Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 2. Januar 2018, 11:16

Sterbegeld beantragen

Hallo,

ich versuche momentan einer guten Freundin in einer schwierigen Zeit etwas unter die Arme zu greifen, mit all dem Bürokratiezeug ist sie verständlicherweise sehr überfordert. Nun habe ich erfahren, dass sie einen Antrag auf Sterbegeld stellen kann - wie läuft das genau ab? Wo wird das beantragt, was muss man beachten? Bin für jeden Tipp dankbar :)

Liebe Grüße

Fairsichert

Fortgeschrittener

Beiträge: 254

Wohnort: Bremen

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Januar 2018, 13:34

Hallo!

Nur zum Verständnis:

Ist jemand aus dem Verwandtenkreis Ihrer Bekannten verstorben und Ihre Bekannte ist die Bezugsberechtigte des Sterbegeldes bzw. einer solchen Versicherung ?


VG

Framal

Versicherungsprofi

Beiträge: 210

Beruf: Versicherungsmakler & Finanzberater

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Januar 2018, 13:37

Hallo,

SOLLTE jemand verstorben sein, macht das der Bestatter.

Lg
Framal

Barmer

Versicherungsberater

Beiträge: 1 598

Wohnort: Wuppertal, Münster

Beruf: Rentner, Versicherungsberater 34e Abs.1 i.R.

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Januar 2018, 17:31

Hallo, bevor weiter ins Blaue hinein zu antworten, sollten wir erstmal klären:

Was für Sterbegeld ist gemeint ?

Sterbegeld der gesetzlichen Krankenkasse ? Gibt es nicht mehr.

Sterbegeld für Beamte bzw. Versorgungsempfänger ? Ja, gibt es in Form von 2 Monatsbezügen.

Sterbegeld aus einer Lebensversicherung oder Sterbekasse ? ja, aber nur wenn man es irgendwann abgeschlossen hat. Darum kann sich der Bestatter kümmern, wenn man ihn bevollmächtigt oder er vielleicht sogar den Abschluss irgendwann veranlasst hat.

Sterbegeld aus Hartz IV: Bestattungskosten werden u.U. übernommen, wenn es keine Angehörigen bzw. Erben gibt.

Und natürlich die Frage von fairsichert: Wer ist verstorben ?

Viel Glück

Barmer

5

Freitag, 5. Januar 2018, 11:20

Hallo,

danke für eure Antworten und bitte entschuldigt, dass ich mit den wichtigen Informationen so gegeizt habe.

Also hier nun zur Aufklärung:

Zitat

Ist jemand aus dem Verwandtenkreis Ihrer Bekannten verstorben und Ihre Bekannte ist die Bezugsberechtigte des Sterbegeldes bzw. einer solchen Versicherung ?

Der Mann meiner Freundin ist leider verstorben. Er war Beamte und sie müsste nun als Witwe - so wie ich es verstanden habe - Bezugsberechtigte des Sterbegeldes sein. So steht es jedenfalls auch dort. Das Sterbegeld wird in dem Fall doch immer gezahlt, unabhängig von einer Versicherung - sehe ich das richtig? Es müsste eben nur noch beantragt werden.

Zitat

Sterbegeld für Beamte bzw. Versorgungsempfänger ? Ja, gibt es in Form von 2 Monatsbezügen.

Genau diese Information, dass als Sterbegeld zwei Monatsbezüge ausgezahlt werden, hatte ich auch gefunden - das habe ich also schon mal richtig verstanden. :)

Zitat

SOLLTE jemand verstorben sein, macht das der Bestatter.
Gilt das für diese Sterbegeldversicherungen oder für das Sterbegeld bei Beamten oder für beides? Und muss dieser dann von der Beamtenwitwe auch erst bevollmächtigt werden oder macht er das so ohne Weiteres? Da müsste ich dann noch mal bei ihr nachhaken, ob der Bestatter da dran ist bzw. wie dort der Stand ist. Schön wäre es ja, dann brauche ich mich in der Sache gar nicht weiter kümmern.

Liebe Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BoomerSicher« (15. Januar 2018, 12:18)


Framal

Versicherungsprofi

Beiträge: 210

Beruf: Versicherungsmakler & Finanzberater

  • Nachricht senden

6

Freitag, 5. Januar 2018, 14:36

Hallo,


"Und muss dieser (Anm.. Bestatter) dann von der Beamtenwitwe auch erst bevollmächtigt werden oder macht er das so ohne Weiteres?"


Der Bestatter bekommt eine Kopie vom Versicherungsschein der Sterbegeldversicherung, er ruft bei der Versicherung an und diese wendet sich an die Witwe.


Lg
Framal

7

Freitag, 5. Januar 2018, 19:51

Sterbeurkunde an die Bezügestelle schicken und darum bitte, dass das Sterbegeld ausgezahlt wird. Die teilen dann mit, was zu mache ist.
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

Ähnliche Themen

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung