Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 7. Juli 2007, 13:33

Gebäudeversicherung VGB 88

Hallo,

wir haben seit ewigen Zeiten eine Wohngebäude Versicherung. Diese wurde automatisch angepaßt. Im Jahre 2000 haben wir das Dachgeschoß ausgebaut, auch da wurde ein Antrag auf Änderung gestellt.
Ich war mit meinem Versicherungsvertreter die ganzen Jahre über sehr zufrieden. Leider ist er jetzt in Rente.
Jetzt soll uns ein neuer Vertreter betreuen. Dieser kündigte an, das wir zu ganz alten Bedingungen versichert sind, eben von 88, und somit eben unterversichert seien.
Ich habe den vorherigen Vertreter angerufen, der nebenberuflich auch noch weitere Betreuungen macht, und er sagte mir, es wäre alles auf dem neuesten Stand.
Ich möchte nicht noch mehr für Versicherungen ausgeben. Nur wem kann ich glauben.

Für Eure Ratschläge recht herzlichen Dank...

M.f.G.

2

Samstag, 7. Juli 2007, 13:51

Um ganz sicher zu sein, können Sie einfach beim Versicherungsunternehmen anrufen. Die können sich den Vertrag anschauen und sehen, welches Bedingungswerk für Sie zählt.

Allerdings sind zzt. die VGB 2005 die aktuellsten Bedingungen, was aber nicht unbedingt mit einer Unterversicherung zu tun hat. Der Umfang der versicherten Gefahren und Entschädigungsgrenzen ist erhöht worden.

Wenn Sie damals Unterversicherungsverzicht mit abgeschlossen haben, ist das auch heute noch so.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :tongue:


Meine Seite

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung