Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungtalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 13. Juli 2010, 01:46

Stornoabzug - Luxemburger Versicherung

Hallo,

leider gehöre ich (25 Jahre alt wohnhaft in Stuttgart) auch zu den Deppen, die eine fondsgebundene Rentenversicherung abgeschlossen haben und meinen, das Geld sei bestens angelegt, wobei es doch viel bessere Möglichkeiten gibt Geld zu vermehren, als durch Versicherungen.

Vertragsabschluss: Jahr 2005 fondsgebundene Rentenversicherung mit Todesfallschutz (1800 €)
Eingezahlt: Seit 2005 etwa 45 €/Monat bis 01.06.2010
Versicherungsgesellschaft: V*o*r*s*o*r*g*e L*u*x*e*m*b*u*r*g

Todesfallschutz: 1800 €
Deckungskapital: 932,35 €
Stornoabzug: 681,81 €
_______________
Rückkaufswert: traurig aber wahr 250 €


Mich würde interessieren, ob das alles in Ordnung ist, immerhin habe ich 2700 € einbezahlt und bekomme nun lächerliche 250 € ausbezahlt.

Thomas Kliem

Administrator

Beiträge: 2 098

Wohnort: Berlin

Beruf: Fachmakler für PKV, BU-Versicherungen, Altersvorsorgeprodukte und Finanzierungen. Bankkaufmann und Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Juli 2010, 07:20

Kann man per Ferndiagnose nicht sagen, klingt aber plausibel.

Ihnen ist schon klar, dass bei diesen LV/RV-Verträgen der Kostenschwerpunkt der auf die Gesamtlaufzeit kalkulierten Kosten in den ersten fünf Jahren liegt? Wenn Sie den Vertrag jetzt auflösen, dann trifft Sie die Kostenbelastung natürlich extrem.

Ihre pauschale Aussage, dass es wesentlich bessere Möglichkeiten gibt Geld zu vermehren, ist wie alle pauschalen Aussagen so nicht richtig. Es kommt immer auf die Betrachtung verschiedener Parameter an (Steuern, Risikobereitschaft, Risikostreuung, Anlageziele etc.). Natürlich sind LV/RV-Verträge nicht immer die passende Alternative. Gerade Fondspolicen kann man durchaus kritisch sehen.

Hier ist btw. nicht der richtige Ort, um über Sinn oder Unsinn von Fondspolicen zu diskutieren. Dafür ist eine persönliche, bedarfsgerechte und ergebnisoffene Beratung erforderlich.
Thomas Kliem
Bankkaufmann und Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

Ihr Fachmakler für PKV, BU, Altersvorsorge und Finanzierungen

3

Donnerstag, 15. Juli 2010, 16:46

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung, Herr Kliem. Es ist mir durchaus bewusst, dass eine vorzeitige Kündigung mit Verlusten verbunden sind, aber es ist doch sehr bemerkenswert, wie hoch diese bei der VL ausfallen.
Habe nun ein bisschen gegoogelt und siehe da, ein Stornabzug ist laut dem Bundesgerichtshof unzulässig.


http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/lebensversicherung/lebensversicherung-kein-stornoabzug_aid_490247.html



http://www.finanztip.de/recht/versicherungen/lebensversicherung-stornoabzug.htm



http://www.frag-einen-anwalt.de/forum_topic.asp?topic_id=46351&&

Thomas Kliem

Administrator

Beiträge: 2 098

Wohnort: Berlin

Beruf: Fachmakler für PKV, BU-Versicherungen, Altersvorsorgeprodukte und Finanzierungen. Bankkaufmann und Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Juli 2010, 16:55

Das gilt nur für Abschlüsse zwischen1995 und Mitte 2001 für Kapilal- und Rentenversicherungen.
Thomas Kliem
Bankkaufmann und Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

Ihr Fachmakler für PKV, BU, Altersvorsorge und Finanzierungen

5

Donnerstag, 15. Juli 2010, 16:59


Habe nun ein bisschen gegoogelt und siehe da, ein Stornabzug ist laut dem Bundesgerichtshof unzulässig.


Haben Sie sich mal die Links durchgelesen? Mit Ihrer FLV aus dem Jahre 2005 hat das nichts zu tun.

Gruß
CM
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

6

Freitag, 16. Juli 2010, 02:56

www.vzhh.de , dann links auf Versicherungen klicken. Hier finden Sie
unter Aktuelles die Mitteilung "Gekündigte Versicherug?" vom 29.06.2010. Und dann unter Punkt 3 der Link zu "Neuverträge". Ist zwar noch nicht rechtskräftig, aber warum sollte es anders sein, als bei den alten Verträgen.


Aber wie Herr Kliem schon sagte, es macht in diesem Forum kein Sinn darüber zu diskutieren. Bei der VZHH bekommt man natürlich seriösere Antworten. Daher klinke ich mich nun aus.



^^

Zitat

Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
^^

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »John_« (16. Juli 2010, 03:11)


Ecky

Versicherungsprofi

Beiträge: 207

Wohnort: Berlin

Beruf: Bankkaufmann (IHK) Versicherungsfachmann (BWV)

  • Nachricht senden

7

Freitag, 16. Juli 2010, 06:20

Bei der VZHH bekommt man natürlich seriösere Antworten. Daher klinke ich mich nun aus.
Frage: In wie fern waren vorangegangene Aussagen unseriös?


Aber nun gut. versuchen sie ihr Glück. Im Endeffekt wird es so ausgehen, wie bereits seriös beschrieben.

Thomas Kliem

Administrator

Beiträge: 2 098

Wohnort: Berlin

Beruf: Fachmakler für PKV, BU-Versicherungen, Altersvorsorgeprodukte und Finanzierungen. Bankkaufmann und Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

  • Nachricht senden

8

Freitag, 16. Juli 2010, 06:45

(Aktuelle) Urteile muss man lesen können. Und Begrifflichkeiten verstehen. Aber das lernen Sie noch ;-)

http://www.versicherungsjournal.de/versi…rten-104772.php

Der Link hat leider nur eine begrenzte "Haltbarkeitsdauer", weil er dann kostenpflichtig wird.

Beim nächsten Abschluss wird alles besser. Fragen Sie notfalls die Verbraucherzentrale und überlegen Sie schon mal, welche Münzen und Briefmarken Sie als sinnvolle Altersvorsorge erwerben möchten. Lt. deren Liste sind das nämlich hervorragende Altersvorsorgeformen.

Ich bin raus hier.
Thomas Kliem
Bankkaufmann und Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

Ihr Fachmakler für PKV, BU, Altersvorsorge und Finanzierungen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Kliem« (16. Juli 2010, 07:14)


9

Freitag, 16. Juli 2010, 08:23

Bei der VZHH bekommt man natürlich seriösere Antworten. Daher klinke ich mich nun aus.


Es ist auch eine Möglichkeit Personen zu diskreditieren, deren Aussagen einem nicht gefallen. Fakt ist, Sie greifen blind irgendwelche Urteile raus, ohne diese auch nur im Ansatz zu verstehen. Wissen Sie denn, was der Stornoabzug ist bzw. war?

Viel Spaß mit der VZHH, den werden Sie haben. Bitte passen Sie aber auf, dass keiner bei rot über die Ampel fährt!
Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jegliches gewerbliches/berufliches Interesse und ohne Anspruch auf Richtigkeit!
http://www.lamers-gmbh.eu/ http://www.lamers-gmbh.de/ https://www.debeka.de/svb/butzbach/index.html

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung