Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 8. Juli 2016, 15:53

Schadensfall bei einer Beitragsfreistellung

Hallo zusammen,
ich brauche dringend einen Rat.
ich habe mir eine Allianz UPR aus kurzfristigen Finanzproblemen fix
für ein halbes Jahr Beitragsfrei stellen lassen, was auch anstandslos über die Bühne gegangen ist.
Wie es der Zufall will, bin ich nach paar Wochen aus einer größeren Höhe von der Decke runter gefallen
und habe mir schwere Becken und Wirbelbrüche zugezogen.
Bin jetzt schon 8 Monate arbeitsunfähig.
Habe diese Versicherung schon viele Jahre eingezahlt und zahle mitlerweile (nach 6 Monaten)
meine Beiträge brav weiter.
Nun meine Frage.
Habe ich prizipiell Anspruch auf Invaliditätsleistungen, zumindest einen Teil bzw. Anteilmäßig?
Es hat sich ja schon ein gewisser Teil angespart, und die Versicherung war nach meiner Meinung
eigentlich nicht gekündigt.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

markuswalter

Versicherungsprofi

Beiträge: 96

Wohnort: Köln

Beruf: Versicherungen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. Juli 2016, 21:00

Das sollte eigentlich in Ihrem Angebot zur Beitragsfreistellung stehen bzw. in der Bestätigung das der Vertrag Beitragsfrei ist.

Viel Erfolg und Gute Besserung!
Meine Beiträge sind Persönliche Ansichten und stellen keine Rechtsberatung da :!:

uwehaensch

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Wohnort: Paderborn

Beruf: Versicherungsmakler, Finanzanlagenvermittler

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. Juli 2016, 10:57

Eine UPR ist eine Kombi aus Unfallversicherung und Kapitallebensversicherung. Wenn so ein Vertrag beitrafsrei gestellt wird, wird der Vertrag (wenn gewisse Mindestvoraussetzungen gegeben sind) in eine reine, beitragsfreie Kapitalversicherung bis zum Ablauf umgewandelt. Der Risikoanteil (Unfallversicherung) entfällt dann komplett, also gibt es im Schadenfall natürlich auch keine Leistung.
Uwe Haensch

Alle Aussagen in meinen Beiträgen erfolgen ohne Gewähr und stellen keine (Rechts)Beratung dar.

4

Montag, 11. Juli 2016, 07:20

UPR

Bei der UPR der Allianz gibt es zwei Szenarien bei denen der Versicherungsschutz der UV auch während einer Beitragsfreistellung vorhanden ist.

Dies sollte aber Ihr Vermittler für Sie klären. Warum wenden Sie sich nicht direkt an diesen sondern konsultieren ein Forum in dem niemand die genauen Umstände/Konstellationen kennt.

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung