Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 15. November 2016, 21:35

Erfahrungen mit Rechtschutzversicherern

Hallo liebe Community,

ich möchte bald eine RSV abschliesen für Privat und Verkerhrsbereich. Berufs-, und Wohnrecht brauche eigentlich nicht wirklich bzw. habe dafür Alternativen.

Ich war vor 5 Jahren bei der Roland und hatte sehr gute Erfahrung mit denen gemacht. In dem einzigen Fall den ich während der Laufzeit meines Vertrags hatte, wurde mir eine 2. Deckungszusage gewährt weil der erste Anwalt außer Erstberatung nicht wirklich tätig war. Nun ist die Roland leider viel zu teuer geworden und ich finde zahlreiche günstigere Alternativen. Allerdings möchte ich eigentlich nicht am falschen Ende sparen und eine wählen mit der ich im Versicherungsfall streiten muss. Z.B. hat mir eine Anwältin von der ARAG abgeraten und gemeint, dass sie mit denen nur schlechte Erfahrungen machen würden.

Deshalb möchte ich von euren Erfahrungen mit Versicherern wissen, welche ihr für gut und fair haltet und von welchen abzuraten ist.

Danke und viele Grüße

Fairsichert

Fortgeschrittener

Beiträge: 259

Wohnort: Bremen

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. November 2016, 09:07

Hallo ...

Ob Sie nun den eher subjektiven Rat einer Anwältin befolgen oder sich durch Vergleichsportale wühlen , die eine notwendige vernünftige Beratung aber nicht ersetzen können :

In aller Regel bekommen Sie hier keine Tipps zur Produkt- bzw. Anbieterauswahl.

Good luck.

3

Mittwoch, 16. November 2016, 09:21

Hallo,

Z.B. hat mir eine Anwältin von der ARAG abgeraten

--> Fragen Sie mal einen anderen Anwalt, der wird Ihnen von irgendeiner anderen Gesellschaft abrate, weil dieser Anwalt eben mit diesem VR "schlechte" Erfahrungen hatte. Hier gilt immer zu bedenken, was sind das für schlechte Erfahrungen? Oder hat vl der Anwalt zu viel / nicht korrekt abgerechnet? Und auch bei dem von Ihnen erwähnten VR ist es so, dort gibt es diverse Tarifvarianten, von einer "Basisabsicherung" bis zum "Top-Schutz" mit Bausteinen, die nur dieser ein Versicherer anbietet.

Was ich damit sage möchte ist, dass jeder seine Favoriten hat (auch Anwälte bei den RS-Versicherern), aber einen Versicherer verallgemeinern, ist - nennen wir es schwierig - oder hat der Anwalt speziell von einem Tarif abgeraten? Denn nochmal, der Versicherer lehnt in aller Regel keine Leistung ab weil er dazu Lust hat, sondern weil dies gemäß den Bedingungen nicht abgedeckt ist. Und diesen bedarfsgerechten Bedingungsvergleich erhalten Sie von keinem Anwalt, keiner Internetseite usw. .

Also, Fragen Sie zehn Anwälte, erhalten Sie vermutlich zehn verschiedene Antworten / Empfehlungen (für die übrigens der Anwalt nicht haftet). Fragen Sie zehn Versicherungsvermittler, erhalten Sie ggf. andere Antworten. Fragen Sie einen "guten" Versicherungsvermittler wird dieser zuerst Ihren Bedarf klären und dann den passenden Tarif / Versicherer empfehlen.


Beste Grüße
Andreas Matin
-Versicherungsfachwirt-
_________________________________________________

Versicherungen, Vorsorge & mehr ...

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung