Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 9. März 2013, 19:59

Bausparverträge Schwäbisch-Hall und BHW aus 2000, Kündigung/ Teilung?

Hallo,

hoffe, mir kann man hier helfen. Habe 2000 einen BSparvertrag bei Schwäbisch-Hall abgeschlossen Tarifprogram A, A-Rendite, 3% Verzinsung. Bausparsumme: 25.546 Euro. Ca. 3.200 eingezahlt.
Brauche leider Geld(ca. 2000 Euro) und habe Schwäbisch-H. um eine Teilauszahlung gebeten. Sie haben mir nur eine Teilung angeboten, sodass ein Vertrag mit 20.000 bleibt und mir die komplette Summe abzüglich 2,5% Disagio ausgezahlt wird. Mcht also ca. 80 Euro Gebühr. Eigentlich bin ich damit ja einverstanden, könnte dann ja einfach die nicht benötigten 1120 Euro wieder einzahlen(auf 2 Jahren geteilt wegen der Prämie), allerdings stören mich die 80 Euro für nichts.

Alternative wäre ein von meiner Mutter damals angefangener Vertrag bei BHW, Tari dmaxx 5, Bausparsumme 15.338 Euro, Guthaben nur ca. 70 Euro. Zinssatz nicht bekannt, habe angefragt.

Könnte natürlich Schwäbisch-Hall ganz kündigen, dann solten ja keine Gebüren anfallen, oder? Und dann bei BHW einzahlen, aber welcher Vertrag ist besser?
Ich möchte ja weiter sparen und evtl. auch irgendwann ein Haus kaufen/ bauen, bzw. zumindest eine Wohnung.

Braucht ihr noch Infos?

Grüße

Uckel

Barmer

Versicherungsberater

Beiträge: 1 587

Wohnort: Wuppertal, Münster

Beruf: Rentner, Versicherungsberater 34e Abs.1 i.R.

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. März 2013, 00:25

Hallo,

natürlich kennen wir Deine Zwangslage nicht, aber einen Bausparvertrag mit 3% Zinsen kaputtmachen, weil man 2000 EUR braucht, ist wenig zukunftweisend, zumal ja der Bedarf weiter gesehen wird.

Gegen das Angebot von Schwäbisch-Hall ist ansonsten nichts zu sagen.

Viel Glück

Barmer

3

Sonntag, 10. März 2013, 20:08

Hallo,

danke für deine Antwort. Meine Freundin und ich sind beide noch im Studium und haben einen 3 Jährigen Sohn, da ist oft nicht viel Geld übrig. Zudem musten/ wollten wir umziehen, da in unserer alten Wohnung trotz ständigem Lüften immer Feuchtigkeit war und das hat wieder viel Geld gekostet. Leider haben wir dann recht viel über die Kreditkarte gezahlt, typische Schuldenfalle und die nehmen ja richtig Zinsen.... Und eine andere Quelle fällt mir momentan nicht ein.

Frage: Wie ist es mit dem BSV bei Schwäbisch-H, wenn mir die Summe ausgezahlt wird, geht die Sperrfrist von 7 Jahren wieder von Neuem los? Wenn nicht, ist das Angebot ja gar nicht soo schlecht, dann könnte ich dann ja die übrig gebliebenen 1200 Euro auf einem Tagesgeld Konto parken und dann pro Jahr 512 Euro einzahlen, damit ich die maximale Prämie bekomme, oder ist das falsch?

Frage2: Wie ist der BHW Tarif dmaxx 5 im Vergleich mit dem Schwäbisch-Hall zu bewerten? Welcher ist besser?

Danke für eure Antworten.

4

Mittwoch, 13. März 2013, 10:59

Halo,

kann mir jemand helfen? Fängt die Sperrfrist von 7 Jahren bei Teilung wieder von vorne an? welche Nachteile gibt es noch?

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung