Berufsunfähigkeits-Rente

  • Überall???? (=Auf vielen Seiten von Anwälten?)

    Das Beantragen einer BU Leistung ist in den meisten Fällen KEIN Juristisches Problem, sondern ein Medizinisches.

    So wird z.B. eine exakte Beschreibung der beruflichen Tätigkeit, (so wie zu gesunden Tagen ausgestaltet) benötigt.

    Anhand dieser Beschreibung bestätigt der Arzt, was noch geht und was nicht mehr.

    Dass hierbei ein auf Versicherungsrecht spezialisierter Anwalt dafür der kompetente Helfer ist, bezweifle ich zunächst mal.


    Auf alle Fälle (=ganz, ganz dringende Empfehlung!): NIEMALS versuchen, einen BU Leistungsfall alleine auf die Spur zu bekommen!!!

    IMMER professionelle Hilfe dazu holen! Entweder eine(n) Versicherungsberater(in) oder spezielle Dienstleister, die auf sowas spezialisiert sind.


    2 Versicherungsberater:

    Michael Ratzmann

    http://www.kanzlei-ratzmann.de/index.html


    Angela Baumeister

    https://www.versicherungsberaterin.net/


    Mit Beiden habe ich selber schon sehr gute Erfahrungen gemacht.


    Hier noch zwei Dienstleister:

    https://bu-expertenservice.de/

    https://bu-leistungsfallbegleitung.de/

  • Ich kann dazu nur sagen, dass ich 2013 bei der AM BUR beantragt und bekommen habe. Ohne fremde Hilfe. Der beste Tipp, den ich Dir geben kann, ist alle Fragen wahrheitsgemäß zu beantworten.

    Oder habe ich einfach nur Glück gehabt?

  • Hallo,

    bei mir war es so, dass die Ehefrau des leitenden Leistungsprüfers meiner Versicherung, mangels Alternativen eine eigene Kanzlei eröffnen musste, und er dann entsprechend Leistungsfälle abgelehnt hat, um die Kanzlei seiner Frau durchzufüttern.

    Da hast du dann auch mit Versicherungsberater keine Chance den Leistungsfall ohne Gerichtsprozess anerkannt zu bekommen.

  • Reale Story!

    Und nein von selbst wäre ich natürlich nie drauf gekommen , dass ich da haarscharf an irgendetwas entlangschramme. :D

    Und wie viele Fälle es insgesamt sind könnte nur die Staatsanwaltschaft ermitteln, niemand anders wird an die vollständigen Unterlagen kommen.

    Die Versicherung oder der ehemalige Leistungsprüfer werden die vollständige Zahl sicher nicht veröffentlichen! ;)

  • Lass raten:
    Belastbare Belege oder Beweise gibt es vermutlich auch keine?


    Wir fassen zusammen:
    Du behauptest also ernsthaft, dass ein "leitender Leistungsprüfer" einer Versicherungsgesellschaft im BU Bereich Leistungsanträge von Kunden bewusst mit falschen Argumenten ablehnt, damit seine Frau als Rechtsanwältin (schickt er den Kunden bei der Ablehnung dann gleich die Visitenkarte seiner Frau mit?) die Fälle dann bearbeiten kann????
    Ja nee.. is klar... und welche Größe hat Dein Alu-Hut?

    Sorry, jedem der fehlerfrei bis 5 zählen muss eigentlich klar sein, dass das ne urban legend ist.. (Spinne in der Yucca Palme)

    Hör bitte auf, zu ernsthaften Fragen, die auf vernünftige Antworten warten, so einen bullshit zu schreiben!

  • Hallo,

    falsch geraten und natürlich kann ich die Beweise nicht öffentlich machen, dann würde ich mich strafbar machen, da ich dann u.a. Persönlichkeitsrechte von Betroffenen verletzen würde.


    Und ich weiß nicht ob du weiß wie das Prozedere bei einer Versicherung abläuft wenn ein BU-Versicherung abgelehnt wurde, mir scheint es aber nach dem was du erzählst dass du da eher wenig Ahnung von hast und wer nicht bis Fünf zählen kann dürfte damit ohnehin Hoffnungslos überfordert sein. Scheint eher so als wenn du Aluhut mit Visier trägst!


    Natürlich hat kein einziger Betroffener, jedenfalls meines Wissens nach, die Ehefrau des Leistungsprüfers beauftragt. Die ist ja auch nicht so blöd dass sie einerseits den Versicherer vertritt und dann noch versucht bei den Opfer was zu holen.


    Den großen Bullshit schreibst nämlich du und vielen Dank für die Beleidigungen, aber wie Dieter Nuhr so schön sagt wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Klappe halten!

    Aber manche stellen halt lieber dumme Vermutungen an, auch wenn sie überhaupt keine Ahnung haben!

    Natürlich hat die Ehefrau der leitenden Leistungsprüfers die Versicherung vertreten und nicht die die Betroffenen, die natürlich den Rechtsweg eingeschlagen haben.



    Scheint hier im Forum so zu sein dass es ne Menge von Maklern und Vermittlern gibt die keine Ahnung haben was so bei Versicherern wirklich abläuft und dann gilt immer was nicht sein darf kann nicht sein.


    In diesem Sinne noch mal vielen Dank für seine Hilfe an Matthias Hellberg , einen der wenigen Makler der wirklich weiß wie Versicherungen ticken, und wie man auch auf seiner Internetseite auch nachlesen kann, Versicherungen bei denen es notwendig ist auch mal auf die Füße tritt.

  • Hallo (zusammen)..


    Zuerst ist einmal festzustellen, dass Sie sich missverständlich ausgedrückt haben. Auch ich habe Ihre Aussage eindeutig dahingehend interpretiert, dass die Frau des Leistungsprüfers den jeweils Versicherten vetreten haben soll.


    Unbesehen der Tatsache, dass mir auch die umgekehrte Version als reichlich zweifelhaft erscheint, empfinde ich ich Ihre Antwort gegenüber dem Kollegen bzw. im allgemeinen den hier vertretenen Versicherungsvermittlern als übergriffig und respektlos.


    Nach über 25 Jahren Tätigkeit habe ich mich allerdings daran gewöhnt, dass in den mehr oder weniger einschlägigen Foren immer wieder der eine oder andere Forentroll anklopft, um mit eher allgemein gehaltenen und mindestens zu hinterfragenden Aussagen die Versicherungsbranche in ein (noch) zweifelhafteres Licht zu rücken.


    Und seien Sie versichert: Auch der Kollege Hellberg kann nicht zaubern und mit Sicherheit auch nicht entscheidenden Einfluss in die Bewilligung einer beantragten BU-Rente haben. Das ist in etwa so unwahrscheinlich wie eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit 10 Jahren Wartezeit (Insider.. ;) )


    Und woraus Sie implizieren, dass die hier aktiv antwortenden Mitglieder nicht wissen, was bei "Versicherungen so abläuft" ( Was meinen Sie eigentlich damit?) , ist mir dann eher ein Rätsel.


    Fazit: Allgemein gehaltene Floskeln in Verbindung mit einem eher durchschnittlich gehaltenen Sprachstil haben noch niemanden beeindruckt.

    Leider tragen sie regelmäßig nur dazu bei, dass ein unter Umständen verunsicherter Fragesteller noch mehr in die Irre getrieben wird, ohne das ihm fachlich geholfen wird.


    Frei nach dem Motto "bei meinem Nachbarn hat die Versicherung das aber bezahlt".


    Kenne ich schon. Danke.

  • Hallo (zusammen)..


    Zuerst ist einmal festzustellen, dass Sie sich missverständlich ausgedrückt haben. Auch ich habe Ihre Aussage eindeutig dahingehend interpretiert, dass die Frau des Leistungsprüfers den jeweils Versicherten vetreten haben soll.


    Tja wenn sie eine solche Aussage schon Eindeutig so interpretieren, dann sollten sie demnächst am besten mal eine Nacht darüber schlafen und nachdenken bevor sie sie äußern!


    Und noch zu Matthias Hellberg: Natürlich kann der auch nicht zaubern, das hat hier auch niemand behauptet; ich jedenfalls nicht.

    Nur scheint er einer der wenigen zu sein die auch wissen wie es läuft wenn sich die Versicherungen quer legen, was sie weit aus öfter auch ohne wirklichen Grund tun, als viele Vertreter und Makler wahr haben wollen.

    Und Matthias Hellberg scheint einer der wenigen hier zu sein der sich in solchen Fällen auch für seine Kunden einsetzt und auch bereit ist Fremdkunden mal mit ein paar hilfreichen Tipps zu unterstützen.

    Oft sind es die kleinen Tipps, oder ein paar gute Adressen die unheimlich weiter helfen können.


    Und woraus ich schließen kann das jemand nicht weiß wie es beim Versicherer abläuft?

    Naja wer schon mal mit einem BU-Fall zu tun hat weiß dass jemand der nicht bis 5 zählen kann auch keine Ahnung hat wie das Abläuft.


    Aber alte Lebenserfahrung, mit Versicherungsvertretern, -Maklern und Anwälten:

    Die am wenigsten Ahnung haben trommeln am lautesten wenn sie überfordert sind, wechseln sofort in den Pluralis Majestatis und fangen mit unsinnigen Subsummierungen an und garnieren das ganze noch mit ein paar Denglischen Ausdrücken.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!