Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 12. Juli 2018, 23:38

Welche Versicherung ist zuständig?

Hallo,
ich habe eine Eigentumswohnung und möchte mich bestmöglichst gegen Wasserschäden und Feuerschäden absichern.
Ich blicke leider nicht wirklich durch, welche Versicherung wann zahlt. Am besten ich schildere Mal meine Situation. Ich hoffe, es kommen dadurch mehrer Radschläge.
Bad

Im Bad habe ich eine Badewanne. Diese ist mit drei Wänden umzingelt. Die vierte Seite, eine Längsseite, ist vollständig ohne Zugang zum Abfluss verfließt.
Wenn jetzt dort Wasser abfließt und die Decke der unteren Wohnung wird nass, welche Versicherung zahlt? Die Wohngebäudeversicherung unserer Anlage?
Wie sieht es aus, wenn dieses Wasser über die auf die Möbel der unteren Bewohnung fließt und beispielsweise die Möbel oder den Laminatboden beschädigt? Meine Haftpflichtversicherung oder die Wohngebäudeversicherung?
Wer zahlt die Kosten in meinem Bad? Das Bad muss dann neugefließt werden. Das geht ins Geld. Zahlt dies meine Hausratsversicherung dann?
Küche

In der Küche habe ich wie alle eine Spülmaschine. Im Endeffekt die gleichen Fragen wie beim Bad.
Eine private Haftpflichtversicherung habe ich seit gut 15 Jahren. Bin bei der bayersicherischen Versicherungskammer. Habe dort einen Premiumtarif damals ausgewählt, wo auch Dienstschlüsselverlust, Schäden, dich ich an meinem Arbeitgeber oder Kunden verursache, mitversichert.
Die Gebäudehaftpflichtversicherung unserer Anlage ist auch bei der bayerischen Versicherungskammer versichert.
Eine Hausratsversicherung habe ich noch nicht. Ist es sinnvoll diese auch beim gleichen Versicherer abschließen, nach dem Motto, "wenn alles bei einer Versicherung versichert ist, hat man kein Problem beim Abrechnen, weil man zwischen den Versicherungen streiten muss, wer wie zuständig ist?
Wie sieht die Sachlage bei Feuer aus? Wir haben ja alle Elektrogeräte und Steckdosen.
Vielen Dank für Eure Aufklärungen.

Barmer

Versicherungsberater

Beiträge: 1 651

Wohnort: Wuppertal, Münster

Beruf: Rentner, Versicherungsberater 34e Abs.1 i.R.

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 15. Juli 2018, 23:16

Hallo,das ist hauptsächlich ein Thema der Wohngebäudeversicherung. Da die von der Hausverwaltung abgeschlossen wird, kannst Du nur indirekt beeinflussen, dass der Versicherungsschutz umfangreich ist. Ich habe z.B. nach einem Wasserschaden, der von meinem Bad ausging, die Leckortung selbst bezahlen müssen, während alle Schäden auch in den unteren Geschossen übernommen wurden.

Deine Haftpflichtversicherung kommt nur ins Spiel, wenn der Schaden bei den unter Dir Wohnenden nicht durch einen Defekt, sondern durch dein Verschulden verursacht wurde. (Wasserhahn laufen lassen o.ä.)

Viel Glück

Barmer

3

Dienstag, 17. Juli 2018, 10:16

Hallo,

die geschilderten Wasserschäden sind immer ein Thema für die Leitungswasserversicherung der Eigentümergemeinschaft, die Leckortung und die Fliesenarbeiten ebenso.
Der Schäden des Hausrates des nachbarn sind ein Thema für die Hausratversicherung des Nachbarn.
Bei einem Feuerschaden der nur den Hausrat betreffen würde, wäre die Hausratversicherung zuständig, bei übergreifenden Schäden am Gebäude, dann für den Gebäudeschaden, die Gebäudefeuerversicherung.
Viele Grüsse
Christian Brandenburg

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung