Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 9. August 2006, 18:59

Mietrecht : Mieterhöhung rückwirkend nach Auszug ?

Hallo,

wir haben unseren Mietvertrag fristgerecht zum 1.9.2006 gekündigt.
Die Heizkostenablesung für die vorherige Periode war im April. Wir haben noch immer keinen Bescheid, aber es wird sicher sehr hoch da der Vermieter nur mit knapp einem Euro für Heizung und Wasser herangegangen ist.
Nach unserem Wissen hat er für diese Abrechnung ein Jahr Zeit und wir ebenfalls für die Begleichung dieser. Ist das so richtig?

Nun zu unserem eigentlichen Problem. Für den Zeitraum ab April hat er eine Mieterhöhung inoffiziell vorhergesagt und wir wollen wissen wie lange er nach dem Auszug Zeit hat diese rückwirkend einzufordern?
Von einer Mitarbeiterin erfuhren wir das der neue Nebenkostensatz erst nach unserem Auszug entschieden wird?

Wir sind mit Auszug keine ALG2 Empfänger mehr. Kann man trotzdem diese Heizkosten-Nachzahlung übers Amt abrechnen lassen, da wir nach wie vor finanziell nicht dazu in der Lage wären.

Hoffe ihr könnt uns helfen

mischa

Profi

Beiträge: 1 756

Wohnort: Südbayern

Beruf: Bankkaufmann, Spezialist Vorsorge

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. August 2006, 09:14

sorry, aber das Rechtsberatungsgesetz ist streng und verbietet eine solche auf diesem Weg - Du musst Dich an einen Juristen wenden! Hier geht es nur um Versicherungen, nicht um Rechtsfragen.

Grundsätzlich geht eine Mieterhöhung nicht rückwirkend. Schriftform ist aber nicht unbedingt erforderlich - es kommt also darauf an, was genau mündlich gesagt wurde!
Liebe User, da ich in diesem Forum nicht mehr regelmäßig aktiv bin, können (allgemeine) Fragen an mich über meinen (neuen) Blog gestellt werden: http://www.finanzberater-augsburg.de

Individuelle Beratung: http://www.versicherungsmakler-augsburg.com

mischa


Alle Beiträge und Nachrichten als Privatperson!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mischa« (10. August 2006, 09:15)


Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung