Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 6. Dezember 2006, 18:23

Englische Lebensversicherung sicher?

Hallo,

ich bespare seit Mitte 2004 eine Englische Lebensversicherung von Glerical Medical mit mtl. 100 €. Diese Police hat derzeit einen Rückkaufswert von ca. 20 €.

Nun habe ich die Info erhalten, dass dieses Produkt mit schwerwiegenden Risiken behaftet ist. Deswegen ein paar Fragen:

a) Stimmt das oder ist das nur Panikmache?
b) Fall das so richtig ist, was kann ich tun um den Schaden zu minimieren?

Vorab Danke für Eure Hilfe!

Stefan

Beiträge: 160

Wohnort: Paderborn

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. Dezember 2006, 23:46

RE: Englische Lebensversicherung sicher?

Hi Stefan,
glaub ich nicht, dass die Clerical Medical nur 20 EUR RKW seit 2004 bei monatlich 100 EUR ausweist. Ich vermittle als "englische LV" zwar die Standard Life aber die CM ist nicht schlechter. Kann also unmöglich sein.

Details gerne ins PN


Gruß
Ibanez
Versicherungsmakler

mischa

Profi

Beiträge: 1 756

Wohnort: Südbayern

Beruf: Bankkaufmann, Spezialist Vorsorge

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. Dezember 2006, 10:50

Als deutscher Policeninhaber hast Du keine Absicherung im britischen Feuerwehrfonds. Das ist allerdings ein Verstoß gegen das Europarecht und muss wahrscheinlich geändert werden.

Auch die deutsche Absicherung mit Protektor greift nicht.

Allerdings brauchst Du Dir meiner Ansicht nach keinerlei Sorgen machen, da der Anbieter äußerst finanzstark ist. Und das ist weit mehr wert als ein finanzschwacher Sicherungsfonds wie Protektor...
Liebe User, da ich in diesem Forum nicht mehr regelmäßig aktiv bin, können (allgemeine) Fragen an mich über meinen (neuen) Blog gestellt werden: http://www.finanzberater-augsburg.de

Individuelle Beratung: http://www.versicherungsmakler-augsburg.com

mischa


Alle Beiträge und Nachrichten als Privatperson!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mischa« (13. Dezember 2006, 10:50)


Beiträge: 160

Wohnort: Paderborn

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. Januar 2007, 21:54

Update:

Deutsche Policeninhaber werden nun ebenfalls den englischen gleichgestellt.

Gruß
Ibanez
Versicherungsmakler

mischa

Profi

Beiträge: 1 756

Wohnort: Südbayern

Beruf: Bankkaufmann, Spezialist Vorsorge

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. Januar 2007, 22:45

Das ist richtig für die Standard Life - und nur für die.

Grund: Policen werden in Edinburgh erstellt und von dort verschickt.
Liebe User, da ich in diesem Forum nicht mehr regelmäßig aktiv bin, können (allgemeine) Fragen an mich über meinen (neuen) Blog gestellt werden: http://www.finanzberater-augsburg.de

Individuelle Beratung: http://www.versicherungsmakler-augsburg.com

mischa


Alle Beiträge und Nachrichten als Privatperson!

6

Montag, 5. Februar 2007, 17:07

RE: Englische Lebensversicherung sicher?

Hallo, hast ja schon einige Antworten dazu erhalten. Auch ich würde sagen dass das nicht sein kann mit den 20€. Vieleicht ist das pro Anteil oder so. ICh weis das die Gesellschaft sehr gut und auch sehr Sicher ist. Die hat auch immer um die 12% im Schnitt gemacht was sich die meisten Deutschen leider nicht mal vorstellen können doch das gibt es sogar bei Versicherungen wenn man eine Gute hat. Ich kenn e die Gesellschaft aus der Vergangen heit und weis das die mit sicherheit nicht schlecht ist, also bleib dabei und schlf gut!

mfg

C.Büchler

mischa

Profi

Beiträge: 1 756

Wohnort: Südbayern

Beruf: Bankkaufmann, Spezialist Vorsorge

  • Nachricht senden

7

Montag, 5. Februar 2007, 17:15

Einverstanden mit "sehr guter Versicherer"

Nicht einverstanden mit 12%. Diese in der Presse und in der Werbung kolportierte Zahl bezieht sich auf britische Policen in britischen Pfund.

Die in unserem Land vertriebenen Policen lauten in Euro. Trotzdem sind 1,5 bis 2,5 % mehr Rendite drin, als man bei uns gewöhnt ist. Voraussetzung ist allerdings, dass man die Laufzeit unbedingt durchhält.

Bei den Briten kommen nämlich bis zu 40% der Ablaufleistung aus dem Schlußüberschuß - eine vorzeitige Kündigung ist also noch nachteiliger als bei einem deutschen Produkt!
Liebe User, da ich in diesem Forum nicht mehr regelmäßig aktiv bin, können (allgemeine) Fragen an mich über meinen (neuen) Blog gestellt werden: http://www.finanzberater-augsburg.de

Individuelle Beratung: http://www.versicherungsmakler-augsburg.com

mischa


Alle Beiträge und Nachrichten als Privatperson!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mischa« (5. Februar 2007, 17:16)


Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung