Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 1. November 2012, 11:06

Wer teilt Provision bei Abschluss?

Hallo Zusammen,



ich möchte gerne eine PKV abschließen und habe Tarif usw. alles ausgewählt.

Geht nur um den Abschluss. Wer möchte das für mich machen und teilt die Prov?



Freue mich um Anschriften!



Geüße

Fairsichert

Fortgeschrittener

Beiträge: 258

Wohnort: Bremen

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. November 2012, 11:43

Der Wunschkunde ist da. Ohne Beratung Geld verdienen ... das Leben kann so einfach sein :D Da sind sie HIER genau richtig gelandet . Beratungsresistenz sucht Courtageopfer . Ist ja wie beim Metzger hier ...darf's noch ein MB mehr sein ? :thumbdown:

Roland Gutsch

Fortgeschrittener

Beiträge: 361

Wohnort: Langen

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. November 2012, 12:26

Hallo suchemakler,

schreiben Sie doch mal, wieviele PNs Sie bekommen haben :)

Gegen Bankbürgschaft - Laufzeit 60 Monate (Stornohaftung) - und Benennung eines Strohmannes, bitte um drei Ecken, endend bei einer Ltd. mit Sitz in der Karibik! (Provisionsabgabe-Verbot) kann man ja drüber reden!
(Ironiemodus AUS)

P.S.: Nur mal so aus Interesse:
- Wie haben Sie den passenden Tarif ermittelt?
- War ein Kollege eingebunden, den Sie jetzt um seine Vergütung prellen wollen?
- War er vielleicht so schlecht, dass Sie ihn abstrafen müssen?
- Oder alles selber gemacht?
- Wenn ja - auf Grund welcher Informationen?

P.P.S.: So etwas sollte man mal dem EU-Parlament bei der Diskussion um dei Offenlegung der Vermittlungs-Vergütung vorlegen.
Also ich möchte, dass in Zukunft der Autohändler, der Anzugverkäufer und auch mein Arzt mir seine Marge auf den Cent genau offen legen muss (die Betriebsausgaben interessieren mich übrigens nicht - wozu auch). Dann gehe ich getrost in jede Verhandlung:
"50% bitte für mich!"
Gutsch GmbH
Roland Gutsch
Spezialmakler PKV-BU-AV
www.gutsch-gmbh.de
rg@gutsch-gmbh.de
Tel: (06103) 831 75 18

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Roland Gutsch« (1. November 2012, 12:44)


4

Donnerstag, 1. November 2012, 12:48

Schönen guten Tag auch.



Ja ich hatte zu Beginn zwei Makler beauftragt ein High End Produkt zu liefern. Ergebniss waren viel versprechende Angebote, mit einem Blick in die AVB war das wieder alles rationiert.

Ich habe zig Stunden mit den Bedingungen verschiedener Anbietern verbracht, das war mortz Arbeit. Nachdem ich gehört habe, welch Provisionen da fließen, bin ich schockiert!

Das werde ich nicht einfach so "verschenken"!

Fairsichert

Fortgeschrittener

Beiträge: 258

Wohnort: Bremen

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. November 2012, 13:10

Das muss ja eine Mords Arbeit gewesen sein. Haben die Makler nur "geliefert" oder auch beraten ? Und ohne ihnen zu nahe treten zu wollen ,,, Bedingungen lässt man vergleichen . Aber seien sie ruhig schockiert über die Vergütung , zumal mich einmal interessieren würde , was man ihnen da wohl erzählt hat.Der "gemeine" Makler , Vertreter etc. ist auch jedesmal schockiert . Insbesondere darüber , was der "werte" Kunde wohl für eine Vorstellung hat , was diverse Stunden an Beratung , PC-Arbeit , Fahrten wohl bedeuten . Ohne jegliche Garantie , den Kunden dann auch zu vermitteln. Bzw. diesen dann bestenfalls ein Leben lang auch zu betreuen , gerne auch an Sonn- und Feiertagen oder vorzugsweise nach 19.30 Uhr. Oder bei schweren Krankheiten , die eine sensible Ader erfordern. Das Thema Haftung mal aussen vor gelassen . Und damit meine ich nur beispielhaft die berühmten 60 Monate , von denen sie sicherlich nichts wissen ( wollen). Aber wenn sie es richtig machen wollen ....lassen sie sich dann monatlich auch noch die Hälfte des Bestandsbetreuungsgeldes überweisen . Das reicht locker für eine Packung Beruhigungsmittel , damit sich ihr Schockzustand nicht verschlimmert. Und vergessen sie bitte nicht , ihren erwähnten Schock auch in den Gesundheitsangaben darzulegen . Der ein oder andere Versicherer fragt durchaus auch nach unbehandelten Beschwerden. Aber das wissen sie sicher schon . Ironie-Modus (geht heute einfach nicht ) AUS

6

Donnerstag, 1. November 2012, 13:39

Es war für den Makler wirklich einfach, Besten Tarif (All-Inklusive Leistung) - Beitrag egal (26 Jahre alt, kern gesund). Beraten wurde null (war auch nicht gefragt), es wurden lediglich Vorschläge unterbreitet und der Antrag war anbei. Diese waren einfach nur ein Witz - von beiden Maklern! Wenn jemand gute Arbeit leistet, bzw. guten Service bietet bin ich der letzte der geizig ist!

Roland Gutsch

Fortgeschrittener

Beiträge: 361

Wohnort: Langen

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. November 2012, 13:40

Jetzt mal ernsthaft:
Folgenden Beitrag habe ich vor kurzem auf die Frage eines Users in einem anderen Forum gepostet:

Und eine Vermittlungsprovision für einen Ø PKV-Neuvertrag von > 3.000 € (9 x 350) halten Sie vermutlich auch für angemessen?

Nun - wie Sie selber weiter oben anmerkten: Wir bekommen keine 9MB.

Und aus dem Nähkästchen: Bei der gestern erstellten Dokumentation der Beratung habe ich mal nachrechnet: Die reine Gesprächsdauer der Beratung (Telefon + Webcast) betrug 11,5 Sunden. Hinzu kommt nochmal die (nicht
ganz so hohe) Dauer für abschlussbezogene Berechnungs- und Verwaltungstätigkeit (wird nicht genau festgehalten).

Damit bin ich - bei Berechnung der echten Provisionssätze - etwa so zwischen dem Stundensatz meines Elektrikers und meines Steuerberaters. Das halte ich allerdings für angemessen.

Wenn ich die Folgebetreuung ohne Vergütung mit einrechne, dürfte mein Elektriker wohl besser verdienen - der stellt mir nämlich eine neue Rechnung, wenn er später etwas reparieren kommt. Seine Haftung ist ja dafür auch kürzer als meine. :)
Gutsch GmbH
Roland Gutsch
Spezialmakler PKV-BU-AV
www.gutsch-gmbh.de
rg@gutsch-gmbh.de
Tel: (06103) 831 75 18

Roland Gutsch

Fortgeschrittener

Beiträge: 361

Wohnort: Langen

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 1. November 2012, 13:46

Beraten wurde null (war auch nicht gefragt), es wurden lediglich Vorschläge unterbreitet und der Antrag war anbei. Diese waren einfach nur ein Witz - von beiden Maklern!
Also, da kann ich Ihr (eigentlich unverschämtes) Ansinnen sogar verstehen. Das hat allerdings mit der Tätigkeit und der Rechtsstellung eines Makler ("treuhänderähnlicher Sachwalter" seines Mandanten - lt. BHG) nichts zu tun.

Sie sollten allerdings - anstatt Provisionsteilung - lieber eine korrekte Beratung suchen!

Ihr Arztbesuch (übertragen) - der untersucht nicht - greift nur in den Medizinschrank (leider völlig unpassend für Ihre - nicht ermittelte - Diagnose) - macht aber nichts - Sie bekommn ja die Hälfte seines Umsatzes für Ihre Behandlung ;(
Gutsch GmbH
Roland Gutsch
Spezialmakler PKV-BU-AV
www.gutsch-gmbh.de
rg@gutsch-gmbh.de
Tel: (06103) 831 75 18

9

Donnerstag, 1. November 2012, 13:51

Ich brauche keine Beratung, das ist schon alles OK so, wie bereits erklärt! Lediglich einen passenden Tarif, da hätte ich HIlfe gebraucht.

Falls Sie jemand so umfassen beraten wie Sie das beschrieben haben, dann ist doch die Prov völlig in Ordnung - darum geht es ja hier auch nicht.



Der Vergleich mit dem Arztbesuch hinkt völlig! Ich möchte jetzt ganz gerne dieser zwecklosen Diskussion aus dem Wege gehen,



wer Interesse hat, kann sich gerne bei mir melden!



Schönen Dank und Gruß

Roland Gutsch

Fortgeschrittener

Beiträge: 361

Wohnort: Langen

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 1. November 2012, 13:56

Ich brauche keine Beratung, das ist schon alles OK so, wie bereits erklärt! Lediglich einen passenden Tarif, da hätte ich HIlfe gebraucht.
Ähem - verstehe ich jetzt nicht ??
Keine Beratung nötig - nur der "passende Tarif" soll herauskommen - wie stellen Sie sich das ohne Beratung vor?
ICh vermute mal stark, Sie wissen nicht, wie komplex das Thema PKV ist. Ein Großteil der Tarife hat z.B. gegenüber der gesetzlichen Krankenkasse eklatante Leistungslücken.

Aber trotzdem - viel Glück!

P.S.: Krankenversicherung (egal ob GKV oder PKV) hat die finanzielle Dimension eines Immobilienkaufes. Da ist ein Fachmann als Hilfe bei der Entscheidung nicht ganz falsch.
Gutsch GmbH
Roland Gutsch
Spezialmakler PKV-BU-AV
www.gutsch-gmbh.de
rg@gutsch-gmbh.de
Tel: (06103) 831 75 18

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roland Gutsch« (1. November 2012, 13:59)


Roland Gutsch

Fortgeschrittener

Beiträge: 361

Wohnort: Langen

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 1. November 2012, 14:09

Ich habe zig Stunden mit den Bedingungen verschiedener Anbietern verbracht, das war mortz Arbeit.
... auch das verstehe ich dann nicht: Sie müssten doch nach dieser langen Beschäftigung wissen, welchen Tarif Sie wollen?
Gutsch GmbH
Roland Gutsch
Spezialmakler PKV-BU-AV
www.gutsch-gmbh.de
rg@gutsch-gmbh.de
Tel: (06103) 831 75 18

12

Donnerstag, 1. November 2012, 14:24

Ja natürlich weis ich das!

Roland Gutsch

Fortgeschrittener

Beiträge: 361

Wohnort: Langen

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 1. November 2012, 14:41

Welcher ist es?
Gutsch GmbH
Roland Gutsch
Spezialmakler PKV-BU-AV
www.gutsch-gmbh.de
rg@gutsch-gmbh.de
Tel: (06103) 831 75 18

14

Donnerstag, 1. November 2012, 14:43

Das ist die R+V Agil Premium

Roland Gutsch

Fortgeschrittener

Beiträge: 361

Wohnort: Langen

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 1. November 2012, 14:52

Sind Sie sich aucxh bewusst, dass beim Krankentagegeld die Bedingungen einige Schwachpunkte haben?
Gutsch GmbH
Roland Gutsch
Spezialmakler PKV-BU-AV
www.gutsch-gmbh.de
rg@gutsch-gmbh.de
Tel: (06103) 831 75 18

Roland Gutsch

Fortgeschrittener

Beiträge: 361

Wohnort: Langen

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 1. November 2012, 14:53

mit einem Blick in die AVB war das wieder alles rationiert.
Wo sehen Sie denn beim AGILpremium "rationierte" Leistungen?
Gutsch GmbH
Roland Gutsch
Spezialmakler PKV-BU-AV
www.gutsch-gmbh.de
rg@gutsch-gmbh.de
Tel: (06103) 831 75 18

17

Donnerstag, 1. November 2012, 14:58

Ja bin ich. Den 100% Tarif gibt es generell nicht und in dieser PKV habe ich die wenigsten Abstriche.

Roland Gutsch

Fortgeschrittener

Beiträge: 361

Wohnort: Langen

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 1. November 2012, 14:59

Wissen Sie auch, dass man das bzgl Krankentagegeld ändern kann - bzw dass es besser geht, ohne dass die Krankenversicherung geändert werden muss?
Gutsch GmbH
Roland Gutsch
Spezialmakler PKV-BU-AV
www.gutsch-gmbh.de
rg@gutsch-gmbh.de
Tel: (06103) 831 75 18

19

Donnerstag, 1. November 2012, 15:01

ja natürlich - einfach bei ner anderen kv abschließen. in der agil premium sehe ich für mich keine abstriche. da passt alles

Roland Gutsch

Fortgeschrittener

Beiträge: 361

Wohnort: Langen

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 1. November 2012, 15:04

in dieser PKV habe ich die wenigsten Abstriche.
Es ist ein sehr gutes Leistungspaket. Haben Sie auch auf Fristen für AHB geschaut? Wenn Ihnen das sehr wichtig ist, muss man andere wählen bzw abwägen, welche Leistunge tatsächlich Priorität haben.

Außerdem wird der Tarif zum 01.01.2013 um ca. 40.-€ angepasst. Er gilt insgesamt im Verhältnis zu den hohen Leistungen als "sehr günstig" (= wahrscheinlich "Nachholbedarf"). Das muss für Sie kein Kriterium sein, diesen Tarif NICHT zu wählen - Sie sollten sich nur bewusst und sehenden Auges dafür entscheiden. Das beinhaltet eben auch, zu wissen, dass es hier wohl Anpassungsbedarf (über dem Marktschnitt) geben kann.
Gutsch GmbH
Roland Gutsch
Spezialmakler PKV-BU-AV
www.gutsch-gmbh.de
rg@gutsch-gmbh.de
Tel: (06103) 831 75 18

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung