Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 9. Juni 2011, 19:00

Zahnzusatzversicherung abschließen

Hallo,
ich bin 26 Jahre alt, gesetzlich bei der Barmer GEK versichert und werde im September mein Physikstudium beendet haben. Danach werde ich Doktorand sein.
Ich hatte bis jetzt so einige "Bohrungen" hinter mir und sogar eine Zahnwurzelbehandlung. Weiter habe ich bereits ein Implantat, eine Krone und eine Teilkrone.
Da ich in der Nacht mit meinen Schneidezähnen knirsche (Stressabbau), mussten diese sogar mit einer Masse an den Spitzen wiederhergestellt werden, weil es nicht mehr schön aussah. Lange Rede kurzer Sinn, meine Zähne sind einfach.....schlecht. Also sie sehen sehr gut aus, nur sind sie super anfällig und ich habe schon so einiges hinter mir.
Ich putze mir regelmäßig die Zähne, auch mit Zahnseide und gehe halb - bis ganzjährig zum Zahnarzt. Das Problem liegt eher an der Dichte. Meine Zähne sind dicht an dicht gepackt, deshalb bin ich einfach anfälliger für Karies als andere Leute.

Für die Krone und Teilkrone, die ich bereits seit ca. 1-2 Jahren habe, hatte ich von meiner Krankenkasse damals einen kleinen Festzuschuss bekommen, da ich ein Bonusheft führe.

Nun war ich vorgestern wieder beim Zahnarzt: Zwischen zwei benachbarten Backenzähnen hat sich viel Karies gebildet: Ein Zahn bekommt nun eine Teilkrone und der andere ein Inlay. Das wird mich ca. 1000 Euro kosten....
Für die Bohrungen, der Zahnwurzelbehandlung und die Kronen hatte ich damals schon ca. 3000 Euro bezahlt.

Ich denke eine Zahnzusatzversicherung wäre für mich genau das richtige, oder?
Ich gehe seit 5 Jahren 2x pro Jahr zur Zahnreinigung, eventuell gibt es auch Versicherungen, in denen die Kosten der Reinigung mitenthalten sind?

Meine Frage:
Kann ich nun schnell eine Zahnzusatzversicherung abschließen um die auf mich zukommenden Kosten zu verhindern?
Wenn nicht, seis drum. Könnt Ihr eine gute Versicherung empfehlen?

Danke für die Aufmerksamkeit.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hlds« (9. Juni 2011, 19:06)


Philchen

Fortgeschrittener

Beiträge: 479

Wohnort: Leipzig

Beruf: Versicherungsvermittlung / Geschäftsführung Akquisecenter

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. Juni 2011, 09:02

Hallo,
Sie können nur zukünftige Versicherungsfälle versichern, zumindest vernünftig.
Das würde sich bei Ihnen allerdings anbieten. Entweder wählen Sie einen Versicherer ohne Gesundheitsfragen (da sind aber regelmäßig die schon angeratenen Behandlungen ausgeschlossen), oder Sie definieren einen Auschluss mit dem VU.
Lassen Sie sich beraten.

Gruß
Philipp
Philipp Mättig
Regionalleiter für die
Proventus Gruppe
Pfaffendorfer Straße 26a
04105 Leipzig

Tel +49 341 927 043 00
Fax +49 321 214 880 34
Mobil +49 176 240 400 17
Home: www.proventus-ag.de

Merger

Fortgeschrittener

Beiträge: 243

Wohnort: Großraum Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz

Beruf: Versicherungsfachmann

  • Nachricht senden

3

Samstag, 11. Juni 2011, 14:04

RE: Zahnzusatzversicherung abschließen

Hallo...
Hallo,
ich bin 26 Jahre alt, gesetzlich bei der Barmer GEK versichert und werde im September mein Physikstudium beendet haben. Danach werde ich Doktorand sein.
Ich hatte bis jetzt so einige "Bohrungen" hinter mir und sogar eine Zahnwurzelbehandlung. Weiter habe ich bereits ein Implantat, eine Krone und eine Teilkrone.
Da ich in der Nacht mit meinen Schneidezähnen knirsche (Stressabbau), mussten diese sogar mit einer Masse an den Spitzen wiederhergestellt werden, weil es nicht mehr schön aussah. Lange Rede kurzer Sinn, meine Zähne sind einfach.....schlecht. Also sie sehen sehr gut aus, nur sind sie super anfällig und ich habe schon so einiges hinter mir.
Ich putze mir regelmäßig die Zähne, auch mit Zahnseide und gehe halb - bis ganzjährig zum Zahnarzt. Das Problem liegt eher an der Dichte. Meine Zähne sind dicht an dicht gepackt, deshalb bin ich einfach anfälliger für Karies als andere Leute.

Für die Krone und Teilkrone, die ich bereits seit ca. 1-2 Jahren habe, hatte ich von meiner Krankenkasse damals einen kleinen Festzuschuss bekommen, da ich ein Bonusheft führe.

Nun war ich vorgestern wieder beim Zahnarzt: Zwischen zwei benachbarten Backenzähnen hat sich viel Karies gebildet: Ein Zahn bekommt nun eine Teilkrone und der andere ein Inlay. Das wird mich ca. 1000 Euro kosten....
Für die Bohrungen, der Zahnwurzelbehandlung und die Kronen hatte ich damals schon ca. 3000 Euro bezahlt.

Ich denke eine Zahnzusatzversicherung wäre für mich genau das richtige, oder?
Möglich - muß jeder für sich selbst entscheiden!

Ich gehe seit 5 Jahren 2x pro Jahr zur Zahnreinigung, eventuell gibt es auch Versicherungen, in denen die Kosten der Reinigung mitenthalten sind?
Ja - die gibt es.

Meine Frage:
Kann ich nun schnell eine Zahnzusatzversicherung abschließen
Ja - schnell abschließen ist möglich
um die auf mich zukommenden Kosten zu verhindern?
jedoch sind beschädigte Zähne, wie auch anstehende Behandlungen ausgeschlossen!

Wenn nicht, seis drum. Könnt Ihr eine gute Versicherung empfehlen?
ja - www.google.de und dort suchen!

Danke für die Aufmerksamkeit.
Viele Grüße!

  • »kounen« wurde gesperrt

Beiträge: 1

Wohnort: München

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 14. Juni 2011, 09:58

Zahnzusatzversicherungen

Hallo,

also bereits angeratene oder beabsichtigte Behandlungen können nicht abgesichert werden, aber für Zukünfige Behandlungen ist dies kein Thema. Auch gibt es Zahnzusatzversicherungen, die die Zahnreinigung bezahlen. Schau doch mal auf die Seite ***SPAM*** da kannst du dir mal einen Überblick verschaffen.

Grüße

5

Donnerstag, 29. September 2011, 12:13

..ich kann mich nur meinen Vorrednern anschliessen. Eine Zahnzusatzversicherung ist in deinem Fall eine gute Sache. Ich selbst habe auch stets mit meinen Zähnen zu kämpfen und besitze seit zwei Jahren auch eine Zahnzusatzversicherung, die mir bereits bei einer aufwendigen Behandlung gut geholfen hat. Schön wenn man sich auch schöne Materialien leisten kann!
Die meisten Zahnzusatzversicherungen bieten ca. 80 Prozent der Kosten an und auch die Prophylaxe zweimal im Jahr an.. Dabei sind die beiträge oftmals erstaunlich güntsig (ca. 60 Euro im jahr). Zwar darf man diese nach Abschluss oft erst nach einem halben Jahr in Anspruch nehmen, es ist aber mit Sicherheit eine gute Investition in die Gesundheit deiner Zähne, vor allem da es mit dem Gesundheitssyste sowieso stets bergab geht!

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung