Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 28. August 2013, 09:42

Hausrat Leistungen nach einem Schaden

Hallo. Ich habe demnächst Zwischenprüfung und komme bei der folgenden Frage nicht auf die richtige Lösung.

Aufgabenstellung:
Der Hausrat von Herrn Frank Meyer ist mit 90.000 € versichert. Anlässlich eines Schadens in Höhe von 48.000 € erfahren Sie, dass bei der Südstern-Versicherung eine gleichartige Hausratversicherung mit einer Versicherungssumme von 60.000 € besteht.

Stellen Sie fest, welche Leistung in € PROXIMUS leztlich tragen muss!

Lösung: 28.800 €

Ich komme einfach nicht auf den Lösungsweg. Vielen Dank für Hilfe im Vorraus.

2

Mittwoch, 28. August 2013, 09:53

Versicherungsbeginne TB MB FB

Hallo. Ich habe demnächst Zwischenprüfung und komme bei der folgenden Frage nicht auf die richtige Lösung.

Aufgabenstellung:
Herr Bruckner unterzeichnet am 23.09.2012. Nachdem er schon am 05.10.2012 die Bestätigung der Annahme der Hauptwohnung erhalten hat, erhält er am 02.11.2012 den Versicherungsschein und die gesetzlichen Informationen. Er überweist den fälligen Beitrag am 15.12.2012 an die PROXIMUS Allgemeine Versicherung AG.

Lösung:
Materieller Beginn: 15.12.2012 (Ab dem Zeitpunkt wo Versicherungsschutz besteht)
Formeller Beginn: 05.10.2012 (Ab Zugang der Annahmeerklärung)
Technischer Beginn: 01.10.2012 (????)

Materieller Beginn und Formeller Beginn sind mir klar, aber warum der 01.10.2012 der Technische Beginn ist verstehe ich nicht.
Ich habe gedacht das der 15.12.2012 auch der Technische Beginn ist, weil der Kunde ja ab Zugang des Versicherungsscheins 02.11.2012 14+3(unverzüglich) Tage Zeit hat zu überweisen, d.h. bis zum 19.11.2012 hätte der Kunde überweisen müssen. Da dies aber nicht der Fall ist müsste doch die strenge Einlösungsklausel greifen und der Kunde hätte erst ab dem 15.12.2012 Versicherungsschutz.

Da die Lösung aber den 01.10.2012 besagt frage ich mich wo mein Gedankenfehler liegt. Vielen Dank für Hilfe im Vorraus!

3

Mittwoch, 28. August 2013, 10:01

Hallo,

das Forum ist eigentlich nicht als Nachilfeplattform für KVFs gedacht! Die Aufgabe ist übrigens denkbar leicht und als Dreisatz lösbar.

Grüße
CM
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

pas-ko

V.I.P.

Beiträge: 604

Wohnort: Nauort

Beruf: Versicherungsfachwirt (IHK)

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. August 2013, 14:16

CM hat recht und ich möchte noch ergänzen, dass beide Aufgabenstellungen ziemlich trivial sind. Die Aufgabe mit dem VVG hat mich zumindest mal dazu veranlasst, im (neuen) VVG nachschauen zu müssen, immerhin...

Trotzdem eine kurze Erläuterung:

Fall 1:

VSSU (A) 90 + VSSU (B) 60 = Gesamt-VSSU 150

Anteil VR A: 90/150 = 60%

Schaden 48 x 60% = 28,8

(Auch das geht aus dem VVG hervor).


Fall 2:

Als technische Beginn (TB) gilt der Beginn des mit Prämie belasteten Zeitraumes. Das ist der Beginn, der in der Police eingedruckt ist. Jedoch konnte ich das Datum des TB (1.10.2012) nirgends in Deiner Aufgabenstellung nachlesen.

Möglicherweise fehlt hier eine Info:

Zitat

Herr Bruckner unterzeichnet am 23.09.2012.


nämlich die, wann laut Antrag Beginn und Ablauf der Versicherung sein soll. Dies ist nämlich dann TB. Will er Versicherungsschutz sofort, ist der TB = Antragsdatum. Wünscht er Verischerungsschutz zu einem beliebigen Zeitpunkt, ist eben dieser TB.


Ich schreibe hier als Privatperson. Versicherung ist auch mein Hobby 8o
----------------------------------------------------------------------------------------------

K-Guru

Master Chief Inspector of K - Affaires

Beiträge: 1 141

Wohnort: Wiesbaden

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. August 2013, 20:29

Hey Jessi,

schau mal hier: http://forum.azubi-welt.de/cgi-bin/ikonboard.cgi

Das ist das Forum vom BWV für Lernende.

Da wird Dir geholfen (aus eigener Erfahrung)
Freundliche Grüße

K - GURU

------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die von mir verfassten Beiträge sind ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.
Die Aktivität in diesem Forum erfolgt nicht aus kommerziellen Zwecken.
Die Beiträge sollen keine Rechtsberatung darstellen
.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

pas-ko

V.I.P.

Beiträge: 604

Wohnort: Nauort

Beruf: Versicherungsfachwirt (IHK)

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. August 2013, 20:39

letztlich reicht es doch, aufzupassen.

und nachzulesen.

der beruf, sofern man fachlich versiert seine arbeit machen möchte, besteht zu einem großen teil aus lesen. das sollten angehende KVF wissen und sich schon mal dran gewöhnen ;)


Ich schreibe hier als Privatperson. Versicherung ist auch mein Hobby 8o
----------------------------------------------------------------------------------------------

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung