Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 20. Juli 2017, 13:29

ANWN der Debeka bei vorhandener WK+ sinnvoll?

Hallo,


ich suche Hilfe bei einem Tarif der Debeka. Ich habe vor
Jahren den Tarif WK+ für meine beiden Töchter (16 und 18) und mich
abgeschlossen. Darin ist eine Option auf Vollversicherung enthalten. Die käme
natürlich nur für die Kinder in Betracht. Mein neuer Betreuer bei der Debeka
teilte nun mit, dass ich noch den Tarif ANWN abschließen sollte. Nur dieser
würde den Wechsel ohne erneute Gesundheitsprüfung in den Tarif N ermöglichen.
Auf meine Nachfrage, dass die Anwartschaft ja schon in WK+ enthalten sei,
ruderte er etwas zurück und sagte nun, dass dies zwar stimme, aber für den
Comfort-Zusatztarif (NC) würden die Kinder ANWN benötigen. Aus den
Versicherungsbedingungen auf de Debeka-Homepage ist diese Einschränkung nicht
ersichtlich. Lediglich die noch in ANWN enthaltene Anwartschaft auf den
Langzeit-Auslandsschutz ALR ist ein meiner Meinung nach ein Mehrwert. Da die
Option ja nur 1 Euro pro Monat kostet, wäre mir es prinzipiell egal, ich möchte
nur nicht den vorhandenen Schutz durch eventuell konkurrierende Bedingungen
verschlechtern bzw. wundere mich etwas, dass der Betreuer wegen 2 Euro im Monat
auf mich zugekommen ist.


Kann mit hier jemand mit einem Rat weiterhelfen?

2

Freitag, 21. Juli 2017, 10:05

Ihre Fragen zur Anwartschaft

Liebe Caroline,

gerne möchten wir zur Klärung der von Ihnen geschilderten Sachverhalte beitragen. Damit wir diese in Gänze nachvollziehen können,
senden Sie uns bitte Ihre Service-Nummer, die zur Kontaktaufnahme gewünschten Kontaktdaten und ggf. den Namen Ihres Debeka-Beraters
an socialmedia@debeka.de. Ihre Fragen können wir so sicher schnell klären.

Beste Grüße und schönes Wochenende

Ihre Debeka
Die Debeka-Gruppe gehört mit ihrem vielfältigen Versicherungs- und Finanzdienstleistungsangebot zu den Top Ten der Versicherungs- und Bausparbranche und bietet Versicherungsschutz für private Haushalte sowie klein- und mittelständische Betriebe.

uwehaensch

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Wohnort: Paderborn

Beruf: Versicherungsmakler, Finanzanlagenvermittler

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. Juli 2017, 11:55

Liebe Caroline,

gerne möchten wir zur Klärung der von Ihnen geschilderten Sachverhalte beitragen. Damit wir diese in Gänze nachvollziehen können,
senden Sie uns bitte Ihre Service-Nummer, die zur Kontaktaufnahme gewünschten Kontaktdaten und ggf. den Namen Ihres Debeka-Beraters
an socialmedia@debeka.de. Ihre Fragen können wir so sicher schnell klären.

Beste Grüße und schönes Wochenende

Ihre Debeka


Und warum können Sie die Antwort nicht einfach hier Im Forum einstellen ?
Das ist doch hier kein Kontaktaufnahmeforum, wenn der Fragesteller das wünscht, kann er das sicher über Ihre Webseite initiieren.
Uwe Haensch

Alle Aussagen in meinen Beiträgen erfolgen ohne Gewähr und stellen keine (Rechts)Beratung dar.

4

Freitag, 21. Juli 2017, 14:08

Debeka ANWN

Vielen Dank an die Debeka, dass sie sich auch in solchen
Foren um ihre Mitglieder kümmert. Trotzdem wäre ich, Herr Hänsch hat da sicher
Recht, mit einer Antwort am Ort der Fragestellung am zufriedensten.


Nochmals die Frage so vereinfacht, dass man mit ja oder nein
antworten kann:


Der Tarif WK+ beinhaltet die Anwartschaft auf
Vollversicherung, die wie folgt formuliert ist:





Entfällt für eine versicherte
Person die Versicherungspflicht in der

gesetzlichen Krankenversicherung
oder der Anspruch auf freie

Heilfürsorge, hat der Versicherungsnehmer
Anspruch darauf, dass
der Versicherer die Versicherung
nach Tarif WKplus in die bedarfsgerechte

Krankheitskostenvollversicherung
nach den Tarifen für

Nichtbeihilfeberechtigte oder
Beihilfeberechtigte umstellt. Bei Personen

mit Anspruch auf Beihilfe dürfen
Erstattungsprozentsatz und

Beihilfebemessungssatz
zusammengerechnet nicht mehr als „100“

ergeben. § 1 Abs. 6 MB/KK 2009
ist anzuwenden.


Wird der Antrag innerhalb von
zwei Monaten nach Wegfall der genannten

Voraussetzungen gestellt, passt
der Versicherer den Versicherungsschutz

ohne erneute Risikoprüfung oder
Wartezeiten an.

Wird der Antrag nicht fristgemäß
gestellt, wird der Versicherungsschutz

zum 1. des auf den Antrag
folgenden Monats umgestellt; der

Versicherer kann einen
Risikozuschlag verlangen oder einen Leistungsausschluss

vereinbaren.





Ich sehe dort keine Einschränkung bis auf das Wort „bedarfsgerecht“,
die einen Wechsel in den Tarif N und NC regulieren würden.


Kann eine im Tarif WK+ versicherte Person bei Wegfall
der Versicherungspflicht ohne erneute Gesundheitsprüfung innerhalb von 2
Monaten in den Tarif N und zusätzlich in NC wechseln?

Auch von mir ein schönes Wochenende nach Koblenz und Hannover

5

Freitag, 21. Juli 2017, 15:31

ANWN

Liebe Caroline,

wir haben Sie um Zusendung Ihrer Service- oder Vertragsnummer gebeten, damit wir uns ein genaues Bild vom Versicherungsschutz machen können, um keine falschen Aussagen zu treffen.
Je nach Tarifbezeichnung gibt es hier Unterschiede. Sollten Sie an keinem direkten Kontakt interessiert sein, müssten wir auf unterschiedliche Tarifkonstellationen eingehen - ohne letztendlich zu wissen,
um welche es im Detail geht. Aktuell stehen ja WK+, WKplus, ARL, NC etc. im Raum. Unsere Antwort wäre in diesem Fall wage und nicht aussagekräftig.

Beste Grüße

Ihre Debeka
Die Debeka-Gruppe gehört mit ihrem vielfältigen Versicherungs- und Finanzdienstleistungsangebot zu den Top Ten der Versicherungs- und Bausparbranche und bietet Versicherungsschutz für private Haushalte sowie klein- und mittelständische Betriebe.

6

Samstag, 22. Juli 2017, 14:04

Hallo Caroline,

anbei ein Druckstück der Debeka, das die Optionen recht einfach aufzeigt:

https://www.debeka.de/service/bedingunge…ungen/3160A.pdf

Welche Tarife haben Sie derzeit bei der Debeka? Nur WKplus?

BG
CM
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

7

Montag, 24. Juli 2017, 13:39

Danke Cassiesmann für das informative Merkblatt der Debeka.


Zu Ihrer Frage:


Meine beiden Töchter sind bei der Debeka nur im Tarif WKplus
versichert. Der Basisschutz für beide wird über meine freiwillige
Mitgliedschaft in der GKV als Familienversicherung gewährleistet. Der Auslandsreiseschutz
ist derzeit über R32 der Allianz gegeben, da dieser Tarif aber nur für 56 Tage Schutz
gewährt, wäre ARL der Debeka z.B. bei einem Auslandssemester sicher eine
sinnvolle Option.
Die Ältere beginnt nun mit einem Studium, welches zusammen mit ihrem Berufswunsch einen Beihilfetarif wahrscheinlich macht oder auch den Eintritt in eine private Vollversicherung ermögichen würde.

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung