Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 8. August 2019, 18:55

Gebäudeversicherung erneuern bzw. auf aktuellen Stand bringen?

Hallöle, meine Versicherung rief mich an und möchte einen Termin machen um die Gebäudeversicherung zu aktualisieren und anzupassen, weil unser Vertrag ja noch von 2008 sei. Ist das nötig? Wird natürlich teurer...aber ich fühlte mich schon einmal über den Tisch gezogen, da betraf es die Rechtsschutzversicherung.

2

Freitag, 9. August 2019, 09:11

Hallo Xara,

selbstverständlich ist eine Überprüfung des bestehenden Versicherungsschutzes in entsprechenden Abständen grundsätzlich empfehlenswert. Dies bedeutet aber nicht, dass auch jedes Mal der Tarif umgestellt werden muss. Vielmehr muss geprüft werden, welche Leistungen aktuell enthalten sind und welche Mehrleistung die Umstellung bewirken soll. Ggf. ist - gerade im Gebäudebereich - auch der Gebäudewert zu überprüfen. Und nicht jede Prämienanpassung bedeutet automatisch eine Prämienerhöhung.

Aber nun zum konkreten Fall. Was ist der korrekte Fall? Was soll irgendjemand mit diesen nicht-Informationen anfangen? Hierbei wird absolut nichts über den bestehenden, noch über den zukünftigen Tarif mitgeteilt. Und wenn jemand bei Dir anruft und eine Änderung vorschlägt, dann lass Dir doch ganz einfach von dieser Person die Unterschiede / Mehrwerte für Dich erläutern.

Dann kannst Du auch eine Entscheidung treffen. Oder Dir mit diesen Informationen weitere Meinungen einholen.

Wobei ich wieder Kopfschütteln muss ist, dass Du dich bei Rechtsschutz über den Tisch gezogen fühlst. Auch hierzu gehören immer Zwei. Und was dann noch mehr verwundert, dass obwohl Du dich über den Tisch gezogen fühlst nichts unternommen hast und zudem noch weitere Verträge dort unterhältst.

Um Deine einzige Frage jedoch abschließend zu beantworten
Ist das nötig?

Kann von mir aufgrund fehlender Informationen leider nicht beantwortet werden.


Beste Grüße
Andreas Matin
-Versicherungsfachwirt-
_________________________________________________

Versicherungen, Vorsorge & mehr ...

Ähnliche Themen

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung