Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 28. November 2011, 12:41

Private Rentenversicherung fuer Expat im Ausland

Hallo allerseits,

ich (28J, deutscher Staatsbuerger) lebe und arbeite seit 2 Jahren im Ausland und habe vor paar Wochen ein Angebot erhalten fuer mind. weitere 3 Jahre nach Singapur zu ziehen.
Mein Gehalt werde ich dort lokal beziehen und muss mich daher auch privat rentenversichern. Ich habe versucht, mich im Vorfeld zu informieren, und u.a. Canada Life, Swiss Life etc. gefunden.
Riesterrente und andere staatliche Foerderprogramme kommen fuer mich natuerlich nicht in Frage.
Aufgrund der Fuelle der Informationen, habe ich mich entschieden mir einen professionellen Rat zu holen, und dass am Besten von jemanden, der mit solchen Faellen (Expats) bereits Erfahrung hat.
Evtl. kann mir hier jemand einen Kontakt vermitteln oder war/ist in der gleichen Lage und kann mir Tipps geben.

Vielen Dank schonmal im Voraus!
Philipp

2

Dienstag, 29. November 2011, 15:33

Hallo, hat da wirklich keiner eine Ahnung? Gruss

Peter Wolnitza

Versicherungsprofi

Beiträge: 256

Wohnort: Nidderau

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. November 2011, 11:55

Keine Ahnung hab ich reichlich...

Hallo,

ich wage mich mal an die Beantwortung Ihrer Frage, soweit mir das anhand der Angaben möglich erscheint:

a) Sie sind (noch) deutscher Staatsbürger - gibt es eine Korrespondenzanschrift (evtl. Wohnsitz) in Deutschland?
b) gibt es eine deutsche Bankverbindung?

Mich verwirrt ein wenig die Formulierung ..und muss mich daher privat rentenversichern.
Wenn der Abschluss wirklich ein MUSS ist, um z.B. von anderen (staatlichen) Rentensystemen dort befreit zu werden, dann ist der Abschluss mit Sicherheit an gewisse Bedingungen geknüpft- die aber hier natürlich keiner kennen wird.

Wenn es aber eigentlich heissen sollte ... und will mich daher privat rentenversichern - dann sieht es anders aus und stellt sich u.U. relativ unproblematisch dar.

Evtl. fassen Sie mal bei den Kollegen von Care-Concept (einfach googlen) nach - die sind zwar spezialisiert auf Krankenversicherung für Ex-pats, aber evtl. kann Ihnen dort jemand einen Kontakt herstellen.

Hoffe, das hilft ein wenig weiter!
Peter Wolnitza
Makler für BU, PKV, Altersvorsorge
Zert_FP (FH Frankfurt)
Tel . : 06187 - 90 29 89
www.wolnitza.de
info@wolnitza.de

Beiträge: 4

Wohnort: Idar-Oberstein

Beruf: Vermögens- und Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. November 2011, 17:24

Hallo Phillip,

seit 2010 dürfen nach einem EU-Gerichtsurteil auch Expats riestern - allerdings hängt es von mehreren Faktoren ab. Ich gehe vor allem davon aus, dass Sie NICHT in Deutschland steuerpflichtig sind - was Riester wiederum ausschließen würde...

Zurück zu Ihrer Frage: Ich schließe mich dem Vorredner an. Wenn Sie eine Versicherung abschließen WOLLEN sollte dies kein Problem sein, wenn man ein deutsches Konto und eine deutsche Adresse besitzt. Darüber hinaus können Sie aus klassischer Anlage, fondsgebundener Anlage oder Garantiemodellen frei wählen.

Lediglich bei der BU/EWU wird man nur eine geringe Anzahl an Versicherungen finden.

Mein Tip: Wenn Sie eine Rentenversicherung abschließen, dann begrenzen Sie den Einzahlungszeitraum zuerst auf drei Jahre. Dies senkt erheblich die Versicherungskosten. Sollten Sie nach der Rückkehr sich entscheiden, den Vertrag weiterlaufen zu lassen, können Sie ihn über Zusatzzahlungen oder ggf. eine Beitragsverlängerung (mit einem dann geringeren Beitrag) wieder aufleben lassen!

Liebe Grüße

Tobias

5

Sonntag, 4. Dezember 2011, 08:20

Hallo Herr Wolnitza,

Vielen Dank für Ihre Antwort. Da hab ich mich anscheinend etwas undeutlich ausgedrückt. Mit dem "muss" meinte ich vielmehr, dass ich dieses Thema selbst angehen muss, da es kein staatliches Rentensystem in Singapur gibt. Daher WILL ich mich privat rentenversichern.

Um Ihre Fragen zu beantworten: ja und ja. Ich habe ein Bankkonto als auch eine Korrespondenzanschrift in Deutschland. In dieser Hinsicht sollte es kein Problem darstellen.

Vielen Dank für Ihren Tipp, einen Versicherungsexperten von Care-Concept zu kontaktieren. Auf Anhieb (googlen) konnte ich keine Kontaktadresse ausfindig machen, aber ich habe vor dort anzurufen und nachzufragen.

Viele Grüße,
Philipp

6

Sonntag, 4. Dezember 2011, 08:27

Hallo Tobias,

In Deutschland bin ich nicht steuerpflichtig, d.h. irgendwelche staatliche Förderprogramme kommen für mich nicht in in Frage.
Ich hatte gehofft, hier in diesem Forum mehr Informationen zu Rentenversicherungen wie CanadaLife,SwissLife oder auch deutschen privaten Rentenversicherungen zu erlangen und letztlich einen Vergleich/Überblick über die Vor- und Nachteile zu erhalten.

Vielen Dank auch für Ihren Tipp. Es erschliesst mich aber nicht ganz, wieso die Versicherungskosten dann runtergehen. Oder meinen Sie, im Falle einer Rückkehr und der damit verbundenen staatlichen Rentenabsicherung?

Viele Grüße,
Philipp

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung