Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 20. Juli 2016, 20:58

Was für Versicherungen sind wichtig, welche sollte man haben?

Hallo,

ich hoffe ich bin richtig in dieser Rubrik, denn finde ich leider keine Rubrik wie "allg. Fragen".

Ich bin 32, berufstätig, alleinerziehend und habe für mein Kind und mich nur eine Janitos Bestselection Privathaftpflicht.

Was braucht man denn so für Versicherungen, welche sind wichtig?


Viele liebe Grüße
Maxim

uwehaensch

Fortgeschrittener

Beiträge: 263

Wohnort: Paderborn

Beruf: Versicherungsmakler, Finanzanlagenvermittler

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Juli 2016, 21:08

Neben der Privathaftpflicht ist m.E. die Absicherung der Arbeitskraft das Wichtigste. Das kann, muss aber nicht, eine BU sein.
Dann eine Hausratversicherung und ggf. eine Rechtsschutzversicherung.

Als Alleinerziehende ggf. eine Risiko-LV zwecks Absicherung Deines Kindes. Neben einer Unfallversicherung (gerne gewählt, sehr wenige Leistungsfälle, aber trotzdem irgendwie sinnvoll) eventuelle eine Pflegegzusatzversicherung für Dein Kind, für sehr wenige Euro.

Private Krankenzusatzversicherungen (stationär, Zahn) sind dann schon mehr Ansichtssache und ob einem das wichtig ist.
Uwe Haensch

Alle Aussagen in meinen Beiträgen erfolgen ohne Gewähr und stellen keine (Rechts)Beratung dar.

Roland Gutsch

Fortgeschrittener

Beiträge: 361

Wohnort: Langen

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. Juli 2016, 18:57

Hall Maxim,

Versicherungen sollten grundsätzlich zuerst (oder sogar nur?) existenziell bedrohliche Risiken absichern. Was man im Ernstfall auch selber zahlen könnte, braucht man nicht unbedingt zu versichern.

Existenzielle Risiken sind:
  • Arbeitskraft - hier sollten Sie möglichst versuchen, eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu bekommen. Ob das überhaupt geht, hängt im Wesentlichen vom Gesundheitszustand ab. Ob es zu akzeptablem Preis geht, hängt vom Beruf ab. Wie der Kollege schon schrieb, gibt es andere Absicherungen, die aber nicht Ihr wirtschaftliche Basis durch Erwerbstätigkeit / Ihren aktuellen Beruf / aktuelle Tätigkeit schützen.
  • Krankheit - da haben Sie aufgrund der in Deutschland bestehenden Pflicht zur Versicherung einen Schutz. Den könnte man verbessern, wenn Sie gestzlich versichert sind. Sinnvoll ist eine stationäre Zusatzversicherung für Ernstfälle. Zahnzusatz ist m.E. weniger / gar nicht wichtig (das gibt es aber bestimmt unterschiedliche Ansichten)
  • Haftungsrisiko gegenüber Dritten (Haftpflichtversicherung) - den Schutz haben Sie
  • Als Alleinerziehender ist ggf. eine Absicherung Ihres Kindes im Falle Ihres Todes wichtig (Risiko-LV - keine Kapital-LV oder Rentenversicherung)
Alles Weitere ist m.E. "nice to have" aber nicht unbedingt notwendig (ich weiß, dass dies etwas ketzerisch klingt :) )

Der guten Ordnung halber: Dies ist keine Beratung im Sinne des VVG - sondern eine Meinung, die man teilen kann, aber nicht muss. Bei einer individuellen Beratung kann das Ergebnis durchaus anders ausfallen!

Freundliche Grüße
Gutsch GmbH
Roland Gutsch
Spezialmakler PKV-BU-AV
www.gutsch-gmbh.de
rg@gutsch-gmbh.de
Tel: (06103) 831 75 18

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung