Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 13. August 2019, 13:05

BU direkt bei Allianz oder Metallrente

Hallo zusammen,
mir stellt sich gerade die Frage, eine BU bei der Allianz direkt oder über die Metallrente abzuschließen.
Metallrente war mir in dieser Form bis vor ein paar Tagen gar nicht bekannt, Preis/Leistung wäre aber
im ersten Moment besser.
Allianz würde 68€ kosten, Metallrente wären 61€ für 1400€ monatliche Absicherung.
Habt ihr Erfahrungen mit einen der beiden?

Vielen Dank.
freundliche Grüße

Beiträge: 1 606

Wohnort: Bergisches Land

Beruf: Versicherungsmakler, Finanzberater

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. August 2019, 14:30

Hallo,

Erfahrungen sind vorhanden, auch was die Zahlungsbereitschaft angeht. Bitte beachten Sie aber auch den Bruttobeitrag und nicht nur den zu zahlenden Beitrag.
Warum kommen denn nur diese beiden Anbieter in Frage?

Grüße

3

Dienstag, 13. August 2019, 15:58

Die Angebote sind von Agenturen hier im Ort. Von daher waren diese meine erste Anlaufstelle. In welche Richtung gehen denn Ihre Erfahrungen?
Bzw. sind die Kosten im ersten Moment her annehmbar? Laut verschiedener Vergleichsportalen liegen diese meiner Meinung nach in einem guten
Bereich.

Beiträge: 1

Wohnort: Oberraden-Niederraden

Beruf: Allfinanz-Makler

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. August 2019, 17:21

Guten Tag CuNoah,

hier gibt es viele Dinge zu beachten..BU ist längst nicht gleich BU !!!

Wir haben gerade die Metallrente eines Industriemechaniker optimiert.
Er hatte die Metallrente mit 1.250,-€ BU-Rente ----> nun hat er für den gleichen Beitrag zusätzlichen Schutz im Falle der Pflege und die sog. "gelbe Schein-Regelung".
Also .... klares NEIN für die Metallrente !
Beste Grüße
M. Kösters

5

Dienstag, 13. August 2019, 17:34

Hallo CuNoah,

der Beitrag ist bei einer BU zunächst zweitrangig - Leistung zählt. Und zwar diese, welche bedingungsgemäß zugesagt wird. Zudem ist ohne zahlreiche Kriterien nicht zu beurteilen, ob die Prämie in einem "guten Bereich" liegt. Auch kann die Prämie nur eine grobe Richtung darstellen, denn es kommt ja noch die Risikoprüfung, welche das Prämienbild völlig verändern kann.

Und wie so oft, was für den einen passt, muss für den anderen nicht unbedingt das Richtige sein. Und natürlich hat auch jeder Vermittler andere Ansichten, wie er die Gewichtung der jeweiligen Punkte vornimmt.

Einfach mit dem Vermittler vor Ort offene Fragen klären und auch erläutern lassen, warum dieser Versicherer / Tarif favorisiert wird und wo die Unterschiede liegen. Es ist ja auch nicht gleich alles zum verteufeln und eine "Einheitslösung" gibt es wahrlich ebenfalls nicht.

Die ersten Schritte sind getan. Nun den Weg konsequent weiter verfolgen, dann wird das sicherlich schon.


Viel Erfolg hierbei
Andreas Matin
-Versicherungsfachwirt-
_________________________________________________

Versicherungen, Vorsorge & mehr ...

6

Dienstag, 13. August 2019, 19:52

Ok, erstmal Danke für die Antworten. Das man aus der "Ferne" ohne detallierte Angaben eine genaue Bewertung abgeben kann ist klar, hätte ich auch gar nicht erwartet :)
Nur ganz allgemein gesehen, es spricht jetzt nichts pauschal gegen eine der beiden Versicherungen und Beitrag/Absicherung steht in einem ordentlichen Verhältnis?
Vielen Dank noch mal.

7

Mittwoch, 14. August 2019, 10:27

Hallo,

Nur ganz allgemein gesehen, es spricht jetzt nichts pauschal gegen eine der beiden Versicherungen und Beitrag/Absicherung steht in einem ordentlichen Verhältnis?
Ganz allgemein lässt sich sagen, dass die Arbeitskraftabsicherung (egal wie ausgestaltet - BU, Pflege, KT) für jeden, der auf sein Einkommen angewiesen ist, unerlässlich ist. Bei den beiden aufgeführten Tarifen würde ich i. d. R. nur einen mit in die engere Wahl nehmen. Die Prämien bewegen sich durchaus auf einem "normalen Niveau", wobei dies völlig zweitrangig ist. Auch der Prämienunterschied zwischen diesen beiden Tarifen ist zu vernachlässigen, wenn die Leistung passt.

Wenn man mit den Leistungsunterschieden vertraut ist und man mit dem jeweilige Leistungsniveau zufrieden ist (sprich, es für einen passt), dann spricht zumindest einiges für die Tarife. Aber auch die beiden Tarife habe durchaus relevante Leistungsunterschiede, welche gravierender sind als der Prämienunterschied. Aber nochmal - es muss zum jeweiligen Kunden passen.

Einen Tarif zu empfehlen bzw. grundsätzlich zu verteufeln ist falsch und gehört auch nicht hier her.



Grüße
Andreas Matin
-Versicherungsfachwirt-
_________________________________________________

Versicherungen, Vorsorge & mehr ...

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung