Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 31. Juli 2013, 15:07

Ärger wegen minimal Auszahlung pri.Rentenversicherung

Grüße Euch alle miteinander

Ist mein erster Beitrag,deswegen bitte ich um etwas Nachsicht.
Ich hab vor 12 Jahre eine private Alterversorgung(R+V) abgeschlossen,dort wurde mir von meiner Hausbank (Volksbank ) gesagt den Betrag (179,75)mit der monatl.garantierter Rente solle ich gleich vergessen.Bei mir würde 225,11 Gewinnanteile dazukommen also 404,86 Euro.Auch in meinen Formular stand (IHRE GESAMTRENTE BETRÄGT IM ERSTEN JAHR 404,86 Euro)
Heute gingen mir die Augen auf, bei meiner Bank wurde mir gesagt genau die 179,75 Euro bekomme ich monatlich.

Ich denke da kann man rechtlich nichts machen,aber moralisch für mich nicht Ok.

Falls doch jemand einen guten Rat geben kann,mein herzlichen Dank im voraus

Karl

Ach noch was jetzt bieten sie mir an ich die Kapitalabfindung nehmen und bei Ihnen über R+V einen( R+V-PrivatRente Indexinvest) Vertrag abschließen.Finanzell würde das gehen aber ich traue denen nicht mehr ,außerdem bin ich 61 und der würde auch wieder 12 Jahre laufen ,

2

Mittwoch, 31. Juli 2013, 18:08

Hallo,

was für eine Rente haben Sie seinerzeit abgeschlossen? Das war doch recht sicher ein Fondsprodukt oder? Was soll es für einen Sinn machen, wenn Sie jetzt wieder ein Produkt mit 12 Jahren Laufzeit abschließen oder geht es rein um Geldanlage? Ich hab da so ein Jucken zwischen den Zehen wenn ich das lese.

Grüße
CM
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

3

Donnerstag, 1. August 2013, 23:20

uih, mach ich nicht oft...aber ich geb meiner vorrednerin recht

4

Sonntag, 4. August 2013, 18:48

Rendite

Renditen können immer nur prognostiziert werden. Eine Garantie für Rendite gibt es nicht
Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war.
Bertolt Brecht

5

Freitag, 9. August 2013, 11:06

Anderseits kann sich das wieder genau ins Positive ändern.
Bei Fondsprodukten sollte man vorsichtig sein und auf eine richtige Risikostreuung achten!

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung