Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 23. September 2017, 17:54

Abschluss BU

Guten Abend zusammen,


ich denke darüber nach, eine BU abzuschließen. Ich möchte eigentlich gar nicht viel Drumherum, sondern lediglich und hoffentlich ganz einfach :) eine BU im Sinne einer Risikoversicherung.
Worauf muss ich achten? Gehört habe ich von folgenden Dingen, die scheinbar wichtig sind:
Verweisungsklausel, Arzanordnungsklausel, weiterhin habe ich schon bei Angabe des Alters (bis wann die Versicherung aktiv ist 60,65,67) natürlich preislich große Unterschiede gesehen. Ich bin 44 Jahre alt.
Wichtig wäre mir im Falle einer Erkrankung, Burnout oder ähnliches, einen Grundbetrag zu haben, von dem ich einigermaßen über die Runde komme. Von staatlicher Seite gibt es meines Wissens die Erwerbsminderungsrente, die bei mir ziemlich gering wäre. Davon könnte ich nicht mal meine Miete zahlen. Wenn ich richtig informiert bin, bekommt man diese erst auch, wenn man 80% erwerbsgemindert ist (Begrifflichkeit stimmt hier sicher nicht).
Ich dachte an eine monatliche BU-Rente von 1000-1300 €.
Wie ist denn das überhaupt grundsätzlich: Wenn man von der staatlichen Erwerbsminderungsrente nicht leben kann, bekommt man dann noch Sozialleistungen vom Staat?


Freue mich über eure Tips, ich möchte ich vorab einfach gerne informieren und mich erstmal nicht an einen Berater wenden. Gerne würde ich dann auch online einige Versicherungen vergleichen, aber ich bräuchte einfach mal eine grundsätzliche Richtung, auf was ich achten sollte und was ggf. unnötig ist.


LG Biggi

Thomas Kliem

Administrator

Beiträge: 2 100

Wohnort: Berlin

Beruf: Fachmakler für PKV, BU-Versicherungen, Altersvorsorgeprodukte und Finanzierungen. Bankkaufmann und Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

  • Nachricht senden

2

Samstag, 23. September 2017, 18:37

Hallo,


warum wollen Sie sich nicht individuell beraten lassen?
Eine BU-Versicherung ist eine der komplexesten Versicherungen überhaupt und ohne fachkundige Beratung für den Laien kaum zu verstehen.
Thomas Kliem
Bankkaufmann und Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

Ihr Fachmakler für PKV, BU, Altersvorsorge und Finanzierungen

3

Sonntag, 24. September 2017, 10:45

Individuelle Beratung

Guten Morgen,

weil ich bisher die Erfahrung gemacht habe, dass ein gewisser Druck bei Beratungen herrscht. Was mir auch nicht gefallen hat, dass die Berater immer nur bestimmte Versicherungen angeboten haben. Aber das ließe sich lösen, wenn ich zu einem unabhängigen Berater gehen würde.
Gerne würde ich mich im Internet informieren und dann gezielt zu einem Berater gehen, der z. B. die Hannoversche o. ä. anbietet.

LG Biggi

Thomas Kliem

Administrator

Beiträge: 2 100

Wohnort: Berlin

Beruf: Fachmakler für PKV, BU-Versicherungen, Altersvorsorgeprodukte und Finanzierungen. Bankkaufmann und Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 24. September 2017, 11:24

Ein auf BU-Versicherungen bzw. Absicherung der Arbeitskraft spezialisierter Versicherungsmakler kann Ihnen die Versicherung vermitteln, die zu Ihren Bedürfnissen passt.
Sich vorab zu informieren, ist sehr sinnvoll.

Das Thema wird z. B. von der Verbraucherplattform Finanztip recht verständlich dargestellt: http://www.finanztip.de/berufsunfaehigkeitsversicherung/

Und ganz wichtig: Ein Angebot ist erst dann gut, wenn im Vorfeld Ihr Gesundheitszustand geprüft wurde. Das machen auf BU-Versicherungen spezialisierte Makler als kostenlose Vorleistung!
Thomas Kliem
Bankkaufmann und Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

Ihr Fachmakler für PKV, BU, Altersvorsorge und Finanzierungen

5

Sonntag, 24. September 2017, 16:22

Eine kurze Frage dazu

Hallo Herr Kliem,

gebe ich dem Versicherungsmakler eine Einverständnis für eine Arztauskunft, oder wie wird das gehandhabt?

Gibt es so etwas wie eine Liste, auf der Versicherungsmakler verzeichnet sind, die sich auf BU und Absicherung spezialisiert haben?

Viele Grüße

Biggi

Thomas Kliem

Administrator

Beiträge: 2 100

Wohnort: Berlin

Beruf: Fachmakler für PKV, BU-Versicherungen, Altersvorsorgeprodukte und Finanzierungen. Bankkaufmann und Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 24. September 2017, 16:27

Hallo,

Sie stellen dem Versicherungsmakler alle relevanten Informationen zur Verfügung. Welche das sind, sagt Ihnen der Makler.
Der Makler veranlasst dann Risikovoranfragen und bespricht die Ergebnisse im Anschluss mit Ihnen.
Am Ende sollte sich die für Sie optimale Form der Absicherung inkl. Anbieter und Tarif ergeben.

Nein, leider gibt es so eine Liste nicht.
Thomas Kliem
Bankkaufmann und Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

Ihr Fachmakler für PKV, BU, Altersvorsorge und Finanzierungen

7

Sonntag, 24. September 2017, 17:25

Hallo Biggi,

Tipp von mir, Herr Kliem bspw. ist auf BU spezialisierter Makler. Ebenso andere der ein oder andere hier, der im Forum regelmäßig aktiv ist. Sie können ja mal schauen, wer Ihnen kompetent erscheint und versuchen es bei dem/der Kollegen/Kollegin einfach mal.

Grüße
CM
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung