Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 6. Juli 2018, 12:49

DU zum 1.10 abgeschlossen - jetzt Probleme mit Schilddrüse

Hallo Leute,

ich benötige eure Hilfe.

Ich habe letzten Monat bei der Debeka eine DU-Versicherung abgeschlossen, bei welcher der Versicherungsschutz am 1.10 beginnt. Letzte Woche wurden nun Probleme mit meiner Schilddrüse Diagnostiziert. Muss ich das von mir aus melden oder kommt die Debeka vor Beginn des Versicherungsschutzes noch einmal auf Änderungen bei meinem Gesundheitszustand zurück? Hat jemand Erfahrungen mit so einem Fall?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

Thomas Kliem

Administrator

Beiträge: 2 100

Wohnort: Berlin

Beruf: Fachmakler für PKV, BU-Versicherungen, Altersvorsorgeprodukte und Finanzierungen. Bankkaufmann und Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. Juli 2018, 14:36

Hallo,

weder noch.

Wenn Sie zum Zeitpunkt der Antragstellung keine ärztlich diagnostizieren Beschwerden hatten, konnten Sie diese nicht Angaben.
Es gibt keine Pflicht zu Nachmeldung.
Liegt Ihnen der Versicherungsschein vor? Dann sind Sie "save".
Wenn nicht, sollten Sie hoffen, dass die Debeka im Rahmen der Antragsprüfung keine Rückfragen zum Gesundheitszustand hat.
Thomas Kliem
Bankkaufmann und Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

Ihr Fachmakler für PKV, BU, Altersvorsorge und Finanzierungen

3

Freitag, 6. Juli 2018, 15:03

Vielen Dank. Der Versicherungsschein liegt vor. Dann muss ich mir keine Sorgen mehr machen :thumbsup:

Peter Wolnitza

Versicherungsprofi

Beiträge: 261

Wohnort: Nidderau

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

4

Samstag, 7. Juli 2018, 11:59

Noch ein Tipp dazu

Sorry, wenn ich da ein wenig den Spielverderber mache...

Schilddrüsenprobleme entstehen i.d.R. nicht von heute auf morgen - vermutlich wurden schon vorher (=VOR Antragstellung) Symptome untersucht oder behandelt?
Frage: Wurde das bei Antragstellung angegeben?

Lassen Sie sich daher von Ihrem behandelnden Arzt eine Kopie Ihrer Krankenakte der letzten Jahre geben.

Bin mir fast sicher, daß Sie sich dann nochmal hier wegen einer neuen Frage melden werden...
Drücke Ihnen die Daumen, dass ich Unrecht habe.
Peter Wolnitza
Makler für BU, PKV, Altersvorsorge
Zert_FP (FH Frankfurt)
Tel . : 06187 - 90 29 89
www.wolnitza.de
info@wolnitza.de

5

Sonntag, 8. Juli 2018, 22:16

Hallo nochmal,

in der tat musste ich von 2011-2013 aufgrund einer latenten Unterfunktion der Schilddrüse Medikamente einnehmen. Die letzte Untersuchung der Schilddrüse fand im Jahr 2014 statt. Dabei wurde auch nach absetzen der Medikamente keine Krankhafte Unterfunktion der Schilddrüse mehr festgestellt. Da eine Behandlung seitdem nicht mehr erfolgte und dies bereits über 5 Jahre her ist habe ich dies nicht angegeben. Sollte ich das besser nachreichen?

Peter Wolnitza

Versicherungsprofi

Beiträge: 261

Wohnort: Nidderau

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. Juli 2018, 17:14

Erster Schritt

Bevor das große Raten und (Be)raten einsetzt:

erstmal die Fakten abklären. Heisst: Prüfen, was in ihrer persönlichen Krankenakte steht. Beim behandelnden Arzt eine Kopie anfordern - wie schon geschrieben.
Dann kann man weiter sehen.
Peter Wolnitza
Makler für BU, PKV, Altersvorsorge
Zert_FP (FH Frankfurt)
Tel . : 06187 - 90 29 89
www.wolnitza.de
info@wolnitza.de

7

Montag, 9. Juli 2018, 18:49

Ich habe die entsprechenden Befunde vorliegen. Was genau benötigen Sie für eine Beurteilung?

Peter Wolnitza

Versicherungsprofi

Beiträge: 261

Wohnort: Nidderau

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. Juli 2018, 14:00

Nochmal

Nochmal: Es geht nicht nur um Befunde, sondern um das, was darüber in Ihrer persönlichen Krankenakte steht - das ist das, was Sie sich im Fall des Falles als bekannt zurechnen lassen müssen.
-> Beim Hausarzt nachfassen und anfordern.

Vermutlich bin ich zu skeptisch, aber es sollte mich nicht wundern, wenn diese Diagnose/Untersuchungen/Medikamente bzgl. Schilddrüse (aus Abrechnungsgründen) dauerhaft in Ihrer Krankenakte durchgeschleift worden sind.
Wäre nicht das erste mal und lieber jetzt so etwas ggfls. richtig stellen lassen als in ein paar Jahren in einem evtl. Leistungsfall.

Das Ganze sollten Sie zudem ausführlich mit Ihrem Debeka Vermittler besprechen (ob ggfls. Nachmelden ja/nein) und sich auch bestätigen lassen.
Peter Wolnitza
Makler für BU, PKV, Altersvorsorge
Zert_FP (FH Frankfurt)
Tel . : 06187 - 90 29 89
www.wolnitza.de
info@wolnitza.de

Fairsichert

Fortgeschrittener

Beiträge: 259

Wohnort: Bremen

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 11. Juli 2018, 18:05

in der tat musste ich von 2011-2013 aufgrund einer latenten Unterfunktion der Schilddrüse Medikamente einnehmen.
Hallo...

Unbesehen der Richtigkeit und Wichtigkeit der Ratschläge des Vorredners:

Nun kenne ich den Antrag auf DU bei der Debeka nicht, aber ich vermute, dass dort auch die Frage nach regelmäßiger Einnahme von Medikamenten
gestellt wird , und das wahrscheinlich über die letzten 5 Jahre.


Sollten Sie also über den Juni 2013 hinaus Medikamente verschrieben bekommen und eingenommen haben, so ist das ganze
sowieso anzeigepflichtig.

Wie lautet die exakte Fragestellung im Antrag bzgl. Medikamente?

Und trotzdem unbedingt den Rat von Herrn Wolnitza befolgen! Die Wahrscheinlichkeit, dass die Schilddrüse schon länger "aktenkundig" ist,
sehe ich ebenfalls als recht hoch an.


Viele Erfolg!

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung