Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 18. März 2018, 20:04

Ergo Rente Index mit Fondsbeteiligung

Hallo zusammen,

ich wurde vor ein paar Tagen von einen bei der Ergo Pro arbeitenden Freund auf meine Altersvorsorge angesprochen (24 Jahre bin ich alt).
Er stelle mir sein neues Produkt Ergo Rente Index vor. Es hörte sich alles seeeeehr Vorteilhaft an. Allerdings frage ich mich nun, ob das wirklich alles so super ist, mit der fondsgebunden Rente.
Da sich die meisten in meinem Freundeskreis kaum damit auskennen, dachte ich ich frag mal hier nach Meinungen.

Vielleicht kennt ja jemand das Produkt und kann mir seine Meinung dazu sagen.

Vielen Dank schon mal :)

uwehaensch

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Wohnort: Paderborn

Beruf: Versicherungsmakler, Finanzanlagenvermittler

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. März 2018, 20:46

Natürlich hört sich das seeehr vorteilhaft an.

Was sollte denn Ihr Freund auch sonst sagen ? Ergo Pro ist die alte Hamburg-Mannheiner Strukki-Kolonne, geht gar nicht.

Dass sich in Ihrem Freundeskreis keiner mit diesem produkt auskennt, ist sein Vorteil. Denn sonst könnten Sie ja ggf. vergleichen, (kritische) Fragen stellen oder erkennen dass dieses Produkt für die meisten 24-Jährigen Unsinn ist.

Hast Du da Alles (!) verstanden ?
Z.B. dass nur die (bei der Ergo saumäßig schlechten) Überschüsse (weißt Du was das genau ist ?) in die Index-Beteiligung fliessen.
Weißt Du was das ist: Munich Re World Wide Trend Index ? Das backtracking ist ein Witz und nirgendwo steht wie sich dieser Index wirklich zusammensetzt.
Weißt Du dass die Indexpartizipation nicht garantiert ist ?

Fondsgebundene Rentenversicherungen sind per se relativ teure, unflexible Produkte welche für die allermeisten jungen Leute unsinnig und unnötig sind. Die Ergo hat darüberhinaus nun sicher auch nicht gerade ein günstiges oder besonders gutes Produkt.

Also, lass Deinen Freund weiter Freund sein, aber er soll Dir und Deinen Kumpels nicht als Strukki auf die Nerven gehen. Google mal Strukturvertrieb Ergo Pro, dann wirst Du schon sehen was für ein hochproblematischer Laden das ist.
Uwe Haensch

Alle Aussagen in meinen Beiträgen erfolgen ohne Gewähr und stellen keine (Rechts)Beratung dar.

Framal

Versicherungsprofi

Beiträge: 212

Beruf: Versicherungsmakler & Finanzberater

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. März 2018, 15:33

Hallo Stefan123,

allederartigen Rentenversicherungen sind relativ teuer. Von den Indexmodellen halte ich nichts. Das klingt für den Laien gut, ist in aller Regel jedoch nicht vorteilhaft.
Eine derartige oder ähnlich ausgestattete Rentenversicherung hat jedoch mehrere Vorteile gegenüber einem „normalen“ Depot.

1. Es ist ein Sparplan, welcher mit einer Absicherung gegen BU versehen werden kann. Nur dann macht eine Versicherung als Sparvertrag einen Sinn. Sonst sind IMMER normale
Depots vorzuziehen. (Anm.: bis zu 250 € Monatsrate ist das auch bei einem normalen Sparplan möglich).

2. Wenn sich Geld innerhalb der Versicherung angesammelt hat, ist der Fondstausch steuerfrei.
3. Bei Auszahlung gilt das Halbeinkünftverfahren. Soll heißen, am Ende ist nur der halbe Gewinn zu versteuern.

Ich persönlich würde das Sparen etwas anders angehen:
a) Wenn Du Dich mit Fonds/ETF etwas auskennst und/oder Dich damit beschäftigen willst:
1. Sparplan JA, aber als „normales“ Depot. Beispielsweise kann man bei der DKB Bank Fondssparpläne ohne Ausgabeaufschlag bekommen.
2. Risikobereitschaft, Fondsmix und Strategie festlegen und anfangen zu sparen.

b) Du willst Dich nicht mit Fonds/ETF beschäftigen, das sollen andere für Dich tun?:
Geeigneten Berater suchen (Makler/Honorarberater), dabei darauf achten, dass dieser Berater unabhängig ist, einen breiten Marktzugang hat und zusätzlich, wenn möglich, mind. die Zulassung zur
Vermittlung von Investmentfonds hat.


Viel Erfolg
Framal

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Altersvorsorge, ERGO, Finanzierung

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung