Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 16. März 2011, 22:15

Darf meine Tochter (17) mit Opas Auto fahren?

Guten Abend,



habe da auch eine Frage zum Führerschein mit 17.

Meine Tochter macht am 1.4. Ihre Fahrprüfung. Danach kann sie laut Versicherung mit meinem Auto ( ich bin begleitende Beifahrerin) fahren.

Nun die Frage, kann sie auch mit dem Wagen ihres Großvaters fahren? Der Versicherungmakler sagte dazu nein, das ginge erst ab 18.

Er ist als Fahrzeugeigentümer bei der Versicherung gemeldet, aber nicht begleitender Beifahrer angemeldet.

Von Bekannte hörte ich, das dies ohne weiteres möglich ist mit der Genehmigung der Versicherung.

Bin da nun ein wenig ratlos.

Was ist nun richtig??



Gruß



Susanne_Sommer

2

Mittwoch, 16. März 2011, 22:56

Hallo,

Fragen Sie dies doch einfach den Versicherer von Opas KFZ. Das hängt von den Tarifbestimmungen ab, die wir nicht kennen (können).

Grüße
CM
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung