Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 22. Dezember 2014, 18:33

Lebensversicherung vs Unfallversicherung

Hallo,das ist mein erster Beitrag hier im Forum und versuche gleichmal ein "Problem" zu erklären. Auch wenn diesbezüglich einige Fragen kommen werden......
Also.....vor ca.20ig oder mehr Jahren ist mir durch einen dubiosen Versicherungsvertreter eine lebensvers.,verklickert worden ohne es im großen und ganzen zu merken. Als durch Recherchen es auffiel und meine eltern und ich Beschwerde gegen diesen einlegten,wurde die Versicherung gekündigt......aber auch irgendwie nicht.....weil das angesparte Geld sich nicht verflüchtigen sollte wurde es stillgelegt. Quasi beitragslos. Dafür eine Unfallversicherung bei der gleichen Versicherung für 20euro jetzigen Stand abgeschlossen.Ich habe also eine beitragslose und noch bestehende Lebensvers.,gehalten durch eine Unfallversicherung???....Was ist wenn ich diese Unfallversicherung kündige(habe schon eine und auch eine "richtige" Lebensvers.,),ist das ganze angesparte Geld weg,oder mit viel Verlust oder kann man das noch ummünzen in eine zusätzliche Altersvorsorge? Auszahlen lassen und woanders arbeiten lassen bzw.anlegen? Entschuldigung für die vielen Fragen aber ich hoffe jemand versteht diesen Wirrwarr und kann antworten....

Vielen Dank
Patchrin

Barmer

Versicherungsberater

Beiträge: 1 690

Wohnort: Wuppertal, Münster

Beruf: Rentner, Versicherungsberater 34e Abs.1 i.R.

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. Dezember 2014, 18:44

Hallo, wie sollen wir es erklären, wo Du doch die Unterlagen hast...aber ich denke mal so vor mich hin...

Eine Unfallversicherung hat mit einer Lebensversicherung so viel zu tun wie ein Rasenmäher mit einem Auto und sie können eigentlich auch nicht bei der gleichen Gesellschaft bestehen (Spartentrennung). Die Kündigung der Unfallversicherung dürfte nichts mit der Lebensversicherung zu tun haben. Geld zurück gibt es dabei allerdings keins. Außer, es wäre eine Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr. Dann hättet Ihr allerdings damals ein vielleicht sinnvolles Produkt stillgelegt und durch ein weniger sinnvolles ersetzt.

Die Lebensversicherung sollte schön weiterlaufen. So hohe Zinsen gibt es heute nirgendwo mehr.

Ich bin gespannt.

Barmer

3

Montag, 22. Dezember 2014, 21:30

Hallo,erstmal danke für die prompte Antwort :thumbsup: ....zweitens hilft es was wenn ich schreibe das diese Versicherung (früher) sich aus zwei Deutschen Städten zusammensetzt und heute schonmal "spaßig" in der Öffentlichkeit für Furore sorgte? :love:

4

Montag, 22. Dezember 2014, 21:32

....und die Unterlagen sind so komplex das ein normal sterblicher nicht durchschaut :(

Barmer

Versicherungsberater

Beiträge: 1 690

Wohnort: Wuppertal, Münster

Beruf: Rentner, Versicherungsberater 34e Abs.1 i.R.

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. Dezember 2014, 23:39

Hallo,

dass es um die Bamberg-Rosenheimer geht, die heute zur ALSO mit Sitz gegenüber von Neuss gehört, hilft leider nicht viel weiter. Auch dort waren die Lebensversicherung und die Unfallversicherung in zwei verschiedenen Gesellschaften und schon deshalb kann es keine Koppelung geben.

Warum fragst Du nicht den netten Herrn Kaiser von früher oder rufst mal bei der Hotline an (Versichern heißt Verstehen) ?

Viel Glück

Barmer

6

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 17:03

Danke....Anrufen,ok....aber aus der Vergangenheit weiß ich das Probleme da sind die Besuche (evtl.) mit 2 Personen abgeleistet werden. Das schreckt mich ab und kommt bei mir auch nicht mehr in die Tüte. Versuche einfach dort aufzukreuzen....mal sehen :)

Frohe Weihnachten noch
P

  • »alfie« wurde gesperrt

Beiträge: 5

Wohnort: Augsburg

Beruf: Leitender Angestellter

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. Januar 2015, 10:14

Meiner Meinung nach ist eine Lebensversicherung nicht die schlechteste Versicherung.
Ich zum Beispiel habe nur eine Lebensversicherung und keine Unfallversicherung abgeschlossen. Schließlich zahlt man bei der Unfallversicherung nur ein und selbst bei Kündigung dieser Versicherung ist das Geld weg.
Bei der Lebensversicherung hingegen bekommt man ja wieder Geld zurück, wenn man diese kündigt.
Aber man kann die Lebensversicherung auch verkaufen oder beleihen, wenn man dringend Geld benötigt.
Darüber kannst du dann auch mal versuchen diese Lebensversicherung noch zu Geld zu machen!
Safety first!

8

Mittwoch, 25. März 2015, 16:35

Ich kann alfie nur beifplichten. Ich ziehe auch die Lebensversicherung vor.

9

Donnerstag, 16. April 2015, 12:05

Ich merke, dass hier viele Kenner unterwegs sind ;) Deswegen würde ich gerne eure Meinung über eure eigenen Lebensversicherungen hören. Bei welchem Anbieter seid ihr und wie ist euer Vertrag aufgebaut? Ich hätte gerne eine realistische Einschätzung zur Laufzeit, den Beiträgen und den Bedingungen. Bei der Recherche im Internet bin ich häufig auf die Lebensversicherung von XXX gestoßen. Hat damit vielleicht jemand Erfahrungen?

Danke und schöne Grüße!
Immer wenn über eine Sache Gras gewachsen ist, kommt ein Esel und frisst es wieder runter.

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung