Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 2. Juni 2019, 09:57

Zahnzusatzversicherung für bereits abradierte Zähne neu abschließen?

Hallo,
leider habe ich aufgrund eines Fehlbisses und Bruxismus die Zähne sehr abradiert.

Ich habe eine bestehende Zahnzusatzversicherung, die aber sog. Table-Tops (Keramikaufbau für Zähne) nicht beinhaltet. Gerne würde ich eine zweite Zahnzusatzversicherung abschließen, die diese Leistungen beinhaltet. Zahnärztlich wurde das Problem schon vor > 3 Jahren festgestellt. Es wurde lediglich dazu angeraten, das Problem zu beheben.

1) Kann ich eine Zahnzusatzversicherung neu abschließen und die Zähne aufbauen lassen und die Kosten von der Versicherung erstatten lassen? Was, wenn in den Gesundheitsfragen nicht explizit nach Bruxismus oder ähnlichem gefragt wird? Ist es dann möglich?

2) Wann verjährt ein zahnärztlicher Rat (z.b. der Rat, wegen Bruxismus die Zähne neu aufbauen zu lassen?)

3) Wo wird festgehalten, was ein Zahnarzt mir als Patienten rät? Ich denke nicht jeder Ratschlag fließt in die Patientenakte ein und wird dort für alle Ewigkeiten gespeichert?

Barmer

Versicherungsberater

Beiträge: 1 688

Wohnort: Wuppertal, Münster

Beruf: Rentner, Versicherungsberater 34e Abs.1 i.R.

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 9. Juni 2019, 00:49

Halo, ich kenne keine Versicherung, die explizit nach Bruxismus fragt. Fast alle Versicherungen fragen aber nach angeratenen Behandlungen bzw. schließen sie generell aus. Und ein zahnärztlicher Ratschlag verjährt auch nicht.

Da Tabletops in der Gebührenordnung der Zahnärzte gar nicht vorkommen, sehe ich unabhängig von der o.g. Problematik in jedem Fall Abrechnungsstress. Hast Du eine Versicherung gefunden, die explizit TTs versichert ?

Viel Glück

Barmer

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung