Sie sind nicht angemeldet.

Framal

Versicherungsprofi

Beiträge: 205

Beruf: Versicherungsmakler & Finanzberater

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 29. Januar 2017, 18:35

Hallo Tommy82,

klingt vielleicht komisch, aber WELCHEN Fonds Du nimmst ist völlig wurscht! Entscheidend ist die Strategie.

Wenn Du (fast) nix weiß und in Aktien(Fonds) investieren willst, warum nimmst Du nicht einfach ein EFT (DAX,DJ;NIKKEI, oder ... ?)
Ich würde es dann so machen: 50% des Geldes in ein ETF und 50% des Geldes auf ein Konto. Und immer dann, wenn der ETF mind. 25% eingebrochen ist, das Geld vom Konto in den ETF umlegen (ggf. in 6 Monatsraten).
Und das Ganze OHNE nachzudenken, nur auf Grund der Zahlen handeln.

Lg
Framal

22

Donnerstag, 23. Februar 2017, 21:36

Hi,
so ich habe jetzt ein zwei Angebote bekommen,
das eine wäre der

Zitat

DEBEKA Global Shares
https://www.debeka.de/produkte/versichern/lebens_rentenversich/fonds_globalshares/index.html

das andere wäre R+V Fondsgebunde Rentenversicherung Tarif FRVIA

oder die R+V KinderVorsorge IndexInvest Tarif IVT

Richtig beeindruckt bin ich von keiner der Angebotenen, oder wie sehr ihr das? Welche Alternative würdet ihr empfehlen?

Was haltet ihr von diesem?
Flossbach von Storch SICAV - Multiple Opportunities R WKN: A0M430


DWS Top Portfolio Offensiv WKN: 984801



Danke




Thomas Kliem

Administrator

Beiträge: 2 079

Wohnort: Berlin

Beruf: Fachmakler für PKV, BU-Versicherungen, Altersvorsorgeprodukte und Finanzierungen. Bankkaufmann und Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 23. Februar 2017, 21:43

Das nennt man Kuhfladenbingo...
Thomas Kliem
Bankkaufmann und Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

Ihr Fachmakler für PKV, BU, Altersvorsorge und Finanzierungen

24

Donnerstag, 23. Februar 2017, 21:50

Das nennt man Kuhfladenbingo...
Nicht falsch verstehen, aber was ist an diesem Beitrag hilfreich?

Thomas Kliem

Administrator

Beiträge: 2 079

Wohnort: Berlin

Beruf: Fachmakler für PKV, BU-Versicherungen, Altersvorsorgeprodukte und Finanzierungen. Bankkaufmann und Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 23. Februar 2017, 21:59

Sie versuchen sich als Laie von irgendwelchen Anbietern irgenwelche Fonds andrehen zu lassen.
Was sollen wir nun dazu sagen?
Egal, für welchen Anbieter Sie sich entscheiden. Der Anlageerfolg ist rein vom Faktor Glück abhängig.
Kuhfladenbingo eben.

Entweder machen Sie sich selber richtig kundig oder Sie suchen sich jemanden, der sich langjährig mit verschiedenen Portfoliotheorien beschäftigt und nach einer eingehenden Analyse die für Sie passenden Fonds empfehen kann.
Thomas Kliem
Bankkaufmann und Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

Ihr Fachmakler für PKV, BU, Altersvorsorge und Finanzierungen

Framal

Versicherungsprofi

Beiträge: 205

Beruf: Versicherungsmakler & Finanzberater

  • Nachricht senden

26

Freitag, 24. Februar 2017, 08:37

Hallo Tommy82,

such Dir doch einen Ansprechpartner. Allein aus den Fragen erkennt man doch, dass Du Hilfe benötigst. DEN einen Fonds finden und diesen dann 10, 15 oder 20 Jahren behalten zu wollen, ist doch nicht praktikabel.

Wolltest Du es doch selbst machen wollen, so kompliziert ist es nun auch wieder nicht, gebe ich Dir folgenden Rat:

Such Dir einfach eine (Online-) Bank, die Dir ein Depot mit Konto zu günstigen Konditionen bietet und wo Du Fonds mit Rabatt kaufen kannst.
Da besparst Du einen klassischen Aktienfonds (Meinetwegen auch einen ETF. Ein ETF auf den DAX würde sich empfehlen, denn dieser Index wäre sehr leicht zu beobachten.)
Und lege bitte IMMER etwas Geld auf das Konto.
Aktuell würde ich persönlich 50% des Geldes auf das Konto legen und 50% in den Fonds (oder ETF).
Immer wenn die Börse um 20% gefallen ist, nimmst Du das Geld vom Konto und legst es in den Fonds (ETF). Idealerweise nicht alles auf einmal, sondern in 3-6 Raten.
Das wäre eine sehr einfache aber gute Strategie! Allemal besser, als das jetzt veranstaltete Fonds suchen!

NACHTEIL dieser Strategie: Die klingt einfach, ist aber mit eigenem Geld schwer umzusetzen. Denn es gehören unwahrscheinlich viel Disziplin und Nervenstärke dazu.

VOTRTEIL: Du wirst unabhängig.

Wenn Dir das zu kompliziert erscheint, such Dir einen Berater.

MfG und viel Erfolg
Framal

27

Montag, 27. Februar 2017, 15:33

Such Dir einfach eine (Online-) Bank, die Dir ein Depot mit Konto zu günstigen Konditionen bietet und wo Du Fonds mit Rabatt kaufen kannst.
Da besparst Du einen klassischen Aktienfonds (Meinetwegen auch einen ETF. Ein ETF auf den DAX würde sich empfehlen, denn dieser Index wäre sehr leicht zu beobachten.)
Und lege bitte IMMER etwas Geld auf das Konto.
Aktuell würde ich persönlich 50% des Geldes auf das Konto legen und 50% in den Fonds (oder ETF).
Immer wenn die Börse um 20% gefallen ist, nimmst Du das Geld vom Konto und legst es in den Fonds (ETF). Idealerweise nicht alles auf einmal, sondern in 3-6 Raten.
Das wäre eine sehr einfache aber gute Strategie! Allemal besser, als das jetzt veranstaltete Fonds suchen!
Ja diese Strategie kann ich auch nur empfehlen
NACHTEIL dieser Strategie: Die klingt einfach, ist aber mit eigenem Geld schwer umzusetzen. Denn es gehören unwahrscheinlich viel Disziplin und Nervenstärke dazu.
Das kann ich auf jeden Fall so unterschreiben. Viel Viel Viel Disziplin gehört dazu.... ?(

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung