Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 19. Mai 2008, 11:21

Unfallversicherung für Kinder - was soll ich beachten?

Hallo,
ich möchte für
meine Kinder (7 + 2 Jahre) eine Unfallversicherung abschließen. Auf was sollte
ich speziell achten? Ich meine Versicherungssumme, Progression usw.. Wie ist es
mit Zusätzen wie KH-Tagegeld und kosmetische Operationen? Bei letzterem bin ich
mir über die Leistungssumme nicht sicher. Überall ist bis 5.000 € standartmäßig
angegeben. Mein Mann meint, daß wäre zu wenig, wenn wirklich mal was passieren
sollte. Bei höheren OP-Leistungen steigt aber auch der Versicherungsbeitrag.
Auf welche Leistungen kann man getrost verzichten, die bei Kindern überflüssig sind?
Bin für Tipps dankbar. Denn durch das Versicherungswirrwarr
steigt man kaum durch und das was mich interessiert wird nie genauer erläutert.
Viele Grüße
Ela

mischa

Profi

Beiträge: 1 756

Wohnort: Südbayern

Beruf: Bankkaufmann, Spezialist Vorsorge

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Mai 2008, 12:22

Es gibt durchaus Gesellschaften, die z.B. 15.000 für kosm. Operationen ohne Beitragszuschlag einschließen.

Wichtig ist die Grundsumme in Verbindung mit der Staffel (z.B. 100.000,-- mit 350% Progression=350.000,-- Leistung bei Vollinvalidität), für Kinder halte ich auch eine Unfallrente für sinnvoll (bei Erwachsenen ist die Berufsunfähigkeitsversicherung vorrangig). Zusatzbausteine wie Unfall-Krankenhaustagegeld oder ähnliches können Sie getrost weglassen. Wichtig: Die Unfall-Leistung wird normalerweise erst ein Jahr nach dem Unfall erbracht, weil erst dann die Größenordnung des bleibenden Körperschadens abgeschätzt werden kann. Gute Versicherer bieten eine Vorschußleistung bei schwerer Verletzung an, bei weniger guten Versicherern wird nur die versicherte Todesfall-Leistung als Vorschuß bezahlt (und nur in diesem Fall halte ich eine Leistung bei Unfalltod für sinnvoll).

Für wichtig halte ich auch das Bedingungswerk. So sollten z.B. Erkrankungen wie Borreliose und FSME durch Zeckenstich als Unfall mitversichert sein. Im Zweifelsfall sollten Sie den Rat eines unabhängigen Vermittlers suchen, der Zugriff auf die Produkte mehrerer Versicherer hat.
Liebe User, da ich in diesem Forum nicht mehr regelmäßig aktiv bin, können (allgemeine) Fragen an mich über meinen (neuen) Blog gestellt werden: http://www.finanzberater-augsburg.de

Individuelle Beratung: http://www.versicherungsmakler-augsburg.com

mischa


Alle Beiträge und Nachrichten als Privatperson!

alex13

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. Mai 2008, 13:19

@vectra111

Kann dem mischa in allen Punkten absolut zustimmen! Schade ist hier nur, dass wir Ihnen keine Gesellschaften nennen dürfen. Auch wir haben für unseren Sohn eine Unfallversicherung mit einer sehr hohen Summe (kosm. Op.) abgeschlossen, da ich genau gleich denke! Auch die Anforderungen an einen Unfall-Tarif, die von mischa angesprochen wurden, erfüllt diese Gesellschaft und noch viel mehr...!!! Ist sicherlich nicht der Günstigste, aber wir haben dabei ein sehr beruhigendes Gefühl. Sollten Sie weitere Informationen benötigen, schicken Sie mir einfach Ihre E-mail-Adresse!

alex13

Franke

Hausjurist

Beiträge: 267

Wohnort: Franken

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. Mai 2008, 16:50

ja - email kannst du eigentlich gleich an alle hier schicken.

ich denke jeder der vermittler hier kann grundsätzlich ein passendes produkt besorgen.

die meisten vermittler hier, sind hier allerdings im forum unterwegs um tips zu geben - nicht zu werbezwecken.

sorry alex13 - ich find´s einfach nicht gut. :(
Der (Ober-) Franke

Versicherungsfachwirt / IHK

Die von mir erteilten Auskünfte/Ratschläge usw. erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Meine Teilnahme am Forum erfolgt rein privat.

5

Montag, 19. Mai 2008, 18:56

Zitat

Ist sicherlich nicht der Günstigste, aber wir haben dabei ein sehr beruhigendes Gefühl. Sollten Sie weitere Informationen benötigen, schicken Sie mir einfach Ihre E-mail-Adresse!

Auch ich halte das für gänzlich unangebracht.

Des Weiteren kann ich mischas Beitrag nicht weiter ergänzen.
Herzliche Grüße,
Vers.betr.wirt


:!:
Vertragsauszügen liegen die aktuellen Bedingungswerke des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. ( GDV) zu Grunde und sollten anhand der Ihnen vorliegenden Bedingungen überprüft werden, um individuelle Abweichungen zu berücksichtigen. In keinem Fall sollte o.g. Beitrag als eine Form der Rechtsberatung aufgefasst werden.
:!:

mischa

Profi

Beiträge: 1 756

Wohnort: Südbayern

Beruf: Bankkaufmann, Spezialist Vorsorge

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. Mai 2008, 21:37

Dann noch was Grundsätzliches zum Thema Werbung:
- aktive Werbung im Forum verstösst gegen die Forenregeln und unseren "Ehrenkodex". Sofortige Sperre ist die Folge - und das ist hier schon hundertfach passiert.
- es spricht nichts gegen die Generierung von Geschäften, wenn ein Ratsuchender direkten Kontakt mit einem Forenmitglied aufnimmt.
- die Aufforderung zur Bekanntgabe der email-Adresse ist noch kein Verstoß gegen die Forenregeln, kommt aber nicht so gut an bzgl. "Ehrenkodex". ;)

Wir stehen alle im Wettbewerb miteinander und wollen trotzdem hier gemeinsam und kameradschaftlich etwas für das angeschlagene Image der Branche tun - also bleiben wir fair.
Liebe User, da ich in diesem Forum nicht mehr regelmäßig aktiv bin, können (allgemeine) Fragen an mich über meinen (neuen) Blog gestellt werden: http://www.finanzberater-augsburg.de

Individuelle Beratung: http://www.versicherungsmakler-augsburg.com

mischa


Alle Beiträge und Nachrichten als Privatperson!

alex13

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. Mai 2008, 14:27

Ja, ja.... habo schon verstanden! Aber einen Aufruf zur E-mail-Adresse empfinde ich keineswegs als riesige Werbekampagne.

Für einen anständigen Vermittler ist es ausserdem sehr schwer, einen Kunden sich selbst zu überlassen. Wir wissen doch was zu 95% dabei rauskommt! Ich sage in diesem Fall nur "UPR"! EHRENKODEX contra HILFESTELLUNG! Nichts für ungut!

mischa

Profi

Beiträge: 1 756

Wohnort: Südbayern

Beruf: Bankkaufmann, Spezialist Vorsorge

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 21. Mai 2008, 10:41

Jeder Versicherungsprofi hier ist doch zur Hilfestellung gerne bereit. Die Initiative sollte jedoch vom Anfragenden kommen. Um das zu ermöglichen, darf ja jeder in seiner Signatur seine Homepage angeben (siehe Forenregeln) - und Persönliche Nachrichten zu empfangen ist auch möglich.

Im anderen Fall würden wir uns hier um neue potenzielle Kunden prügeln. Teamwork und gutes Klima untereinander könnten wir dann komplett vergessen, jeder würde versuchen, sich auf Kosten der anderen zu profilieren. Am Anfang lief das hier im Forum so, da hat sich kaum ein Normaluser reingetraut. Seit es anders ist, kommen wir voran und es hat sich ein echter Teamgeist entwickelt. Auch der geschlossene Vermittlerbereich ist aus dieser Idee (gegenseitige Hilfestellung) entstanden.

Allerdings kommen auch viele hier rein und meinen, da mal schnell kostenlos Werbung machen zu können, ohne großen "Aufwand" für hilfreiche Antworten zu treiben. Da kann Cassiesmann und meine Wenigkeit ein Liedchen davon trällern. An manchen Tagen kommen wir mit Löschen und Sperren kaum hinterher... Das zweite Problem sind User, die sich nur anmelden, um eine bestimmte Gesellschaft und/oder ein bestimmtes Produkt öffentlich schlecht machen zu können - auch das wird nicht toleriert.

Mir ist klar, dass die Forenregeln hier strenger sind als anderswo, aber das ist alles aus den Erfahrungen in diesem Forum heraus entstanden. Vor meiner "Beförderung" zum Admin gab es hier keinerlei Regeln und wenig Strukturen, wir waren hier vielleicht drei oder vier Fachleute, die alle Themen so gut wie möglich behandelt haben.

Jetzt haben wir zahlreiche Spezialisten unter uns und wirklich nahezu jedes Spezialthema bekommt gute und qualifizierte Antworten. Und genau so sollte es sein.
Liebe User, da ich in diesem Forum nicht mehr regelmäßig aktiv bin, können (allgemeine) Fragen an mich über meinen (neuen) Blog gestellt werden: http://www.finanzberater-augsburg.de

Individuelle Beratung: http://www.versicherungsmakler-augsburg.com

mischa


Alle Beiträge und Nachrichten als Privatperson!

alex13

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 21. Mai 2008, 12:55

@ Hi mischa,

schon klar... alles ok! Würde mich auch gern mehr einbringen, aber durch meine Krankheit habe ich unglaublich viel Zeit verloren, die ich jetzt wieder aufholen muß. Die One-Man-Show wird immer brutaler!

Gute Geschäfte!

alex13

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung