Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 15. Juli 2006, 10:55

BUZ & Rechtsschutzversicherung

Hallo,

ich möchte demnächst eine Berufsunfähigkeitsversicherung sowie Rechtschutzversicherung abschließen.


Habe mir schon folgende Gesellschaften als günstig rausgesucht: BUZ: Huk24, Rechtsschutz: Badische Vers.


Die Buz beinhaltet noch eine Risikolebensvers., die ich imo nicht unbedingt brauche aber der Beitrag ist genauso hoch wie bei anderen BUZ ohne RLV. Ich bekomme also die RLV zum gleichen Preis mit dazu.


Was haltet ihr von diesen Gesellschaften und habt ihr noch Anmerkungen dazu?

2

Sonntag, 23. Juli 2006, 20:49

Hallo Gusta,

die HUK24 hat sich was Abwicklung, Service, Kopetenz als überdurchschnittlich gut im Vergleich zu anderen Direkt-/Onlineversicherern erwiesen. Also mit HUK24 kann man nixx falsches machen, ob es jetzt für dich das beste Angebot ist, ist die zweite Frage, aber aufjedenfall nixx falsches.

Zur Badischen kann ich leider nixx sagen.

Alternativ würde ich dir empfehlen mal unverbindlich 2 oder 3 Versicherungvertrerungen bei dir vor Ort anzusteuern. Dort bekommt man sicherlich auch eine gute Beratung und oft ist dort die Orienertierung besser. Aber Vorsicht, es gibt viele die dir Versuchen werden, noch zich andere unbedingt :rolleyes: nötige Versicherungen abzuschließen. Deswegen immer mehrer Besuchen. Das Versicherungenvertretungen vor Ort unbedingt teuerer sein müssen, stimmt oft auch nicht.

Wünsche dir noch einen schönen Sonntag
doktorz

Beiträge: 29

Beruf: Qualiätsmanager eines Versicherungs-Call-Center

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. August 2006, 23:03

RE: BUZ & Rechtsschutzversicherung

Hallo,

gerade bei der Buz ist es enorm wichtig, seine Versorgungslücke genau zu kennen. Denn im Bedarfsfall möchte man sich ja mit dieser Versicherung optimal abgesichert habe ohne Verluste in Kauf zu nehmen.

Da die BUZ doch häufig nicht in Anspruch genommen wird, ist es auch sehr ratsam diese als Kapitalbildende Versicherung abzuschließen, um am Ende keine großen Verluste zu haben.

Bei der RS ist nun die Frage wie die Absicherung aussehen soll. Welche Lebensbereiche soll diese absichern? Hier ist ein guter Partner die Roland Rechtsschutz, welche bei top Konditionen einen umfassenden Versicherungsschutz bietet.

mischa

Profi

Beiträge: 1 756

Wohnort: Südbayern

Beruf: Bankkaufmann, Spezialist Vorsorge

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. August 2006, 17:49

BUZ: Das wichtigste sind die Bedingungen - und die kannst Du selber schwer beurteilen. Preis/Leistung je nach Beruf bei den Versicherern unterschiedlich.

Laß Dich von einem unabhängigen Vermittler beraten, der ein Vergleichsprogramm einsetzt! Ich bin außerdem der Meinung, dass man Kapitalaufbau und Absicherung trennen sollte - also KEINE Kombination mit Lebens- oder Rentenversicherung. Wenn es mal finanziell "eng" wird, geht sonst auch die BU-Absicherung kaputt...

Diese Empfehlung gilt sinngemäss auch für die Rechtsschutz! Meine Favoriten wären: KS-Auxilia und Deurag. Roland ist keine schlechte Wahl, aber nicht erstklassig.
Liebe User, da ich in diesem Forum nicht mehr regelmäßig aktiv bin, können (allgemeine) Fragen an mich über meinen (neuen) Blog gestellt werden: http://www.finanzberater-augsburg.de

Individuelle Beratung: http://www.versicherungsmakler-augsburg.com

mischa


Alle Beiträge und Nachrichten als Privatperson!

5

Samstag, 19. August 2006, 18:12

Hey,
also erstmal zur Rechtschutz, das geht schneller:

Wie bei allen Versicherungen gibt es auch bei der Rechtschutz ein paar Punkte die der Vertrag enthalten sollte. Das sind selbstverständliche Dinge wie eine gewisse Deckungssumme, weltweiter Schutz (meist in den USA mit gedeckelter Deckungssumme) usw. Aber auch Faktoren, an die man im ersten Moment nicht denkt sind wichtig, bist du z.B. im Mieterbund und somit über den mietrechtschutzversichert, brauchst bzw. solltest du das nicht mehr in der Rechtschutz absichern.

Wichtiger Hinweis: Die Rechtschutz sollte immer bei einer anderen Gesellschaft sein als eine andere Absicherungs- und Vermögensaufbauprodukte.

(Eine Empfehlung möchte ich hier nicht aussprechen, da müsstest du mich nochmal ansprechen.)


Nun zur Berufsunfähigkeitsversicherung:
Da ist höhste Vorsicht geboten! Eine Gesellschaft, die z.B. einen Kaufmann günstig versichert, kann bei einem Physiotherapeuten alles andere als sinnvoll sein! Auch ist eine Berusfunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ) nicht unbedingt einer selbstständigen Berufsunfähigkietsversicherung(SBU) vorzuziehen. Dazu kommen dann noch wichtige Punkte, wie weltweiter Schutz, Verzicht auf Abstrakteverweisung, Schwarzenegger-Syndrom usw.
Eine Pauschalaussage ist nicht machbar! Auch hier sollte wieder ein Profi ans Werk, jemand der dir mehr als 5-6 Gesellschaften vergleichen kann.

Sorry, auch hier wieder, dass es keine Pauschale Lösung gibt...

Für Fragen stehe ich natürlich zur Verfügung, bis denne
Christopher - CI

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CI_christopher« (19. August 2006, 18:16)


Beiträge: 7

Wohnort: Nöhe Düsseldorf

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. Dezember 2006, 14:48

RE: BUZ & Rechtsschutzversicherung

Hallo Gusta!!

Ich bin leider kein Experte im Versicherungswesen allerdings halte ich es auf grund von Erfahrungen für wesentlich, dass man besonders im Rechtsschutz eine Versicherung findet, die einen auch versichert, wenn man einer vorsätzlichen Tat beschuldigt wird.

Mir ist das selbst passiert und meine Versicherung (HUK24) hat mich da sitzenlassen, da sie für vorsätzlich begangen Delikte nicht eintritt, man "hält" sich da heraus. Dass ich diese Delikt nie begangen habe, interessierte die nicht.

Es gibt Versicherungen, die einen versichern auch wenn einem ein vorsätzlich begangenes Delikt zur Last gelegt wird (z.B Diebstahl, Körperverletzung, usw).

Ich finde das extrem wichtig.

Hoffe geholfen zu haben.

Gruss
Kilt

Beiträge: 26

Wohnort: Görlitz

Beruf: Auszubildender

  • Nachricht senden

7

Freitag, 9. Februar 2007, 10:51

RE: BUZ & Rechtsschutzversicherung

Hallo Kilt,

ich habe noch nie eine Rechtsschutzversicherung gesehen welche Vorsatz versichert!
Gibt es soetwas wirklich...wenn ja welches Unternehmen.

PS: Man lernt nie aus :P !!!
Mit freundlichen Grüßen

Daniel Pausch
Versicherungsfachmann (BWV)
Kaufmann für Versicherungen und Finanzen i.A.

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung