Sie sind nicht angemeldet.

  • »molokaii59« wurde gesperrt
  • »molokaii59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Wohnort: Berlin

Beruf: früher mal Planungsing. für Haustechnik, heute nur noch Rentner

  • Nachricht senden

1

Samstag, 22. September 2012, 15:26

Rechnungen vom Arzt im Basistarif

Hallo,
ich hätte da mal eine Frage an die Fachleute, ich bin bei der
Halleschen versichert im Basistarif und benötigte einen Zahnersatz.
Der Zahnarzt erstellte das Angebot, was ich der Versicherung
einreichte. Zum Angebot wurden von der Versicherung noch die
Befundklassen der Regelversorgung angefordert. Diese Leistung wurde
von dem Zahnarzt abgelehnt. Somit war der Besuch in einer anderen
Praxis erforderlich, für den diese Angabe kein Problem war. Dann kam
die Rechnung für eine Untersuchung, eine Beratung und für das
Angebot. Die Kosten für die Beratung und für das Angebot wurden mit
Begründung von der Halleschen abgelehnt. Das Schreiben der
Versicherung wurde der Praxis zugeschickt und die Kosten der
Untersuchung überwiesen. Die Praxis teilte mir dann mit, die
Forderungen aus der Rechnung bleiben bestehen und ich habe ja die
Möglichkeit, die Forderung von der Ärztekammer prüfen zu lassen.




Daraus
stellt sich für mich die grundsätzliche Frage, muss ich im
Basistarif Kosten übernehmen, die von der Versicherung nicht
übernommen werden?

Barmer

Versicherungsberater

Beiträge: 1 601

Wohnort: Wuppertal, Münster

Beruf: Rentner, Versicherungsberater 34e Abs.1 i.R.

  • Nachricht senden

2

Samstag, 22. September 2012, 15:46

Hallo,

im Basistarif sind 1:1 die Leistungen der GKV abgebildet. Daher kann es leicht vorkommen, dass Leistungen nicht übernommen werden, wenn sie nicht zum GKV-Standard gehören. Vom Gebührensatz ganz abgesehen.

Hier scheint das Problem aber noch ein anderes zu sein. (Ich verstehe das so, dass der 1. Zahnarzt die Rechnung geschickt hat ?!)

Das Angebot (korrekt wohl: Heil- und Kostenplan) ist für die GKV Teil der Zahnersatzmassnahme und mit dem Honorar dafür abgegolten. Hier hat der Zahnarzt durch sein Verhalten verhindert, dass die Massnahme bei ihm vorgenommen wurde und Sie einen anderen Zahnarzt aufsuchen mussten.

Daher hat der Zahnarzt den Honorarausfall selbst verschuldet. Ich würde der Forderung gelassen entegegensehen.

Viel Glück

Barmer

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung