Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 15. September 2009, 11:44

Waldgrundstück versichern???

[font=&quot]Hallo,
ich hoffe hier kann mir jemand helfen!!!

Ich bin
in den Besitz eines Waldgrundstücks gekommen, ca. 9700m2, kein Bauland, aber es
steht ein Holzschuppen darauf, der auch als Wochenendhaus genutzt werden kann.
Das gesamte Grundstück ist eingezäunt.

Dazu meine Fragen:

Muss man so etwas versichern? Wenn ja, gegen was? Und was würde so etwas
kosten?

Danke für eure Hilfe!!!
[/font]

Beiträge: 6

Wohnort: Östliches Ruhrgebiet - Westliches Westfalen

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. September 2009, 12:07

Hallo,

aus dem Besitz des Grundstücks ergeben sich Haftungsfallen.
(Im Winter Räumpflicht, Verkehrssicherungspflichten...jeman könnte sich verletzen obwohl das Grundstück eingzäunt ist)

Eine Grundbesitzerhaftpflicht macht an der Stell Sinn.
Es gibt jedoch auch Privathaftpflichtversicherungen, die Grundstücke bis 10.000 qm einschließen und vorbenannte somit überflüssig machen.

Wenn das Haus oder der Inhalt einen besonderen Wert haben, kann eine Gebäudeversicherung bzw. Hausratversicherung hier ergänzende hilfreich sein.

Gruß
Alfred

3

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 11:22

Ich hab gerade eine kleine überlegung!!!!

Wenn Sie besitzer eines Waldgrundstücks sind brauchen Sie auch einen Förster???
Demnach eventuell auch eine Betriebshaftpflicht für Förster.

Ich bin mir aber nicht ganz sicher vielleicht hat jemand mehr erfahrung in diesem Bereich!
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!

4

Mittwoch, 12. Juni 2019, 21:17


aus dem Besitz des Grundstücks ergeben sich Haftungsfallen.
(Im Winter Räumpflicht, Verkehrssicherungspflichten...jeman könnte sich verletzen obwohl das Grundstück eingzäunt ist)

Räumpflicht neben Acker- oder Waldflächen ist eher unüblich. Aber man darf einen fremden Acker oder Wald betreten. Und dann kann immer etwas passieren.


Es gibt jedoch auch Privathaftpflichtversicherungen, die Grundstücke bis 10.000 qm einschließen und vorbenannte somit überflüssig machen.

Aber wie verhält es sicht, wenn man einen Acker in den Niederlanden besitzt. Ist das auch versicherbar???

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung