Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Elvis1992« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. April 2008, 23:31

RICHTIGE Antwort für "Roller von 25 auf 45"

Zitat


Meine Frage: Wenn ich mir jetzt erstmal das Kennzeichen für ein Mofa hole, kann ich dann nach dem umschreiben problemlos und ohne Zusatzkosten auf 45 wechseln (bräuchte dann ja auch neue Versicherungspapiere)?

Eigentlich kann man ruhig weiterhin mit dem alten Nachweis fahren, da der Versicherungsbeitrag für eine Mofa (25 km/h) genauso teuer ist wie für einen Roller (45 / 50 / 60 km/h)





Zitat


Außerdem: Wie sieht es aus wenn ich noch 25er Papiere habe und mit 45 dann zum TÜV fahre um den Roller umzuschreiben zu lassen? Weiß nicht wie ich das anders machen könnte..

Ich meine mal gehört zu haben, dass es erlaubt sei, auch so zum Tüv hinzufahren. Aber auch wirklich nur zum Tüv! Aber ich bin mir da nicht so sicher.

Falls du von der Polizei angehalten werden solltest und du mit einem Termin nachweisen kannst, dass du auf dem Weg zum Tüv bist, wird er bestimmt nichts sagen.

Falls du so ´nen strengen Polizisten hast, wird´s böse!

3 Punkte in Flensburg und etwa 80€ für´s Erlöschen der Betriebserlaubnis.







Zitat


Aber ganz im Ernst: Wenn Du den Roller unzulässigerweise bewegst, fährst Du ohne Versicherungsschutz (RISIKO!) und machst Dich außerdem strafbar. Könnte beispielsweise eine Führerscheinsperre für mehrere Jahre zur Folge haben.

FALSCH!

Man fährt definitv mit vollstem Versicherungsschutz!

Führerscheinsperre wird nicht dich nicht erwarten, da du nichts verbrochen hast.







Zitat


Was sowohl für den TÜV, als auch für den fehlenden Versicherungsschutz so was von egal ist!

Wie gesagt:

Es herrscht vollster Versicherungsschutz.







Man sollte Threads nicht einfach schließen, wenn die Antwort gar nicht stimmt. :thumbdown: ;)

mischa

Profi

Beiträge: 1 756

Wohnort: Südbayern

Beruf: Bankkaufmann, Spezialist Vorsorge

  • Nachricht senden

2

Freitag, 4. April 2008, 14:20

Das sehe ich anders. Mit dem Umbau des Fahrzeugs erlischt (bis zur Abnahme durch den TÜV) die Allgemeine Betriebserlaubnis, es darf nicht mehr im Straßenverkehr bewegt werden.

Ein Fahrzeug ohne ABE ist schlicht nicht versicherbar - mit der Prämienhöhe hat das nichts zu tun. Natürlich wird der Versicherer im Schadenfall zunächst trotzdem leisten - und anschließend den Fahrer in Regress nehmen! Von echtem Versicherungsschutz also keine Spur.

Und nebenbei: Der Thread wurde nicht wegen des Inhalts, sondern wegen des Umgangstons - genauer: Ihres Umgangstons geschlossen/editiert. X( Wir pflegen hier einen freundlichen und zivilisierten Sprachstil. Wer das nicht schätzt und respektiert, ist hier auch nicht willkommen.
Liebe User, da ich in diesem Forum nicht mehr regelmäßig aktiv bin, können (allgemeine) Fragen an mich über meinen (neuen) Blog gestellt werden: http://www.finanzberater-augsburg.de

Individuelle Beratung: http://www.versicherungsmakler-augsburg.com

mischa


Alle Beiträge und Nachrichten als Privatperson!

  • »Elvis1992« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 6. April 2008, 22:23

Zitat

Das sehe ich anders. Mit dem Umbau des Fahrzeugs erlischt (bis zur Abnahme durch den TÜV) die Allgemeine Betriebserlaubnis, es darf nicht mehr im Straßenverkehr bewegt werden.

Das ist richtig! :tongue:





Zitat

Ein Fahrzeug ohne ABE ist schlicht nicht versicherbar

Zwar ist ein Fahrzeug ohne ABE nicht versicherBAR, aber versicherT! ;)

Kannst dich ja mal in den Pflichtversicherungsgesetzen umschauen. :evil:



Beispiel:

Ich fahre mit meiner Mofa mit 20 km/h jedoch´mit nicht erlaubten Spiegeln und ein Lkw übersieht mich und fährt mich um?

- Die Versicherung des Lkw muss haften!

Komisch, da die Spiegel kein E-Prüfzeichen besitzen. 8o





;)

Andre2905

Fortgeschrittener

Beiträge: 809

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. April 2008, 22:44

ich habe hellseherische Fähigkeiten... ich sehe einen Thread, der demnächst geschlossen wird..... :cursing:
Viele Grüsse
André


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Meine Beiträge sind rein privater Natur ohne jegliche kommerzielle Absicht.
Sie stellen in keiner Weise eine Rechtsberatung dar.

Die Beiträge in diesem Internetauftritt sind meine eigenen und entsprechen nicht notwendigerweise den Positionen, Strategien oder Meinungen meines Unternehmens.

mischa

Profi

Beiträge: 1 756

Wohnort: Südbayern

Beruf: Bankkaufmann, Spezialist Vorsorge

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 6. April 2008, 23:10

Wie gesagt - die Versicherung wird zunächst leisten, und dann den Fahrer in Regress nehmen.
Liebe User, da ich in diesem Forum nicht mehr regelmäßig aktiv bin, können (allgemeine) Fragen an mich über meinen (neuen) Blog gestellt werden: http://www.finanzberater-augsburg.de

Individuelle Beratung: http://www.versicherungsmakler-augsburg.com

mischa


Alle Beiträge und Nachrichten als Privatperson!

Andre2905

Fortgeschrittener

Beiträge: 809

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

6

Montag, 7. April 2008, 11:13

Zitat





Beispiel:

Ich fahre mit meiner Mofa mit 20 km/h jedoch´mit nicht erlaubten Spiegeln und ein Lkw übersieht mich und fährt mich um?

- Die Versicherung des Lkw muss haften!

Komisch, da die Spiegel kein E-Prüfzeichen besitzen. 8o


Das bekommt den Award für das Sinnloseste Beispiel im Forum
Viele Grüsse
André


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Meine Beiträge sind rein privater Natur ohne jegliche kommerzielle Absicht.
Sie stellen in keiner Weise eine Rechtsberatung dar.

Die Beiträge in diesem Internetauftritt sind meine eigenen und entsprechen nicht notwendigerweise den Positionen, Strategien oder Meinungen meines Unternehmens.

7

Montag, 7. April 2008, 11:52

Zitat


Beispiel:

Ich fahre mit meiner Mofa mit 20 km/h jedoch´mit nicht erlaubten Spiegeln und ein Lkw übersieht mich und fährt mich um?

- Die Versicherung des Lkw muss haften!

Komisch, da die Spiegel kein E-Prüfzeichen besitzen. 8o


Scherzkeks, es geht um die Versicherung des Mofas, nicht um die des LKW

Ich nehme Mischa mal die Arbeit ab

-closed-
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung