BHW Bausparen - Vorfälligkeitsdiskont unzulässig?

  • Hallo,


    wir hatten die Hausfinanzierung über einen Bausparvertrag der BHW gemacht. Die 10 Jahre Bindung sind jetzt zum 30.09.2017 abgelaufen, so dass wir den Vertrag durch die Debeka abgelöst haben. Die erste Mitteilung an die BHW erfolgte bereits im vergangenen Jahr. Soweit ist auch alles abgewickelt, aber ...Wir haben jetzt den letzten Kontoauszug der BHW bekommen. Die BHW berechnet uns 312 Euro Vorfälligkeitsdiskont.


    Wir verstehen das nicht. Eine vorzeitige Kündigung lag ja nicht vor. Und auch unser Berater der Debeka findet die Vorgehensweise sehr merkwürdig. Er hätte so was bisher auch nicht erlebt.


    Ich habe mich durch die Unterlagen der BHW gekämpft. Aber da bin ich gar nicht fündig geworden.


    Ist es zulässig, dass die BHW einen Vorfälligkeitsdiskont berechnet?


    Ich hoffe, dass Sie mir helfen können.


    Mit freundlichen Grüßen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!