Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 19:27

Unfall mit einem Auto auf welchem ich nicht versichert war

Ich habe das Auto eines Freundes mit dessen Einverständnis gefahren. Während der besagte Freund auch im Auto saß und mit diesem dann einen Unfall gebaut.
Ich wollte nun wissen welche Möglichkeiten ich habe.

Das Auto ist Vollkaskoversichert.

2

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 20:00

Hallo,

schaden melden und abwarten was passiert. mehr Möglichkeiten gibt es nicht.

Grüße
CM
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

Beiträge: 82

Wohnort: Ansbach

Beruf: Dipl. Betriebswirt (FH), Versicherungskaufmann (IHK)

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. Oktober 2014, 10:17

Guten Morgen,

der entstandene Haftpflicht- und Vollkaskoschaden wird in jedem Fall gezahlt. Ihrem Freund dem Halter und Versicherungsnehmer gegenüber hat die Versicherung allerdings einen Anspruch auf Ausgleich, da das Auto nicht entsprechend versichert war. Außer Sie sind das erste Mal und aufgrund eines Notfalls gefahren (Ihrem Freund ging es zu schlecht und das nicht unbedingt weil er die Bar in der Disco leergesoffen hat). Die Versicherung wird i.d.R. anfragen wie oft und regelmäßig Sie das Auto gefahren sind und anschließend den Einschluss rückwirkend in den Vertrag veranlassen. Hier kommt eine Rechnung an Ihren Freund. Und wenn der Versicherer ganz garstig ist, kann er noch eine Jahresprämie als "Strafe" verlangen. Kommt aber selten vor.

Herzlicher Gruß
Michael Götz
Versicherungen sind meine berufliche und private Leidenschaft, denn zuviele Menschen lassen sich zu oft besch... von Versicherern und Vermittlern. Das darf nicht sein! So helfe ich gerne weiter.
Aber natürlich sind meine Beiträge keine Rechtsberatung und ohne Gewähr.


Michael Götz von der Albert Götz GmbH Versicherungsmakler mit Herz und Verstand
Dipl. Betriebswirt (FH), Versicherungskaufmann

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung