Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 19. Juni 2018, 09:52

Unfallgutachten wer zahlt

Meine Eltern hatten einen selbstverschuldeten Unfall. Das Auto ging (warum und wie ist mit nicht ganz klar) zum Autohändler, der noch am selben Tag einen Sachverständigen beauftragte. Am selben Tag wurde abends die Versicherung kontaktiert, die schon da andeutete, den Sachverständigen nicht zu bezahlen, weil der nicht von ihnen kam. So ging es dann am Ende auch aus, der Sachverständige schickt meinen Eltern nun die Rechnung.

Dazu ein paar Fragen:
Ist es bei der Vollkasko üblich, dass die Versicherung auf eigene Sachverständige besteht, ist das zulässig? Die AGB und den Vertrag kenne ich leider nicht.
Hätte die Versicherung die Kosten des eigenen SV ohnehin vom Restwert abgezogen?
Wenn das Autohaus den SV beauftragt, muss das Autohaus den doch bezahlen. Aussage des Autohauses: Da kümmern wir uns drum, die Versicherung zahlt das alles...

2

Dienstag, 19. Juni 2018, 11:09

Hallo,

zuerst einmal war keiner von uns vor Ort und wir wissen nicht, was mit der Werkstatt / deinen Eltern / Autohaus genau besprochen wurde.

In der Kaskoversicherung ist es nicht nur üblich - sondern auch in den Bedingungen festgelegt, dass der Versicherer die Kosten eines Sachverständigen bezahlt. ABER nur, wenn dieser den selben beauftragt oder der Beauftragung zugestimmt hat. Das ist neunmal so.

Die Kosten des Sachverständigen werden NICHT mit weiteren Erstattungen (z. B. Restwert) verrechnet. Somit wird die Entschädigungsleistung hierdurch nicht gemindert.

Wenn das Autohaus den Sachverständigen beauftragt hat und zudem die Aussage getroffen hat, dass die sich darum kümmern - dann lasst das Autohaus sich darum kümmern. Schließlich haben die nahezu täglich mit Versicherungen / Sachverständigen zu tun und sollten wissen was sie machen.
Ich würde mich gegenüber dem Autohaus natürlich weigern die Kosten des Sachverständigen zu erstatten.

Gleitzeit sollten Ihre Eltern aber mit der Versicherung in Kontakt treten und versuchen hier eine Einigung bzgl. der Kosten des Sachverständigen zu finden - auch wenn die Versicherung hierzu nicht verpflichtet ist.

Vielleicht hilft Ihnen ja Ihr Versicherungsvertreter des Vertrauens - sprich dort, wo Sie die Kfz-Versicherung abgeschlossen haben.


Viel Glück dabei
Andreas Matin
-Versicherungsfachwirt-
_________________________________________________

Versicherungen, Vorsorge & mehr ...

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung