Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 26. April 2011, 18:19

Umbau Ritzel eintragen lassen?

Hallo,

ich habe heute beim TÜV ein Gutachten für mein 16er Ritzel bekommen. Original ist es ein 17er.
Nun muss ich mir noch bei der Zulassungsstelle das Ritzel in den Fahrzeugschein eintragen lassen.

Auf dem Gutachten vom TÜV steht -Eine Berichtigung der Fahrzeugpapiere ist unverzüglich erforderlich-

Da ich meine Maschine aber zum Ende des Jahres verkaufen will, würde ich mir gerne die Kosten für einen neuen Fahrzeugschein sparen.

Wie sieht es im Falle eines Unfalles aus, wenn die Polizei oder Dekra die Maschine "auseinander" nimmt?

Habe ich dann noch Versicherungsschutz?


Über Antworten würde ich mich freuen und bedanke mich jetzt schon einmal dafür.


LG

Beiträge: 1 583

Wohnort: Bergisches Land

Beruf: Versicherungsmakler, Finanzberater

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. April 2011, 10:00

Hallo,

da die Betriebserlaubnis erlischt, haben Sie auch keinen Versicherungsschutz mehr.

Allein die Idee ist mir ehrlich gesagt unbegreiflich.

Gruß

3

Mittwoch, 27. April 2011, 21:25

Re: Michael Hacke

Hallo,

ist jetzt schon die Betriebserlaubnis erloschen weil es noch nicht im Fahrzeugschein eingetragen ist?
Falls nein, wie lange habe ich Zeit dazu?
Wie gesagt, ich habe ein Gutachten vom TÜV das besagt, dass das Fahrzeug mit dem neuen Ritzel den geltenden Vorschriften entspricht.

Was meinten Sie damit...allein die Idee ist mir unbegreiflich...?


LG

Beiträge: 1 583

Wohnort: Bergisches Land

Beruf: Versicherungsmakler, Finanzberater

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. April 2011, 10:08

Hallo,

das kommt darauf an, ob das Straßenverkehrsamt "unverzüglich" noch einen Spielraum erlaubt. Die gesetzliche Definition lautet "ohne schuldhaftes Zögern". Ob das bei Ihnen zutrifft, kann ich nicht beurteilen.

Ich meinte damit, dass ich den Sinn nicht verstehe, die Eintragung nicht vorzunehmen. Zumal das Gutachten ja einen eindeutigen Hinweis enthält.

Gruß

Merger

Fortgeschrittener

Beiträge: 243

Wohnort: Großraum Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz

Beruf: Versicherungsfachmann

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. April 2011, 18:14

RE: Umbau Ritzel eintragen lassen?

Hallo,

ich habe heute beim TÜV ein Gutachten für mein 16er Ritzel bekommen. Original ist es ein 17er.
Nun muss ich mir noch bei der Zulassungsstelle das Ritzel in den Fahrzeugschein eintragen lassen.

Auf dem Gutachten vom TÜV steht -Eine Berichtigung der Fahrzeugpapiere ist unverzüglich erforderlich-

Da ich meine Maschine aber zum Ende des Jahres verkaufen will, würde ich mir gerne die Kosten für einen neuen Fahrzeugschein sparen.

Wie sieht es im Falle eines Unfalles aus, wenn die Polizei oder Dekra die Maschine "auseinander" nimmt?

Habe ich dann noch Versicherungsschutz?


Über Antworten würde ich mich freuen und bedanke mich jetzt schon einmal dafür.


LG

Sie wollen also ein Fahrzeug mit falschen Papieren am Ende des Jahres verkaufen ?

Außerdem mit einem falsch zugelassenen Fahrzeug die Straßen unsicher machen ?

Die mögliche Strafanzeige und auch noch das Bußgeld wird auch noch in Kauf genommen!

Und dies alles bewusst und vorsätzlich!

Na dann viel Spass!

6

Donnerstag, 28. April 2011, 23:49

RE: RE: Umbau Ritzel eintragen lassen?

Hallo,

ich habe heute beim TÜV ein Gutachten für mein 16er Ritzel bekommen. Original ist es ein 17er.
Nun muss ich mir noch bei der Zulassungsstelle das Ritzel in den Fahrzeugschein eintragen lassen.

Auf dem Gutachten vom TÜV steht -Eine Berichtigung der Fahrzeugpapiere ist unverzüglich erforderlich-

Da ich meine Maschine aber zum Ende des Jahres verkaufen will, würde ich mir gerne die Kosten für einen neuen Fahrzeugschein sparen.

Wie sieht es im Falle eines Unfalles aus, wenn die Polizei oder Dekra die Maschine "auseinander" nimmt?

Habe ich dann noch Versicherungsschutz?


Über Antworten würde ich mich freuen und bedanke mich jetzt schon einmal dafür.


LG

Sie wollen also ein Fahrzeug mit falschen Papieren am Ende des Jahres verkaufen ?

Außerdem mit einem falsch zugelassenen Fahrzeug die Straßen unsicher machen ?

Die mögliche Strafanzeige und auch noch das Bußgeld wird auch noch in Kauf genommen!

Und dies alles bewusst und vorsätzlich!

Na dann viel Spass!



Was reden Sie da für einen "Müll".

Sie sollten sich meine Anfrage einmal genauer durchlesen.

Hier einmal die Antwort von einem User aus einem anderen Versicherungschat mit über 400 Beiträgen...Der Versicherung ist das Ritzel egal. Hauptsache das Krad hat die Strassenzulassung und ist mängelfrei.....

Wieso überhaupt "Die Straßen unsicher machen"?
Wie kommen Sie darauf?

Beiträge: 1 100

Wohnort: Augsburg

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

7

Freitag, 29. April 2011, 07:22

hallo,

Hier einmal die Antwort von einem User aus einem anderen Versicherungschat mit über 400 Beiträgen...Der Versicherung ist das Ritzel egal. Hauptsache das Krad hat die Strassenzulassung und ist mängelfrei.....

*clap* ganz toll. hoffentlich hast du die adesse des users und er eine vermögensschadenhaftpflicht. denn diese aussage ist unsinn!
Wieso überhaupt "Die Straßen unsicher machen"?
Wie kommen Sie darauf?
weil die kiste zugelassen ist!

dir empfehle ich dringenst:
1. einen anderen tonfall
2. die lektüre der §§ 23 ff. vvg und weniger versicherungschats

an sonsten viel spaß mit bußgeld und im versicherungsfall dem zahlen der rechnung!

mfg
snake

8

Freitag, 29. April 2011, 11:18

RE: RE: RE: Umbau Ritzel eintragen lassen?

Was reden Sie da für einen "Müll".
....
Hier einmal die Antwort von einem User aus einem anderen Versicherungschat mit über 400 Beiträgen...Der Versicherung ist das Ritzel egal. Hauptsache das Krad hat die Strassenzulassung und ist mängelfrei.....


Warum fragen Sie hier dann überhaupt, wenn Sie alles schon wissen.

Viel Spaß noch!
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

9

Samstag, 30. April 2011, 08:15

hier werden aber Dinge verwechselt!

Wenn es eine ABE für das 16er Ritzel gibt, ist es eigentlich nur eine Formsache, das Ritzel eintragen zu lassen.
Allerdings ist es richtig: im Moment fährt die Maschine ohne Betriebserlaubnis und damit ohne Versicherungsschutz.
Im Falle eines Unfalles könnte die Versicherung sagen: Versicheurngsschutz erloschen.
Und gerade beim Thema Ritzel - Geschwindigkeit ist das eine heike Sache.

Wäre es eine Änderung, die zwar grundsätzlich eintragungspflichtig ist, aber nicht in kausalem Zusammenhang mit einem Unfall stehen könnte, würde ich die Sache nicht so eng sehen und ggf. nur ein Bußgeld riskieren,
aber beim Thema Geschwindigkeit wird's ernst.

Außerdem:
wenn Du die Maschine verkaufst, musst Du sowieso darauf hinweisen, dass ein 16er Ritzel verbaut wurde und dass es noch eingetragen werden muss und die Kosten dafür zieht der Käufer Dir doch wieder vom Kaufpreis ab bzw. handelt Dich 'runter. Also lass es eintragen und dann bist Du auf der sicheren Seite. Die 50 Euro und zwei Stunden Zeit sind gut investiert.
just my 2 cents

Beiträge: 1 100

Wohnort: Augsburg

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 1. Mai 2011, 08:08

hallo,
der kausale Zusammenhang spielt IMHO nur bei Obliegenheitsverletzungen eine Rolle, hier handelt es sich m.E schon möglicherweise um eine Strafttat. Dann erlischt die Betriebserlaubnis und es besteht im Grundsatz schon kein Versicherungsschutz mehr. Aber egal den TE interessierts eh nicht mehr ... komisch, immer wenn man den leuten unschöne wahrheiten um die ohren haut interessiert sie das auf einmal nicht mehr.
snake

11

Montag, 2. Mai 2011, 19:34

16er Ritzel

hallo,
der kausale Zusammenhang spielt IMHO nur bei Obliegenheitsverletzungen eine Rolle, hier handelt es sich m.E schon möglicherweise um eine Strafttat. Dann erlischt die Betriebserlaubnis und es besteht im Grundsatz schon kein Versicherungsschutz mehr. Aber egal den TE interessierts eh nicht mehr ... komisch, immer wenn man den leuten unschöne wahrheiten um die ohren haut interessiert sie das auf einmal nicht mehr.
snake


Hallo,

ich war heute bei der Zulassungsstelle um das Ritzel eintragen zu lassen. Leider brauchte ich nicht nur den Fahrzeugschein, sondern auch den Fahrzeugbrief, was ich nicht wusste (mein Fehler). Da der Brief bei der Bank liegt, habe ich mit ihr telefoniert und der Brief wird die nächsten Tage bei der Zulassungsstelle sein.
Danach bin ich zu meiner Versicherung gefahren um mich zu erkundigen, ob ich bis zur Eintragung weiterfahren kann. Die Sachbearbeiterin meinte, dass ich Versicherungsschutz habe. Ich wollte es ganz genau wissen und man holte den Vorgesetzten dazu. Seine Aussage: Uns ist das Ritzel egal, solange das Motorrad dann nicht mehr PS als vorher hat und die Geschwindigkeit nicht höher wird (das Ritzel ist nur für eine bessere Beschleunigung).
Zu meiner Sicherheit wurde in meinem Vertrag eingefügt: 16er anstatt 17er Ritzel wurde eingebaut, Gutachten vom TÜV liegt vor (wurde kopiert). VN lässt es in den nächsten Tagen in die Papiere bei der Zulassungsstelle eintragen.
Da ich ja heute Zeit hatte.:) (ich habe mir einen Tag Urlaub genommen) bin ich noch zur Polizei gefahren um mich zu erkundigen was im Falle einer Kontrolle passiert (obwohl man bei einer normalen Kontrolle das Ritzel nicht entdeckt).
Aussage Polizeibeamter: Wenn Sie mir den Sachverhalt dann so schildern wie jetzt, würde ich ihnen wie 70% meiner Kollegen
kein Bußgeld verordnen. Lassen sie sich aber den Versicherungsschutz von ihrer Versicherung schriftlich geben, da jetzt eigentlich die Betriebserlaubnis erloschen ist.
Also ich wieder zurück zum Sachbearbeiter und habe es dann schriftlich bekommen.

Lieber snake, ich hatte hier höflich um eine Auskunft gebeten und Sie haben in einem nicht netten Ton geantwortet.
Sie haben mich ja fast wie einen "Verbrecher" behandelt.
Dann dürfen Sie sich nicht wundern, wenn ich auch so antworte.

12

Montag, 2. Mai 2011, 19:48

RE: 16er Ritzel

hallo,
der kausale Zusammenhang spielt IMHO nur bei Obliegenheitsverletzungen eine Rolle, hier handelt es sich m.E schon möglicherweise um eine Strafttat. Dann erlischt die Betriebserlaubnis und es besteht im Grundsatz schon kein Versicherungsschutz mehr. Aber egal den TE interessierts eh nicht mehr ... komisch, immer wenn man den leuten unschöne wahrheiten um die ohren haut interessiert sie das auf einmal nicht mehr.
snake


Hallo,

ich war heute bei der Zulassungsstelle um das Ritzel eintragen zu lassen. Leider brauchte ich nicht nur den Fahrzeugschein, sondern auch den Fahrzeugbrief, was ich nicht wusste (mein Fehler). Da der Brief bei der Bank liegt, habe ich mit ihr telefoniert und der Brief wird die nächsten Tage bei der Zulassungsstelle sein.
Danach bin ich zu meiner Versicherung gefahren um mich zu erkundigen, ob ich bis zur Eintragung weiterfahren kann. Die Sachbearbeiterin meinte, dass ich Versicherungsschutz habe. Ich wollte es ganz genau wissen und man holte den Vorgesetzten dazu. Seine Aussage: Uns ist das Ritzel egal, solange das Motorrad dann nicht mehr PS als vorher hat und die Geschwindigkeit nicht höher wird (das Ritzel ist nur für eine bessere Beschleunigung).
Zu meiner Sicherheit wurde in meinem Vertrag eingefügt: 16er anstatt 17er Ritzel wurde eingebaut, Gutachten vom TÜV liegt vor (wurde kopiert). VN lässt es in den nächsten Tagen in die Papiere bei der Zulassungsstelle eintragen.
Da ich ja heute Zeit hatte.:) (ich habe mir einen Tag Urlaub genommen) bin ich noch zur Polizei gefahren um mich zu erkundigen was im Falle einer Kontrolle passiert (obwohl man bei einer normalen Kontrolle das Ritzel nicht entdeckt).
Aussage Polizeibeamter: Wenn Sie mir den Sachverhalt dann so schildern wie jetzt, würde ich ihnen wie 70% meiner Kollegen
kein Bußgeld verordnen. Lassen sie sich aber den Versicherungsschutz von ihrer Versicherung schriftlich geben, da jetzt eigentlich die Betriebserlaubnis erloschen ist.
Also ich wieder zurück zum Sachbearbeiter und habe es dann schriftlich bekommen.

Lieber snake, ich hatte hier höflich um eine Auskunft gebeten und Sie haben in einem nicht netten Ton geantwortet.
Sie haben mich ja fast wie einen "Verbrecher" behandelt.
Dann dürfen Sie sich nicht wundern, wenn ich auch so antworte.



Hallo snake,

eigentlich meinte ich "Merger" mit dem nicht netten Ton aber Sie haben ja auch nicht gerade freundlich geantwortet.
Oder sind Sie und Merger eine Person?

Beiträge: 1 100

Wohnort: Augsburg

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

13

Montag, 2. Mai 2011, 22:29

Wenn du eine schriftliche bestätigung hast, super. Dann ist alles im Lot.

Ich habe es übrigens nicht nötig einen fakeaccount anzulegen. An sonsten denke ich : wie es in den Wald reinschallt...

14

Montag, 2. Mai 2011, 22:37

Wenn du eine schriftliche bestätigung hast, super. Dann ist alles im Lot.

Ich habe es übrigens nicht nötig einen fakeaccount anzulegen. An sonsten denke ich : wie es in den Wald reinschallt...


Hallo,

genauso habe ich auch gedacht als ich die Antwort geschrieben hatte, wie es in den Wald reinschallt...

Merger

Fortgeschrittener

Beiträge: 243

Wohnort: Großraum Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz

Beruf: Versicherungsfachmann

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 3. Mai 2011, 00:46

Hier ist wohl einer auf Stress aus!

Man muss hierzu nur die früheren Fragen und Texte von Mark321 lesen, dann kommt man zu diesem Schluss.

Gruß!

Beiträge: 1 100

Wohnort: Augsburg

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 3. Mai 2011, 06:37

genauso habe ich auch gedacht als ich die Antwort geschrieben hatte, wie es in den Wald reinschallt...
Was reden Sie da für einen "Müll".

an sonsten bin ich raus hier, der sachverhalt ist geklärt

17

Mittwoch, 11. Mai 2011, 15:34

RE: 16er Ritzel

Aussage Polizeibeamter: Wenn Sie mir den Sachverhalt dann so schildern wie jetzt, würde ich ihnen wie 70% meiner Kollegen
kein Bußgeld verordnen. Lassen sie sich aber den Versicherungsschutz von ihrer Versicherung schriftlich geben, da jetzt eigentlich die Betriebserlaubnis erloschen ist.

Nichts anderes hat man dir hier im Forum mitgeteilt! Was das Erlöschen der Betriebserlaubnis nach sich zieht (ggf. bei Unfall mit Personenschaden) willst oder kannst du dir offenbar nicht vorstellen.

Aber das ist dein und nicht unser Problem.



Du hast übrigens maßgeblich zu den Antworten hier selbst beigetragen: Ein klitzkleiner Hinweis, dass das Ritzel auf der Motorseite eingebaut wurde, die bauartbedingte/zulässige Höchstgeschwindigkeit damit nicht überschritten wurde hätte die Angelegenheit hier schon entschärft (obwohl dann immer noch die Betriebserlaubnis bis zur Eintragung in die Fahrzeugpapiere erloschen wäre).



Auch deine Aussage, dass die Versicherung alles problemlos geändert hat, zeugt von Unwissenheit: solange du rechtzeitig dort vorstellig wirst und von dir aus schriftliche Zusagen einholst, ist alles in Ordnung.

"Piefig" und kleinlich werden die Versicherer immer nur im Schadenfall: ich bezweifle, dass dir irgendein Sachbearbeiter/AL oder sonstwas DANN eine solche Bestätigung zum Versicherungsschutz gegeben hätte.



lpi
Meine Beiträge sind lediglich meine persönliche Meinungsäußerung und keine (versicherungs-) rechtliche Beratung.

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung