Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 6. Juni 2016, 20:24

Schadenfreiheitsrabatt wurde nicht anerkannt - nach einem Jahr Wechsel möglich?

Hallo,

ich war jahrelang Halter eines PKW und hatte einen Schadenfreiheitsrabatt 23. Das Auto war auf meinem Vater zugelassen, ich war der Fahrer. Nun wollte ich vor einem Jahr einen Neuwagen auf mich als Versicherungsnehmer und meine Frau als Fahrzeughalterin zulassen - die nach einem Vergleichsportal gefundene Versicherung akzeptierte die Übertragung nicht, sondern stufte mich auf SF 0 ein. Nun ist ein Jahr vergangen, ich möchte die Versicherung kündigen und wechseln. Schadensfreiheitsrabatt von 23 zu erhalten? Wenn ja wie?

Danke und Grüße

2

Montag, 6. Juni 2016, 21:02

ich war jahrelang Halter .. Das Auto war auf meinem Vater zugelassen,


Wer war nun Halter, Sie oder der Vater? Halter ist die Person, auf die das Fahrzeug zugelassen ist.

[quote='Wern-Er','index.php?page=Thread&postID=55871#post55871' - die nach einem Vergleichsportal gefundene Versicherung akzeptierte die Übertragung nicht, sondern stufte mich auf SF 0 ein. Nun ist ein Jahr vergangen, ich möchte die Versicherung kündigen und wechseln. Schadensfreiheitsrabatt von 23 zu erhalten? [/quote]

Warum gehen Sie nicht zu einem Versicherungsvermittler vor Ort, wenn Ihnen die Suche im Internet nicht hilft?

Grüße
CM
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

3

Dienstag, 7. Juni 2016, 09:47

Das Kfz war auf meinen Namen zugelassen, Versicherungsnehmer war mein Vater.
Ich würde mich gerne vorher im Internet informieren, bevor ich zu einem Vermittler gehe

uwehaensch

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Wohnort: Paderborn

Beruf: Versicherungsmakler, Finanzanlagenvermittler

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 7. Juni 2016, 09:52


ich war jahrelang Halter eines PKW und hatte einen Schadenfreiheitsrabatt 23. Das Auto war auf meinem Vater zugelassen, ich war der Fahrer.


Ja, was denn nun. Sie können nicht der Halter gewesen sein wenn es auf Ihren Vater zugelassen war. ich denke Sie meinen dass Ihr Vater der VN war (der hat nämlich den SFR).


die nach einem Vergleichsportal gefundene Versicherung akzeptierte die Übertragung nicht, sondern stufte mich auf SF 0 ein.


Ja, so ist das mit dem Internet und den Vergleichsportalen. Die Regelungen für Rabattübertragungen differieren von Versicherung zu Versicherung, und hier hilft dann das Vergleichsportal nicht weiter. Eine Rabattübertragung von Vater auf Sohn ist aber grundsätzlich überall unproblematisch. Man muss nur nachweisen (können) dass man das Auto regelmäßig gefahren hat (z.B. als eingetragenener Fahrer). Ich denke hier ist was bei der Beantragung schief gelaufen, mit einem Makler wäre das nicht passiert, aber vielleicht war ja der Beitrag wenigstens in SF0 schön niedrig.
Uwe Haensch

Alle Aussagen in meinen Beiträgen erfolgen ohne Gewähr und stellen keine (Rechts)Beratung dar.

Barmer

Versicherungsberater

Beiträge: 1 659

Wohnort: Wuppertal, Münster

Beruf: Rentner, Versicherungsberater 34e Abs.1 i.R.

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. Juni 2016, 10:58

Nun ist ein Jahr vergangen, ich möchte die Versicherung kündigen und wechseln. Schadensfreiheitsrabatt von 23 zu erhalten? Wenn ja wie?
Hallo, gibt es den ursprünglichen Vertrag des Vaters nebst Auto noch ? Das würde die Sache erleichtern.

Wie schon gesagt wurde: Rabattübertragung kann jedes VU machen, wie es will, viele Direktversicherer machens gar nicht, daher ist anonyme Hilfe hier nicht gut möglich.

Wann ist der Vertrag denn kündbar ? Nicht zum 31.12. ?

Viel Glück

Barmer

6

Dienstag, 7. Juni 2016, 16:16

Guten Tag,

wenn die Rahmenbedingungen passen (z. B. selbe Fahrzeuggruppe, Nachweis der Nutzung, häusliche Gemeinschaft usw.) sollte eine Übertragung tatsächlich machbar sein. ABER es sind eben je nach Versicherer verschiedenen Voraussetzungen zu beachten.
Hier scheint ja einiges "unklar" zu sein, bzw. Begrifflichkeiten nicht bekannt zu sein. Dies schreit daher nach einer Beratung bei einem Profi --> und ich meine hiermit nicht Mr. Google & Co. .

Da der Vertrag bereits mit SF 0 läuft, besteht eine Einstufung und Sie können sich bald auf SF 1 freuen.

Ob nun noch eine Übertragung möglich ist, möchte ich bezweifeln, da viele Versicherer eine weitere Voraussetzung an die Übertragung knüpfen. Diese lautet Sinngemäß "die Nutzung des Fahrzeugs der anderen Person durch Sie liegt bei der Übernahme
nicht mehr als 12 Monate zurück". Tja, wenn dies der Fall ist, gibt es nur noch relativ wenige Versicherer, welche dies dann wie geplant durchführen. Und diese doch sehr detaillierte Recherche kann Ihnen kein (kostenloses) Vergleichsprogramm bieten.

Dennoch viel Erfolg beim Vorhaben
Andreas Matin
-Versicherungsfachwirt-
_________________________________________________

Versicherungen, Vorsorge & mehr ...

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung