Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 4. November 2007, 15:31

abgemeldeter Roller gestohlen

Hallo, in unserer Familie wird heiß diskutiert:

Vor einigen Tagen ist unser Roller gestohlen worden. Der Diebstahl wurde bei der Polizei gemeldet und die Roller-Papiere wurden dort vorgelegt.

Dumm gelaufen , denn seit Januar 2007 stand der Roller zwar abgeschlossen, aber nicht mehr angemeldet, jedoch immer noch mit dem letzten Kennzeichen auf unserem Grundstück. Wir sind davon ausgegangen, dass wir nun auf dem Verlust sitzen bleiben.

Jetzt hat uns ein Bekannter von einem angeblichen Grundsatzurteil erzählt, nachdem die letzte Versicherung bei der der Roller versichert gewesen ist, diesen Verlust begleichen muss. Kann denn das sein?

Beiträge: 1 100

Wohnort: Augsburg

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. November 2007, 08:58

war es ein roller mit versicherungs- oder mit städtekennzeichen?
hast du eine teilkasko abgeschlossen gehabt?

was dein bekannter meint, ist die beitragsfreihe ruheversicherung. da gibts kein grundsatzurteil, sondern das steht in den versicherungsbedingungen. die gibts aber imho nicht für versicherungskennzeichen. sie gilt maximal 18 monate nach stillegung des kfz. also erstmal gucken ob eine teilkasko abgschlossen worden ist, wenn ja, schaden melden.

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung