Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 14. November 2016, 14:20

Taschenlampe ausversehen in Fernseher geworfen, Fernseher defekt.

Hallo liebe Community,

mir ist am Wochenende ein doofes Malör passiert. Ich bei einem Kumpel auf dem Sofa gepennt und unter mir lag eine Taschenlampe, diese hat mich natürlich im Rücken gestört und ich wollte sie auf den Haufen mit meinen Sachen werfen. Blöderweise lag mein Rucksack und Klamotten direkt vorm Fernseher und ich habe diesen natürlich voll getroffen, Folge Totalschaden. Äußerlich sieht man nichts, aber wenn man ihn einschaltet ist das ganze Bild im Ars** und er macht nur komische Farben und Streifen. Die Einschlagstelle ist genau zu sehen.

Nun ist meine Frage ob die private Haftpflicht für solche Schäden aufkommt? Der Fernseher ist fast neu und kostet bestimm 1000€. Soviel Geld hab ich leider nicht und mein Kumpel ist auch stinksauer.

mit freundlichen Grüßen Kantine

Fairsichert

Fortgeschrittener

Beiträge: 259

Wohnort: Bremen

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

2

Montag, 14. November 2016, 16:49

Hallo .....
Äußerlich sieht man nichts...... Die Einschlagstelle ist genau zu sehen.
Aaaaah ja :thumbsup:

Melden Sie den Schaden Ihrer Versicherung und warten die Antwort ab .

Ihre Frage wird Ihnen hier niemand klar beantworten können und somit ist Ihnen ( hier ..) auch nicht zu helfen.


Viiieeel Glück

3

Montag, 14. November 2016, 21:05

Danke Fairsichert erstmal,
Also mit äußerlich sieht man nichts, meinte ich das man im ausgeschaltetem Zustand kein Schaden erkennen kann. Doch sobald man den Fernseher einschaltet, sieht man auch die Einschlagstelle.

Also besteht die Möglichkeit das die private Haftpflicht den Schaden reguliert? Mein Kumpel meinte das sie sich wahrscheinlich quer stellen, da ich die Taschenlampe geworfen haven und somit vorsätzlich gehandelt habe?
Ich wollte die ja lediglich in meinen Rucksack befördern und nicht in den Fernseher. Ist das dann trotzdem Vorsatz oder grob Fahrlässig?

Bitte helft mir.

Gruß

4

Dienstag, 15. November 2016, 09:32

Guten Morgen,

Also besteht die Möglichkeit das die private Haftpflicht den Schaden reguliert?

Ja, die Möglichkeit besteht. Genauso wie die Möglichkeit besteht, dass eine Schadenzahlung abgelehnt wird. Aber das werden Sie nie erfahren, wenn Sie den Schaden nicht Ihrer Privathaftpflichtversicherung wahrheitsgemäß melden.

Ich frage Sie einfach mal anders herum: Ihr Kumpel sagt dass Ihre Versicherung den Schaden nicht übernimmt. Nun melden Sie den Vorgang nicht und erhalten keine Entschädigung. Vermutlich zahlen Sie den Schaden dann aus eigener Tasche. Ist das die bessere Lösung? Lassen Sie doch die Leute sich damit beschäftigen, welche zum ersten (hoffentlich) Ahnung davon haben und zweitens den Vorgang auch entscheiden.

Denn die Entscheidung über die Regulierung fällt nicht Ihr Kumpel, nicht Sie und auch keiner hier im Forum - das ist die Aufgabe des Versicherers - und dies völlig unabhängig davon was hier im Forum oder sonst wo geschrieben wird.

Daher Schaden melden und alles weitere wird sich dann ergeben.

Mein Kumpel meinte das sie sich wahrscheinlich quer stellen
--> eine Versicherung stellt sich i. d. R. nicht quer. Sondern erstattet die Leistung welche vertraglich im Bedingungswerk geregelt ist. Ablehnungen und Unstimmigkeiten entstehen meist daher, dass Kunden andere Erwartungen an ihre Versicherung haben und den BEDINGUNGSGEMÄßEN Leistungsumfang ihrer Versicherung nicht kennen.



Beste Grüße
Andreas Matin
-Versicherungsfachwirt-
_________________________________________________

Versicherungen, Vorsorge & mehr ...

Fairsichert

Fortgeschrittener

Beiträge: 259

Wohnort: Bremen

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 15. November 2016, 09:36

Hallo ...

Der § 81 des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) beschreibt die Unterschiede zwischen der Herbeiführung des Versicherungsfalles durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit .

Nur sind in der Praxis die Auffassungen und Ansichten oftmals unterschiedlich und es ist manchmal schwierig , im jeweiligen Einzelfall eine klare Entscheidung zu finden.

Weiterhin schauen die Regulierer insbesondere bei technischen Geräten wie Laptops , Fernsehern oder Handys oft noch genauer "hinter die Kulissen" , weil die Betrugsabsicht dahinter
leider weit verbreitet ist.

Aber das alles hier nützt Ihnen halt nichts ,solange Sie den Schaden nicht melden und die Reaktion gar nicht kennen .

Insofern noch einmal : Melden sie den Schaden , und zwar unverzüglich .

Viel Erfolg

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung