Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 3. November 2018, 14:09

Rentenversicherung (Leibrentenversicherung) behalten oder kündigen?

Hallo Gemeinde,

ich habe im Jahr 2009 eine Rentenversicherung abgeschlossen, bei der ich mir heutzutage nicht mehr sicher bin ob ich diese so tatsächlich brauche. Ich hoffe auf eure konstruktiven Hinweise und Vorschläge, da ich mich im Versicherungswesen nicht allzutoll auskenne. Folgende Rahmendaten:
Versicherungsart: Leibrentenversicherung mit aufgeschobener Rentenzahlung (mit Überschussbeteiligung, mit Dynamik)
Beginn Rentenzahlung: 01.09.2049
aktueller mon. Gesamtbeitrag: ca. 114 €
Gesamtkosten: 155,79€
Garantierte Kapitalleistung: 70950,45 €
Garantierte Kapitalleistung aus der Überschussbeteiligung: 418,70 €
= Garantierte Gesamtleistung 71369,15 € oder garantierte Jahrensrente 3190,56 €
Hochrechnung für 01.09.2049:
bei heute gültigen Rechnungsgrundlagen und Überschussbeteiligung: einmalig: 77034,10, lebenslange Jahresrente: 3467,64€
bei heute gültigen Rechnungsgrundlagen, wenn die Verzinsung 1% geringer ausfällt: einmalig: 74994,51, lebenslange Jahresrente: 335,04€
bei heute gültigen Rechnungsgrundlagen, wenn die Verzinsung 1% höher ausfällt: einmalig: 94845,52€, lebenslage Jahresrente: 4722,36€
Todesfallleistung für August 2018: 10892,99 €
Beitragsfreistellung zum 01.09.2018:

Garantierte Kapitalleistung: 16247, 04€
Garantierte Kapitalleistung aus Überschuss: 418,70€
Schlussüberschussanteil: 11,01€
= Kapitalleistung bei Beitragsfreistellung zum 01.09.2018 = 16676,75€
Kündigung Vertrag zum 31.08.2018:
Garantierter Rückkaufswert: 8546,98€
Garantierte Kapitalleistung aus Überschuss: 418,70€
Schlussüberschussanteil: 11,01€
Beteiligung an den Bewertungsreserven: 36,20€
Was sagen euch die oben aufgeführten Zahlen? Ist das grundsätzlich ein guter Vertrag oder nicht?

Was bräuchtet Ihr für Angaben von mir, um zu prüfen ob die Versicherung bei mir überhaupt Sinn macht?
Vielen Dank für eure Bemühungen.

Barmer

Versicherungsberater

Beiträge: 1 660

Wohnort: Wuppertal, Münster

Beruf: Rentner, Versicherungsberater 34e Abs.1 i.R.

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 4. November 2018, 00:22

Hallo,

um den Zweck einer solchen Versicherung für Dich zu prüfen, wissen wir zuwenig über Dich. Wenn Du nicht gerade Beamter bist, brauchst Du eine zusätzliche Altersversorgung und eine private Rentenversicherung ist eine Möglichkeit. 2009 betrug der Garantiezins noch 2,25%, aus heutiger Sicht ein Traumwert. Bei einer Kündigung ginge außerdem ein großer Teil der eingezahlten Beiträge ca. 2400 EUR verloren.

Also behalten, bei finanziellen Problemen maximal beitragsfreistellen.

Und nicht glauben, damit sei für die Alterversorgung schon genug getan.

Viel Glück

Barmer

3

Samstag, 10. November 2018, 21:35

Danke für die Rückmeldung. Mir war klar, dass die Informationen noch keine Aussagekraft bezüglich meiner individuellen Eignung haben. Es hätte ja aber auch sein können, dass hier gleich der ein oder andere ob der grundsätzlichen Daten die Hände über dem Kopf zusammenschlägt.

Ich selbst bin tatsächlich Beamter. Genaugenommen Landesbeamter in Baden-Württemberg (Polizeibeamter).

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung