Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 6. Juni 2007, 17:51

Unfallversicherung !!*wichtig*

Hallo,

einem Kumpel hatte letztens einen Unfall.

Auf dem Weg zur Berufsschule hatte er einen Auffahrunfall mit seinem PKW. Dabei erlitt er eine Unterschenkelfraktur. Außerdem wurde er jetzt 8 wochen krankgeschrieben. Der Schaden an seinem PKW beträgt ca.5000€ und der des Geschädigten beträgt ca 1000€

So jetzt stellt er sich die Fragen. Welche Leistungen kann er in Anspruch nehmen und wer bezahl die Schäden?

Bitte könntet Ihr ihm helfen!

Dank im Voraus! ;-)

2

Mittwoch, 6. Juni 2007, 18:04

Wer ist denn der Verursacher?

Er sollte den Unfall bei seiner Unfallversicherung melden (sofern er hat) und auch der Berufsschule, denn er hat aufm Weg zur Schule Schutz über die gesetzliche Unfallversicherung.

Die PKW´s werden über die KFZ-Versicherung geregelt,evtl auch Schmerzengeld und Schadenersatzansprüche, aber auch hier muß man schauen wer Schuld hat.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :tongue:


Meine Seite

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tommi69« (6. Juni 2007, 18:05)


arthurdmx

unregistriert

3

Mittwoch, 6. Juni 2007, 18:19

Wenn dein Kumpel nicht schuld hat an dem Unfall, dann übernimmt
die Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers den Schaden am Kfz und alle Kosten für die Nötige Heilbehandlung deines Freundes. Die Kosten für die
Heilbehandlung rechnet seine Krankenkasse (bzw. Private Krankenversicherung) direkt mir der Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers ab.

Dein Kumpel sollte den Unfall auf jeden fall der Berufsschule bzw. dem Ausbildungträger melden, dann hat er evl .Anspruch auf Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung.

Wenn er eine Unfallversicherung hat dann auch dieser den Unfall aud jeden Fall melden.

Außerdem kann er Schmerzensgeldansprüche gegen die Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers geltend machen. Wenn er wirklich auf Grund des Unfalles 8 Wochen Krankgeschrieben ist kann er mit mehreren tausend euro rechnen (vorausgesetzt er ist nicht schuld!!!)

4

Mittwoch, 6. Juni 2007, 21:10

RE: Unfallversicherung !!*wichtig*

Das Problem ist das er schuld hat !!

5

Mittwoch, 6. Juni 2007, 21:57

RE: Unfallversicherung !!*wichtig*

Zitat

Original von Suschi89
Das Problem ist das er schuld hat !!


Wie schon erwähnt:

Schaden an Fremden: PKW KFZ-Haftpflichtversicherung vom Kumpel

Schaden an eigenem PKW: (Voll-)Kaskoversicherung (wenn vorhanden)

Behandlungskosten: Krankenversicherung

Dauerhafter Invaliditäten (+ ggf. Krankenhaustagegeld): Eigene Unfallversicherung und Berufsunfähigkeit (Eher unwahrscheinlich, dass eine so große Beeinträchtigung besteht)

Schmerzensgeld: Keine, da selbstverursacht.

Verdienstausfall: Arbeitgeber + GKV
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

6

Mittwoch, 6. Juni 2007, 22:19

Wir bedanken uns bei Euch....Vielen Vielen Dank, 8) echt cool, das Ihr jedem bei seinen problemen versucht zu helfen

7

Mittwoch, 6. Juni 2007, 22:23

Zitat

Original von Suschi89
Wir bedanken uns bei Euch....Vielen Vielen Dank, 8) echt cool, das Ihr jedem bei seinen problemen versucht zu helfen


Bitte, dafür sind wir da, empfiehl uns weiter wenn Du magst.

Gute Besserung an den Kumpel!
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

8

Donnerstag, 7. Juni 2007, 17:26

Zitat

Schutz über die gesetzliche Unfallversicherung.

Was bedeutet Schutz über die gesetzliche Unfallversicherung??

9

Freitag, 8. Juni 2007, 08:36

Die Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung sind sehr umfangreich: Heilbehandlungen, Renten, Krankengeld, Todesfallleistungen,...
Am besten mal im 7. Sozialgesetzbuch in den Paragraphen 27 bis 71 nachlesen, und schauen was zu dem Fall Deines Kollegen passt.

Aber normal wird alles mit dem Unfallbericht an der Schule eingeleitet. Dein Kollege bekommt dann einiges an Schriftkram, den er bearbeiten muss.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :tongue:


Meine Seite

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung