Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 4. Dezember 2008, 23:06

Problem bei Schadenabwicklung an Roller!

Guten Abend,

ich hätte da mal eine Frage wie wir weiter vorgehen können..

hier der schadens fall in kurzfassung...

fahrzeug ist ein roller..50ccm..einfahrt in einen kreisverkehr ,um sofort wieder rechts rauszufahren...in richtung stadtmitte..nach 5m kommt ein zebra streifen...an dem niemand steht. in dem kreisel vor mir ein fahrrad fahrer den ich überholte da ja kein fussgänger am streifen stand...Als ich neben ihm auf hinterrad höhe fuhr zog er ohne zu schauen nach links um den zebrastreifen zu über queren..wir stürzten beiden und ich schlitterte die strasse noch ein paar meter entlang...

es ist kein personen schaden gewesen ,lediglich der roller hat einen schaden von 800euro..

die schuldfrage war schnell geklärt da zufälliger weise ..kurz hinter dem zebrastreifen eine zivilstreife stand und an pkw`s anschnall kontrolle durchführten..ein zeuge und der beamte sahen den unfall..der fahrrad fahrer hätte erst nach rechts die hand halten müssen um anzuhalten.,dann vom fahrrad steigen müssen um dann den zebrastreifen zufuss überqueren zu können..

soweit so gut..

gegnerische versicherung ist die A mal A (mal =X)

die fordern ein gutachten über den schaden,haben sie bekommen..heute bekam ich ein schreiben..in dem sie mir 25prozent des schadens nicht ersetzen wollen,da ich selber mitschuld hätte..nach einem tele wurde ich auf einen §7 STVG..verwiesen..das wäre seit 2002 so und ich solle haften..

nach einen weiteren tele mit meiner versicherung bekam ich die auskunft,das bei bewiesener schuld ALLEIN der verursacher haftet..da ich leider keine rechtschutz versicherung mehr habe ..kann ich mir den gang zum Anwalt somit sparen..

was kann ich tun damit ich nicht mit hafte...??ich denke erstmal einspruch gegen diesen § schriftlich an die A mal A..und ein schreiben an den versicherungs nehmer..bzw..dessen Eltern..

der roller steht seit 5 wochen in der werkstatt..die reparieren erst wenn die versicherung zahlt..ist ne abtretung gemacht worden..im schreiben steht ich soller erst zahlen an die werstatt und dann bekomme ich die 75%..des betrags reguliert.



ich denke das ich klar im recht bin..hat jemand nen tipp wie ich denen gegen übertreten kann und was ich noch tun kann..

einen rat wäre schön...

mit freundlichen grüssen Corinna
sorge dich nicht lebe!!!!!!!

Andre2905

Fortgeschrittener

Beiträge: 809

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

2

Freitag, 5. Dezember 2008, 00:39

Sorry, wir können und dürfen hier keine Rechtsberatung machen. Wäre ohne Akteneinsicht auch völlig unmöglich.

Der einzig vernünftige Weg ist, zuerst mit der gegnerischen Versicherung zu korrespondieren und die Mitschuld abzulehen, sprich 100% Erstattung verlangen.
Wenn die das weiterhin ablehnen, ist der Gang zum Anwalt die einzige Alternative, die Du noch hast.

Wenn Du an einen SERIÖSEN Rechtsanwalt gerätst, wird der in einem Erstgespräch mit Dir über die REALISTISCHEN Chancen vor Gericht sprechen.

Wenn Du dann klagen willst, trägst Du halt das volle Prozesskostenrisiko. Wenn nicht, dann wird so ein Erstgespräch beim RA nicht die Welt kosten....

Sorry, aber mehr kann man dazu einfach nicht sagen.

Ausser - dass 25% Mithaftung ein übles Lehrgeld bedeuten und Du vielleicht doch wieder über eine (Verkehrs-)Rechtschutz nachdenken solltest.
Aber schlaue Ratschläge bekommst Du jetzt sicher eh mehr als genug....
Viele Grüsse
André


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Meine Beiträge sind rein privater Natur ohne jegliche kommerzielle Absicht.
Sie stellen in keiner Weise eine Rechtsberatung dar.

Die Beiträge in diesem Internetauftritt sind meine eigenen und entsprechen nicht notwendigerweise den Positionen, Strategien oder Meinungen meines Unternehmens.

K-Guru

Master Chief Inspector of K - Affaires

Beiträge: 1 141

Wohnort: Wiesbaden

  • Nachricht senden

3

Freitag, 5. Dezember 2008, 05:28

// sign
Ausser - dass 25% Mithaftung ein übles Lehrgeld bedeuten und Du vielleicht doch wieder über eine (Verkehrs-)Rechtschutz nachdenken solltest.
Aber schlaue Ratschläge bekommst Du jetzt sicher eh mehr als genug....
bietet xDxC ( x=a ) :D :D :D

relativ günstig an.

----------------------------

nur so n Tip am Rande

wegen 200 € geht kein Versicherer vorgericht ! also entweder zum Anwalt oder knallhart pokern, und ganz freundlich:

"ich lehne ein mitschuld ab mit dem Verweis auf die Aussage der Polizei. Um eine beidseitig wirtschaftlich lösung zu finden, bitte ich sie mit den Schaden umgehend in voller Höhe zu überweise, um eine gerichtliche Ausseinandersetzung zu vermeiden. Sollte ich bis zum xx.yy.zzzz. keine Zahlungseingang vermerken können, werde ich die Angelegenheit meinem Rechtschutzversicherer übergeben"

In dem Stil würd ichsschreiben:
a) du erkennst die schuld nciht an
b) willst volle knete
c) sagst das du bereit bist zu klagen
d) behauptest das du eine Rechtschutzversicherung hast, dich also die klage finanziell nicht belastet.

aber wie gesagt fachliche Beratung gibt es nur beim anwalt !
Freundliche Grüße

K - GURU

------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die von mir verfassten Beiträge sind ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.
Die Aktivität in diesem Forum erfolgt nicht aus kommerziellen Zwecken.
Die Beiträge sollen keine Rechtsberatung darstellen
.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »K-Guru« (5. Dezember 2008, 05:36)


4

Freitag, 5. Dezember 2008, 09:13

gumo,

danke für die antworten,jepp wollte ja auch keine rechtberatung da gibts noch einen weg für gering verdiener :)

mir gehts halt ums recht,ich habe keine schuld an dem unfall und soll mithaften weil die A mal A da so entscheidet und ihre eigenen gesetze an Tag bringt..wenn die ihre eigenen Kunden so behandeln okay,

ich werde denen mal so einen Brief verfassen wie mir hier geraten wurde und mal schauen was passiert...!!

danke nochmal..



lg Corinna
sorge dich nicht lebe!!!!!!!

5

Freitag, 5. Dezember 2008, 15:31

RE: Problem bei Schadenabwicklung an Roller!

...eine zivilstreife stand und an pkw`s anschnall kontrolle durchführten..ein zeuge und der beamte sahen den unfall..der fahrrad fahrer hätte erst nach rechts die hand halten müssen um anzuhalten.,dann vom fahrrad steigen müssen um dann den zebrastreifen zufuss überqueren zu können...
Hast du das der gegnerischen Versicherung so mitgeteilt und auch die Namen der Zeugen notiert? Wenn Polizeibeamte den Unfall "live" mitverfolgt haben und die Schuldfrage eindeutig sehen, wüsste ich nicht, was die Versicherung dem noch entgegenzusetzen hätte...

Viele Grüße, lpi
Meine Beiträge sind lediglich meine persönliche Meinungsäußerung und keine (versicherungs-) rechtliche Beratung.

K-Guru

Master Chief Inspector of K - Affaires

Beiträge: 1 141

Wohnort: Wiesbaden

  • Nachricht senden

6

Samstag, 6. Dezember 2008, 10:11

ehrlich gsagt wundert mich das auc hein wenig, aber auch polizisten sind nur menschen !
Freundliche Grüße

K - GURU

------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die von mir verfassten Beiträge sind ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.
Die Aktivität in diesem Forum erfolgt nicht aus kommerziellen Zwecken.
Die Beiträge sollen keine Rechtsberatung darstellen
.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung