Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 23. Februar 2007, 22:49

"Neu für Alt" - Kann ich einfach nur nicht rechnen?

Hallo,

kann mir jemand mal folgenden Sachverhalt vorrechnen.

Mir ist ein Totalschaden an einer Spielkonsole Xbox 360 wie folgt reguliert worden.

Anschaffungsdatum 20.12.2006

Schadenseintritt am 01.02.2007

Reguliert wurde nach Zeitwert unter Berücksichtigung der durchschnittlichen Lebensdauer und dem besonderen Grund, das elektronische Geräte einer ständigen technischen Weiterentwicklung unterliegen.

Für die 1 1/2 Monate, in der die Konsole in Gebrauch war, wurden 42,5 % vom Anschaffungspreis abgezogen.

Wenn ich das jetzt mal hochrechne, wird hier von einer durchnittlichen Lebensdauer von 4 Monaten ausgegangen. ?(

Um diese Rechnung nachvollziehen zu können, brauch ich ein bischen Hilfe.

1. Wie alt darf eine Sache sein, das eine Berechnung nach Neuwert erfolgen muß?

2. Wo liegt bei einer modellspezifischen Spielkonsole die technische Weiterentwicklung?

3. Wer bestimmt hier die durschnittliche Lebensdauer?

Meine PS1 läuft jetzt schon im 8ten Jahr und die PS2 im 4ten Jahr.

Ach ja und noch was. Trotz Vorlage des Kaufbeleg vom 20.12.2006
wurde ich aufgefordert, die Spielkonsole nochmals zu kaufen und diesen Beleg einzureichen. Ist das gängige Praxis ? Wenn eh nur knapp 60% erstattet werden, hätte ich mir die Konsole besser gebraucht besorgt.

Gruß
securante

mischa

Profi

Beiträge: 1 756

Wohnort: Südbayern

Beruf: Bankkaufmann, Spezialist Vorsorge

  • Nachricht senden

2

Samstag, 24. Februar 2007, 07:27

Ein heikles Thema, weil Rechtsberatung hier nicht zulässig ist. Die von Ihnen gestellten Fragen sollten Sie schriftlich der Versicherungsgesellschaft stellen!

Jedenfalls würde ich die Schadensregulierung in dieser Form nicht akzeptieren, wenn der Sachverhalt rechtlich eindeutig ist.

Ihr Anspruch richtet sich immer gegen den Schädiger - nicht unmittelbar gegen die Versicherung. Lassen Sie sich von der örtlichen Verbraucherzentrale beraten. Der Bezug darauf wirkt bei "störrischen Schadensregulierern" manchmal Wunder...
Liebe User, da ich in diesem Forum nicht mehr regelmäßig aktiv bin, können (allgemeine) Fragen an mich über meinen (neuen) Blog gestellt werden: http://www.finanzberater-augsburg.de

Individuelle Beratung: http://www.versicherungsmakler-augsburg.com

mischa


Alle Beiträge und Nachrichten als Privatperson!

3

Samstag, 24. Februar 2007, 07:57

RE: "Neu für Alt" - Kann ich einfach nur nicht rechnen?

Zitat


Wenn ich das jetzt mal hochrechne, wird hier von einer durchnittlichen Lebensdauer von 4 Monaten ausgegangen. ?(

Falsch, das ist keine lineare Abnahme, sondern eine proportionale. Sprich, schau doch mal bei Ebay, welche Abzüge es für Artikel gibt, die 2 Monate alt sind im Vergleich zu Neuware. Welche Abzüge es gibt ohne Originalverpackung oder bei "nur mal kurz geöffnet".

Um diese Rechnung nachvollziehen zu können, brauch ich ein bischen Hilfe.

1. Wie alt darf eine Sache sein, das eine Berechnung nach Neuwert erfolgen muß?

Neu! Wobei es natürlich Sachen gibt, die nach 2 Monaten noch neuwertig sind, Spielekonsolen jedoch haben wie z.B. Handies eine sehr kurze Halbwertzeit.

2. Wo liegt bei einer modellspezifischen Spielkonsole die technische Weiterentwicklung?

Weil die Dinger nach kurzer Zeit unattraktiv sind, weil einer der tausend anderen Hersteller dann eine noch tollere und geiler auf den Markt bringt, die jeder haben will!

3. Wer bestimmt hier die durschnittliche Lebensdauer?
Keiner1, Spielekonsolen sind nicht in der AfA ;-)

Meine PS1 läuft jetzt schon im 8ten Jahr und die PS2 im 4ten Jahr.

Ach ja und noch was. Trotz Vorlage des Kaufbeleg vom 20.12.2006
wurde ich aufgefordert, die Spielkonsole nochmals zu kaufen und diesen Beleg einzureichen. Ist das gängige Praxis ? Wenn eh nur knapp 60% erstattet werden, hätte ich mir die Konsole besser gebraucht besorgt.


Was kostet denn eine vergleichbar altes Modell bei Ebay?
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

4

Samstag, 24. Februar 2007, 14:45

Ersmal Dank für die Antworten.

mi.scha

Der Schädiger und auch ich werden die Regulierung so bestimmt auch nicht akzeptieren.

Cassiesmann

Ein Vergleich mit ebay ist meiner Meinung nach nicht durchführbar. Also eine 1 Jahr alte Spielkonsole geht bis an 10% unter Neupreis hoch. Würd es dort die Konsolen mit fast 40% unter Neupreis geben, egal wie alt diese sind, ich würd nur noch Konsolen kaufen. :]

Leider gibt es keine tausend Hersteller- ist gibt nur drei. Deshalb liegen die Preise auch ähnlich hoch und bleiben über Jahre fast Preisstabil. Am Beispiel der PS2 sieht man doch den Preisverfall. 20% in 5 Jahren und das trotz Nachfolgemodell. Eine PS2 kostet seit 1 Jahr feste 129 Euro.

Eine Spielkonsole wird erst unattraktiv, wenn es keine neuen Spiele dafür gibt. Je länger eine Konsole auf dem Markt ist, desto besser. Mehr Spiele und keine Bugs mehr.

Ich hab das mal hier aus meiner "Zockersicht" geschrieben.

Was mich eigentlich an der Art der Regulierung stört ist, das ich ja zum Neukauf gezwungen wurde. Die Versicherung hätte ja auch Anhand der vorgelegten Quittung regulieren können und ich hätte mich auf die Suche nach einer gebrauchten machen können. Die "neue" Konsole die ich gekauft habe ist eigentlich eine gebrauchte, da mir diese als gebraucht aus "Ausstellung" mit fehlendem Zubehör verkauft wurde und das 50 Euro unter Neupreis. Steht auch so auf dem Kaufbeleg.Trotzdem wurde von diesem Kaufbeleg nochmals 40% in Abzug genommen. Das kann ich nicht nachvollziehen.

Der Schädiger wird sich jetzt weiter mit seiner Versicherung austauschen. Bin mal gespannt wies weiter geht.

Gruß
securante

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cassiesmann« (3. Oktober 2007, 10:00)


5

Samstag, 24. Februar 2007, 17:21

Zitat


Der Schädiger und auch ich werden die Regulierung so bestimmt auch nicht akzeptieren.

Cassiesmann

siehe unten

Ein Vergleich mit ebay ist meiner Meinung nach nicht durchführbar. Also eine 1 Jahr alte Spielkonsole geht bis an 10% unter Neupreis hoch. Würd es dort die Konsolen mit fast 40% unter Neupreis geben, egal wie alt diese sind, ich würd nur noch Konsolen kaufen. :]


Sorry, aber wer kauft eine gebrauchte Konsole, die ein Jahr in Gebrauch war für nur 10% weniger als Neupreis???
...

Ich hab das mal hier aus meiner "Zockersicht" geschrieben.

Ich aus Versicherungssicht!

Was mich eigentlich an der Art der Regulierung stört ist, das ich ja zum Neukauf gezwungen wurde. Die Versicherung hätte ja auch Anhand der vorgelegten Quittung regulieren können und ich hätte mich auf die Suche nach einer gebrauchten machen können. Die "neue" Konsole die ich gekauft habe ist eigentlich eine gebrauchte, da mir diese als gebraucht aus "Ausstellung" mit fehlendem Zubehör verkauft wurde und das 50 Euro unter Neupreis. Steht auch so auf dem Kaufbeleg.Trotzdem wurde von diesem Kaufbeleg nochmals 40% in Abzug genommen. Das kann ich nicht nachvollziehen.

Wie hoch ist denn Ihres Erachtens der Zeitwert?

Der Schädiger wird sich jetzt weiter mit seiner Versicherung austauschen. Bin mal gespannt wies weiter geht.

Viel Erfolg!

Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cassiesmann« (3. Oktober 2007, 10:01)


talla28

V.I.P.

Beiträge: 316

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Das ist nur meine Meinung...

  • Nachricht senden

6

Montag, 5. März 2007, 13:23

wenn man der versicherung einfach den kurzen hinweis gibt, daß man eine neuanschaffung nicht plant, oder man die rechnung "irgendwann" später nachreicht, wird die versicherung auch sicherlich direkt den zeitwert erstatten, nur ohne mwst.

um einen größeren aufwand für alle zu ersparen, fordern die versicherer i.d.r. gleich die rechnung für ein neugerät mit an. die mwst darf nämlich nur noch erstattet werden, wenn sie durch einen neukauf auch angefallen ist.

so rein aus dem bauch heraus finde ich den abzug von über 40% schon heftig. aber man darf auch nur den preis der reinen xbox berücksichtigen, nicht zubehör wie kabel, controller, spiele, etc, die beim kauf evtl. dabei waren. dieses zubehör wurde nicht beschädigt und ist als restwert abzuziehen.

ansonsten: wer eine 1 jahr alte spielkonsole für 10% unter neupreis bei ebay schießt, ist wirklich selber schuld...

ich kenne die preise für die xbox nicht, wie teuer war die denn im dezember bei anschaffung?
Viele Grüße

der talla...

7

Dienstag, 13. März 2007, 17:29

die, die für eine 1 Jahr alte Konsole fast den Neupreis zahlen, sind Insider.
Das ist ungefähr so als wenn jemand sagt, sie bekommen ihr Golf GTI nur mit einer 50 PS-Maschine- da der andere Motor nicht mehr hergestellt wird.

Ich habe für die XBox 15 Euro weniger bezahlt als noch im Dezember- weil diese nicht mehr Original verpackt war. Steht auch so auf der Rechnung.

talla28

V.I.P.

Beiträge: 316

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Das ist nur meine Meinung...

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. März 2007, 16:54

ich hab leider keine ahnung, wieviel die xbox im dezember noch gekostet hat...

was ist denn an der xbox von vor einem jahr anders, als an der heutigen?
Viele Grüße

der talla...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »talla28« (14. März 2007, 16:55)


mischa

Profi

Beiträge: 1 756

Wohnort: Südbayern

Beruf: Bankkaufmann, Spezialist Vorsorge

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. März 2007, 17:13

Ich vermute, man kann sie besser "modden", will heißen, umbauen, um den Kopierschutz zu umgehen. Wie gesagt, eine reine Vermutung...
Liebe User, da ich in diesem Forum nicht mehr regelmäßig aktiv bin, können (allgemeine) Fragen an mich über meinen (neuen) Blog gestellt werden: http://www.finanzberater-augsburg.de

Individuelle Beratung: http://www.versicherungsmakler-augsburg.com

mischa


Alle Beiträge und Nachrichten als Privatperson!

talla28

V.I.P.

Beiträge: 316

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Das ist nur meine Meinung...

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. März 2007, 13:18

die vermutung hatte ich auch, aber, wahrscheinlich weiß ein "insider" da mehr ;)

ganz allgemein: der zweitwert errechnet sich nicht aus dem ursprünglichen anschaffungswert, sondern aus dem heutigen wert. davon wird dann "nutzung", etc. abgezogen.

wie teuer war diese xbox bei anschaffung, wieviel kostet heute eine xbox?
Viele Grüße

der talla...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »talla28« (15. März 2007, 13:25)


Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung