Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 12. Mai 2009, 23:11

DeBeKa 27. Geburtstag Wechsel von Mitversicherten- zu Studententarif

Liebe Hilfespendende,

ich habe eine Frage bezüglich meines bald anstehenden Wechsels des PKV-Tarifs. Ich war bislang über meine Mutter, die Beamtin ist, mitversichert. Als 5. Kind war ich laut meiner Mutter sogar kostenlos versichert. Nun steht ein Tarifwechsel an, weil die Mitversicherung ab dem 1.7. nicht mehr möglich ist. Es geht mir beim Wechsel vornehmlich um drei Dinge.

1. Altersrückstellung ??? Mein Berater, dem ich nicht 100%ig vertraue sagte, ich hätte bislang noch absolut keine Altersrückstellung gebildet, der Tarif über meine Mutter sah das nicht vor. Zudem sei der Studententarif (PNA, PNAE) auch RÜckstellungsfrei, dafür jedoch günstiger. Kann das wirklich sein ???

2. Neubewerung (oder wie man das nennt): hat die Krankenkasse bei einem Tarifwechsel das Recht, mich neu zu Untersuchen/Bewerten ? Können sie mich abweisen/ Krankheiten ausschliessen, die sie nicht mehr versichern ?

3. Gibt es bei der DeBeKa auch Tarife ohne Selbstbeteiligung ? Ich muss ab dem 1.6. ambulant dann wohl 10% gedeckelt auf 400€selbst zahlen. Sind andere PKVs da besser ?


Ich danke euch vielmals im Voraus für eure Hilfe !

MfG Realtech

2

Dienstag, 12. Mai 2009, 23:17

RE: DeBeKa 27. Geburtstag Wechsel von Mitversicherten- zu Studententarif

Hallo!

Wehr- oder Zivildiesnt absolviert?
Als 5. Kind war ich laut meiner Mutter sogar kostenlos versichert.

JA!

1. Altersrückstellung ??? Mein Berater, dem ich nicht 100%ig vertraue sagte, ich hätte bislang noch absolut keine Altersrückstellung gebildet, der Tarif über meine Mutter sah das nicht vor. Zudem sei der Studententarif (PNA, PNAE) auch RÜckstellungsfrei, dafür jedoch günstiger. Kann das wirklich sein ???

Sie haben keine Alterungsrückstellungen gebildet, da sie bisher im Kindertarif versichert waren. Günstiger oder nicht, PNA bildet keine Rückstellungen.


2. Neubewerung (oder wie man das nennt): hat die Krankenkasse bei einem Tarifwechsel das Recht, mich neu zu Untersuchen/Bewerten ? Können sie mich abweisen/ Krankheiten ausschliessen, die sie nicht mehr versichern ?

Sie sind bisher im P/Z + BE versichert? Es findet innerhalb der Debeka keine Gesundheitsprüfung statt. Bei einem Wechsel zu einer anderen PKV schon. Sind Sie weiblich, dann ist evtl, der PSKV+WK100A eine Alternative.

3. Gibt es bei der DeBeKa auch Tarife ohne Selbstbeteiligung ? Ich muss ab dem 1.6. ambulant dann wohl 10% gedeckelt auf 400€selbst zahlen. Sind andere PKVs da besser ?

Nein, es gibt keinen Tarif ohne SB. Was ist für sie besser? Passt zu mir eher eine Golf oder ein Astra? Da wir nichts über Sie wissen, können wir dazu nichts sagen.
Gruß
CM
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

3

Mittwoch, 13. Mai 2009, 09:33

Also erst einmal vielen Dank für die prompte Antwort. Das hat mir schon sehr weitergeholfen.

Ich war bislang im P2ok.z2ok und BE-K/52, WKBDA, PVB versichert.
Wenn es keinen Tarif ohne Selbstbeteiligung gibt, dann ist das auch ok mit den 10%, die ich selbst zahlen muss. Ich hab da einfach keine Erfahrung, und wollte nicht prinzipiell etwas falsches buchen.

Eine offene Frage habe ich noch bezüglich der Gesundheitsprüfung. Ist die Kombination PNA,PNEA,PVBSTUD auch für später tauglich ? Sprich wenn ich dann mal in einigen Jahren verdiene, und mich nach der Stilllegung ( die nach dem Studium definitiv ersteinmal erfolgen wird, Anwärtschaft geplant) wieder DeBeKa versichern will, wird dann beim Wechsel in einen *Erwachsenentarif* (Als Angestellter Arzt) eine neue Gesundheitsprüfung fällig ? Es steht ja immer, dass dies bei einem Wechsel in einen *höheren* Tarif fällig wird, nun weiß ich jedoch nicht, wie PNA PNEA einzustufen sind.

Vielen Dank nocheinmal im Voraus !

MfG Realtech

4

Mittwoch, 13. Mai 2009, 10:00

Hallo,

es erfolgt später ebenfalls keine Gesundheitsprüfung, wenn Sie in der Zwischenzeit pflichtversichert waren. Ob der Tarif später zu Ihnen passt können wir noch weniger sagen als jetzt beim PNA/PNEA/PVNSTUD. So lange Sie gesund sind, steht Ihnen dann aber noch immer der komplette Markt offen, sie müssen ja nicht zur Debeka.

Gruß
CM

P.S.: Bis dahin hat die Debeka auch nen Ärztetarif im Angebot, da glaube ich ganz fest dran^^
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

5

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 22:07


es erfolgt später ebenfalls keine Gesundheitsprüfung, wenn Sie in der Zwischenzeit pflichtversichert waren. Ob der Tarif später zu Ihnen passt können wir noch weniger sagen als jetzt beim PNA/PNEA/PVNSTUD. So lange Sie gesund sind, steht Ihnen dann aber noch immer der komplette Markt offen, sie müssen ja nicht zur

Entschuldigen Sie das Rekativieren.
Die Beraterin hatte mich nie über eine Wechselmöglichkeit informiert. Ich war in der gl. Situation im selben Alter. Allerdings einige Jahre später und studierte noch weiter.
Basiert Ihre Aussage,dass es keine Gesundheitsprüfung gibt, auf der Eigenschaft des Kindtarifs der "Leistungsstärkste" zu sein?
Sodass nach 204 VVG immer ein interner Wechsel in einen leistungsschwächeren wäre?Bzw. es keinen Tarif mit Mehrleistung gibt?
Oder gab es dieses Gesetz 2009 noch nicht?
War das 27. LJ die einzige Option auf einen internen Tarifwechsel ohne Prüfung/ Risikoaufschlag?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »solko« (25. Oktober 2017, 23:01)


6

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 16:08

Hallo Solko,

ich verstehe den Zusammenhang noch nicht. In welchem Tarif sind/waren Sie denn versichert und in welchen Tarif wollen Sie wechseln?

Grüße
CM
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

7

Samstag, 28. Oktober 2017, 21:21

Hallo Solko,

ich verstehe den Zusammenhang noch nicht. In welchem Tarif sind/waren Sie denn versichert und in welchen Tarif wollen Sie wechseln?

Grüße
CM
Hallo
Ich dachte,dass ich in dem gleichen Tarif war,wie realtech- quasi per Pflicht. Gab es da auch für Beamtenkinder mehrere Tarife?
Und der User realtech hat dann seinen Tarif gewechselt mit 27?
(Ich steige da nicht so ganz durch)
Mir war unklar, warum Sie oben antworten konnten,dass es intern bei Tarifwechsel keine Prüfung gibt?


Ich habe nur in Erinnerung,dass ich den Tarif "weiterlaufen lassen solle". Ich bin mir sicher,dass er mit Chefarztbehandlung und Einzelzimmer ist. Beides Dinge( oder zumindest das Einzelzimmer), die ich nicht brauche.
Jetzt befürchte ich ,dass ich die Möglichkeit in einen schwächeren Tarif ohne Prüfung (nach Paragraf 204)zu wechseln, verpasst habe.

Die Beraterin meinte damals auch,dass mit einer Anwartschaft bei diesemselben Tarif bei Pflichtversicherung in Zukunft keine Gesundheitsprüfung stattfinden wird.
Allerdings geht es ja um interne Wechsel.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »solko« (28. Oktober 2017, 21:41)


8

Sonntag, 29. Oktober 2017, 14:56

Hallo solko,

so Leid es mir tut, ich weiß noch immer nicht, was Ihr Anliegen genau ist und von welchem Tarif Sie in welchen wechseln wollen. Mit 27 liefen seinerzeit die "Kindertarife" aus und er wechselte in einem Studententarif. Mutmaßlich geht es Ihnen aber nicht darum in einen Studententarif zu wechseln.

Ggf. sollten Sie direkt Ihren Debeka-Betreuer kontaktieren, da der die bestehenden Tarife sehen kann und im Gespräch Ihr Anliegen eher ergründen kann.

Grüße
CM
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

Barmer

Versicherungsberater

Beiträge: 1 614

Wohnort: Wuppertal, Münster

Beruf: Rentner, Versicherungsberater 34e Abs.1 i.R.

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 29. Oktober 2017, 22:55

Jetzt befürchte ich ,dass ich die Möglichkeit in einen schwächeren Tarif ohne Prüfung (nach Paragraf 204)zu wechseln, verpasst habe.
Hallo, in einen schwächeren Tarif (so es ihn für Ihre Situation, die Sie bisher verschwiegen haben, überhaupt gibt), kann man immer ohne Risikoprüfung wechseln.

Viel Glück

Barmer

10

Montag, 30. Oktober 2017, 19:15

Hallo solko,

so Leid es mir tut, ich weiß noch immer nicht, was Ihr Anliegen genau ist und von welchem Tarif Sie in welchen wechseln wollen. Mit 27 liefen seinerzeit die "Kindertarife" aus und er wechselte in einem Studententarif. Mutmaßlich geht es Ihnen aber nicht darum in einen Studententarif zu wechseln.

Ggf. sollten Sie direkt Ihren Debeka-Betreuer kontaktieren, da der die bestehenden Tarife sehen kann und im Gespräch Ihr Anliegen eher ergründen kann.

Grüße
CM
Hallo CM
Genau so war es bei mir auch. Ich wechselte in einen Studententarif,da ich weiterstudierte. Deswgen war mir unklar,woher Ihre Aussage kam,dass es intern keine Prüfung geben werde.
Ich folgerte,dass der Tarif der "höchstwertige" sei und alle Wechsel nach 204 möglich sein müssten ohne Prüfung?

11

Montag, 30. Oktober 2017, 20:14

Hallo solko,

das wird so nichts mit uns beiden. Ohne Kenntnis, welchen Tarif Sie als Student (PNA, PSKV, NH, HS,..) hatten und in welchen Sie wechseln wollen (N, NW, B,...) , lässt sich dazu nichts sagen.

Grüße
CM
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung