, da ich über 30 Jahre alt bin) nicht mehr als Student, sondern als Selbstständiger geführt werden?


    Wovon ist dies abhängig - vom Verdienst oder von der Studentenzahl, die ich als Honorarkraft arbeite?


    Und welche Unterschiede würde es machen, wenn ich


    a) 6 Stunden/Woche als Honorarkraft

    b) 10 Stunden/Woche als Honorarkraft (Werkstundentenregel mit 20 Wochenstunden - ich vermute, die Arbeit als Honorarkraft würde dann auch dazu gewählt?)

    c) mehr als 10 Stunden/Woche als Honorarkraft


    arbeiten würde?


    Vielen lieben Dank schon einmal fürs Durchlesen!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!