Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 28. Mai 2017, 07:51

Einkommensnachweise bei freiwiliger gesetzlicher Krankenversicherung ohne Steuererklärung?

Hi,

wenn man als Student das 30. Lebensjahr vollendet hat, wird aus der Pflichtversicherung ja eine freiwillige gesetzliche Versicherung. Wenn man nun aktuell nur einen Minijob hat und ansonsten von Ersparnissen und Unterstützung durch Verwandte lebt, wie weist man dann gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung sein Einkommen nach?

Eine Steuererklärung hat man dann ja in der Regel nicht abgegeben, wenn der Minijob unter der zu versteuernden Einkommensgrenze liegt. Der normale Weg über die Steuererklärung käme dann eher nicht in Frage. Oder müsste man auch in diesem Fall eine Steuererklärung abgegeben haben, um zu belegen, dass man ein entsprechend geringes Einkommen hat?

Barmer

Versicherungsberater

Beiträge: 1 556

Wohnort: Wuppertal, Münster

Beruf: Rentner, Versicherungsberater 34e Abs.1

  • Nachricht senden

2

Montag, 29. Mai 2017, 23:06

Hallo,

zunächst mal sollte eine Erklärung der Verhältnisse reichen, um mit dem Mindestbeitrag eingestuft zu werden. Der Minijob wird ja hoffentlich vom Arbeitgeber pauschal versteuert, so dass er gar nicht in die Steuererklärung reinkommt.

Viel Glück

Barmer

3

Freitag, 23. Juni 2017, 18:58

Hi,

vielen Dank Ihnen/Dir für die schnelle Antwort :thumbup:

Bei mir steht das ganze in einigen Monaten an, daher bin ich sehr dankbar für die Hilfe, sodass ich nun schon im Voraus Bescheid weiß :)

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung